Artikel mit dem Tag „Ausleihe“

  • Kommt da eben ein Student zu mir an die Theke und will Bücher verlängern...

    Me: "Sie sind bereits in der zweiten Mahnung. Da kann ich nichts mehr mach-"
    Student: *mich unterbrech* "Und was bedeutet das nun für mich?"
    Me: "Dass ihr Konto gesperrt ist und ich somit die Medien nicht mehr verl-"
    Student: *mich wieder unterbrech* "Ja, und was bedeutet das für mich?"
    Me: "Na, dass sie die Bücher abgeben müssen!" 8|
    Student: "Haben Sie denn morgen auch auf?"
    Me: "Ja. Morgen hab-" *wieder unterbrochen werd*
    Student: "Achso. Okay. Wie sind denn Ihre Öffnunszeiten morgen?"
    Me: *genervt runterleier* "Von 10h - 15h."
    Student: "Danke." *die Bibliothek verlass*
    Me: *ihm genervt hinterherschau*

    Bah, ich hab mich schon wieder SO über den Typen aufgeregt! Sowas Unhöfliches! Man hat den anderen gefälligst ausreden zu lassen! Vor allem dann, wenn man ihm eh die Fragen schon im Voraus eigentlich beantworten will...
    Und dann kann der nicht mal selber nachdenken! O.o Ja, was bedeutet das für jemanden,
    [Weiterlesen]
  • Vorhin bei mir an der Theke:
    Ein Nutzer taucht ziemlich hektisch auf und klatscht mir ein Buch auf die Theke. "Das möchte ich ausleihen."
    Ich war gerade im Katalogisierungssystem zu Gange und deswegen wollte ich ihn zur Selbstverbuchungsanlage schicken...
    "Gehen Sie bitte zur -"
    Und da wurde ich auch schon unterbrochen...
    "Wo soll ich hin? Was soll ich machen?"

    Grr... Er ließ mich nicht einmal ausreden!!
    "Gehen Sie bitte zur Selbstverbuchungsanlage -"
    Wieder wurde ich unterbrochen.
    "Ich weiß doch gar nicht wie das geht! Ich bin ein neuer Professor hier!"
    "Lassen Sie mich doch bitte ausreden."
    "Mach ich doch."
    "Leihen Sie bitte an der Selbstverbuchungsanlage aus. Da ist eine Animation, die Ihnen alles erklärt."
    "Ah. Ja. Danke für Ihre Hilfe. Wirklich vielen Dank."

    "Ich helf Ihnen doch gerne, wenn Sie an der SVA nicht zurecht kommen!"
    "Ja, deswegen sag ich Ihnen ja: Vielen Dank."
    Ich widmete mich wieder meiner Arbeit und war äußerst verwirrt, wegen diesem Herrn... Sein "Vielen
    [Weiterlesen]