befamis Blog 4

  • Benutzer: „Ich möchte gerne die 44. Sinfonie von Mozart.“
    Ich: *such* *such* *nicht find* Sind Sie sicher, dass es die 44. Sinfonie ist?“
    Benutzer: „Ja,ja!“
    Ich: *in Datenbanken such* *nix find*
    10 Minuten später…

    Benutzer: „Vielleicht guck ich doch nochmal selbst nach….“
    Ich: „Okay.“ *geht zur Chefin und mal zu fragen* „Wissen Sie was von 44. Sinfonie von Mozart?“
    Sie: *total irritiert* „Der hat doch nur 42 geschrieben!“

    Benutzer: „Guten Tag, ich möchte gerne die Chornoten ausleihen, die wir im Chor singen!“
    Ich: „ Was den für welche?“
    Benutzer: „ Ööööhm…was singen wir den im Chor…?“
    *KopfaufTresenschlag*
    Oder ne andere, ähnliche Situation:

    Benutzerin: *holt Noten ab* *liest* *guckt verwirrt*
    Ich: …?
    Benutzerin: *zeigt mir die Noten* Können Sie mir sagen ob das Klaviernoten sind…?“
    Ich: …

    Benutzer kommt rein.
    Er: „Ich möchte gerne ein Kanon.“
    Ich: *tippbereit* „Was für ein Kanon, Titel?“
    Er: „Keine Ahnung.“
    Ich: „Hmm….Komponist?“
    Er: *Schulterzucken*
    Ich: *leicht … [Weiterlesen]
  • Eine schreckliche Ode an ein hässliche Sammlung. Loseblattsammlung

    Oh Loseblattsammlung,
    du schrecklicher Folterknecht,
    wie viele mühselige Stunden hast du mir bereitet
    in meinem kleinen FaMi-Dasein?

    Ohne dich zu kennen, wusste ich
    Dich werde ich hassen,
    von Herzen,
    das war schnell klar,
    als ich sah,
    wer du alles auf dem Gewissen hattest

    In der Bibliothekswelt bist du unumstritten
    ausser Mode und unbrauchbar
    Es wäre so einfach dich online zu stellen
    Und würde uns viele Stunden ersparn´
    Doch es gibt immer noch Leut´
    Leider, so schreien wir
    Die wollen dich nicht gehn lassn´

    So haben wir uns entschieden
    Der heilige Rat der FaMianer,
    dass es Zeit ist die Hallen zu stürmen
    uns zu holen, was uns gehört
    und dich zu entführn´

    An ein dunkler Ort,
    wo uns Niemand kennt,
    wo wir dir ein Feuerplätzchen
    zu Grabe tragen und dich
    brennen lassen lichterloh
    und dazu unser
    Lieblingslied fröhlich summen
    „ Gut daaass Niiiiiiemand weiss…
    wo die Piiiiiiiiixie-Bücher herkooooommn…!“


    Amen.
    [Weiterlesen]
  • .... in 40 einfachen Schritten

    1. Es gibt keine Prüfung
    2. Nein, es gibt keine Prüfung auch wenn das FETT und ROT in dein Kalender eingetragen ist
    3. Wer würde schon eine Prüfung verlangen? Tss...
    4. Obwohl...es gibt da einige Kanditaten...
    5. Neeeein...das ist absurd. Es gibt keine Prüfung.
    6. Es gibt sicherlich tauuuusend andere Gründe, warum alle Mitschüler so apathisch lernend in der Ecke sitzen
    7. Praktisch jede verfügbare Minute...
    8. ... und bei jedem Test fragen: " Uuuuud kommt das in der Prüfung??" *bibber*
    9. Absolut. Ich meine, hallo? Warum sollte ich drin sitzen und die total trockene Bibliothekskunde lernen? Ich geh jetzt raus...!
    10. Sag mal...warum ist eigentlich hier Niemand draussen...?
    11. Öhm ja. Ich seh da grad Mitschülerinnen mit Wagen voller Material rumlaufen. Soll ich mich jetzt ernsthaft fragen...?
    12. Ach, die nehmen das sicherlich nachhause...um es später zu sortieren. Oder so.
    13. Genau, das muss es sein! Ach, ich penn mal ne Runde in der Sonne...
    14. … [Weiterlesen]
  • Montags grüsst der Bücherturm -
    wortwörtlich! Wir haben ja immer verschiedene Tagen wo viel los ist, aber Montag und vor allem der Dienstag sind die üblichen, schweren Verdächtigen.
    Für mich selbst erlebe ich momentan der Montag als Horrostressrumrennundächzundstöhntag. Liegt wohl daran, dass ich Dienstags nur Vormittags arbeite, da ich Nachmittags Schule habe....und wir haben in unserer Bibliothek einen Rückgabekasten, der man morgens leeren muss....daher der Bücherturm.

    So bin ich durch meine Ausleihtätigkeit zum wahren Meister des Bücherturmbauens geworden durch diese Montag - oder andere spezielle "Scheisse-ich-muss-dringend-eine-Wagenladung-Bücher-zurückgeben-Tage" Ich sehe das schon als....Wettbewerb an. Wie kompliziert und heikel kann ich meine Bücher stapeln, dass sie nicht umfallen? Bei mir ist ein Architekt verloren gegangen, was das angeht. Letzten Montag sogar, da war ich so stolz auf mein Machtwerk, wollte ich einen Zettel dran machen: "Schiefer Turm von Buch." Ha!
    [Weiterlesen]