Sind 42-jährige Aufzüge zuverlässig?

  • Klare Antwort: Nur, wenn sie Lust haben.
    Ich musste heute kurz vor Feierabend noch kurz vom 4. Stock ins 2. Untergeschoss. Dafü wollte ich den Aufzug nehmen, den ich immer nehme. Ich sehe auch, wie er zu mir hochfährt, doch dann, ca. einen Meter bevor er auf meinem Stockwerk angekommen wäre, bleibt er stecken. Ich sage den Kollegen in der Zeitschriftenstelle Bescheid, und wir versuchen zu dritt, ihn irgendwie dazu zu bringen, sich zu bewegen, keine Chance (zum Glück war niemand drin). Gut, ich gehe durch die ZSS-Stelle zum Benutzeraufzug und fahre mit dem nach unten. Als ich dort fertig war, will ich mit dem gleichen Aufzug wieder nach oben fahren und treffe dort einen unserer Haustechniker. Er meint, er muss jetzt alle Stockwerke abfahren, weil der Aufzug spinnt und vorhin stecken geblieben ist. Daraufhin meinte ich: "das war der andere Aufzug, das war nämlich bei mir" Da war er total verwundert und meint, der funktioniert aber einwandfrei, aber er schaut nochmal danach, und fragt nochmal nach zwischen welchen Stockwerken das war. Ich musste dann natürlich mal wieder feststellen, dass die Technik mich nicht mag, und er hat mir versprochen, den Aufzug auszuschimpfen! :)

    Über den Autor

    Manchmal leise, manchmal laut

    manchmal fröhlich, manchmal traurig

    manchmal kreativ, manchmal einfallslos,

    aber immer besonders, einfach ich!
    "Der Tod verkörpert nicht das Gegenteil des Lebens, sondern ist ein Bestandteil desselben."

    (Haruki Murakami, Naokos Lächeln)

    858 mal gelesen

Kommentare 4

  • Mela89 -

    yeah! so macht die arbeit doch erst richtig spaß ;)

  • Bella -

    Typisch Technik... Scheint anscheinend gerne mal was gegen FaMIs zu haben. XD
    Bei mir sinds meist die Drucker, die net wollen..

  • kisamoe -

    Nicht nur ein neuer Aufzug :) aber in einigen Jahren soll der Erweiterungsbau kommen!

  • Wirbelwind -

    Du Arme. Da wäre mal ein neuer Aufzug nötig ;=)