Ausreden um die Gebühren nicht zu bezahlen oder andere unglaubliche Ausreden an der Theke!

Es gibt 72 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Twice.

  • Moonshine schrieb:

    Twice schrieb:

    junis schrieb:

    Der Klassiker bei uns darauf: "Auch meine Handtasche?!"
    Unsere Bibliotheksleitung ließ sich auf den Kompromiss ein, dass "Handtaschengröße" erlaubt werden.
    beste war die Erzählung eines Klassenkameraden das eine Dame mit Zwiebelporsche ankam und diesen fuellte mit Büchern und mit dem ohne verbuchen die Bib verlassen wollte" ja ich dachte Bücher wurden geschenkt" fiel den Kollegen fast nix ein

    Da wäre mir auch nichts mehr eingefallen.. 8|
  • Lol eher im Gegenteil

    Twice schrieb:

    Eine Psychologin, die eine Fortbildung bei der Deeskalation mit Lesern gemacht hatte, war ganz entsetzt, mit was für Fällen wir uns in der Bibliothek rumschlagen müssen, da sie dachte, Bibliotheken wären "ruhige Arbeitsplätze"
    “Es ist eine gefährliche Sache, Frodo, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen
  • Moonshine schrieb:

    Lol eher im Gegenteil

    Twice schrieb:

    Eine Psychologin, die eine Fortbildung bei der Deeskalation mit Lesern gemacht hatte, war ganz entsetzt, mit was für Fällen wir uns in der Bibliothek rumschlagen müssen, da sie dachte, Bibliotheken wären "ruhige Arbeitsplätze"

    :D ..mein Nachbar fragte mich letztens auch, was ich beruflich mache & auf die Antwort dann: "Ach, dann kommst du ja immer megaentspannt nach Hause."
  • junis schrieb:

    Moonshine schrieb:

    Lol eher im Gegenteil

    Twice schrieb:

    Eine Psychologin, die eine Fortbildung bei der Deeskalation mit Lesern gemacht hatte, war ganz entsetzt, mit was für Fällen wir uns in der Bibliothek rumschlagen müssen, da sie dachte, Bibliotheken wären "ruhige Arbeitsplätze"

    :D ..mein Nachbar fragte mich letztens auch, was ich beruflich mache & auf die Antwort dann: "Ach, dann kommst du ja immer megaentspannt nach Hause."
    ich denke die sollten mal
    einen Tag in bibliothek arbeiten
    “Es ist eine gefährliche Sache, Frodo, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen
  • Moonshine schrieb:

    junis schrieb:

    Moonshine schrieb:

    Lol eher im Gegenteil

    Twice schrieb:

    Eine Psychologin, die eine Fortbildung bei der Deeskalation mit Lesern gemacht hatte, war ganz entsetzt, mit was für Fällen wir uns in der Bibliothek rumschlagen müssen, da sie dachte, Bibliotheken wären "ruhige Arbeitsplätze"

    :D ..mein Nachbar fragte mich letztens auch, was ich beruflich mache & auf die Antwort dann: "Ach, dann kommst du ja immer megaentspannt nach Hause."
    ich denke die sollten maleinen Tag in bibliothek arbeiten
    Die Leute denken auch, wir fangen erst zur Öffnung an un sitzen den ganzen Tag nur an der Theke
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!
  • Bella schrieb:

    Schön sind auch immer wieder diese Beschwerden, warum die Gebühren denn so hoch sind und ob man da nicht was machen könnte, man sei ja ein armer Student...
    Darauf plädieren, man sei arm, aber dann Bücher zu spät abgeben und oft mal nicht nur mal eine Woche, sondern dann gleich mal vier oder fünf. Werde ich wohl nie so ganz verstehen. :rolleyes:
    Professoren, die es unverschämt finden, Gebühren zu zahlen, hab ich auch immer wieder.. Ich hab ja mal gedacht, die existieren irgendwann nicht mehr, aber da hab ich wohl falsch gedacht

    Witzig, bei uns ist es häufig grad andersrum. Wir hatten vor einiger Zeit einen Leser, der nach mehreren Wochen erst kam, obwohl er schon einige Mahnungen bekommen hatte. Er hatte über 80€ an Gebühren zu zahlen und tat das, ohne nur mit der Wimper zu zucken. Dagegen führen wir die meisten Diskussionen um Beträge von unter 5€
  • 27rasoya schrieb:

    Bella schrieb:

    Schön sind auch immer wieder diese Beschwerden, warum die Gebühren denn so hoch sind und ob man da nicht was machen könnte, man sei ja ein armer Student...
    Darauf plädieren, man sei arm, aber dann Bücher zu spät abgeben und oft mal nicht nur mal eine Woche, sondern dann gleich mal vier oder fünf. Werde ich wohl nie so ganz verstehen. :rolleyes:
    Professoren, die es unverschämt finden, Gebühren zu zahlen, hab ich auch immer wieder.. Ich hab ja mal gedacht, die existieren irgendwann nicht mehr, aber da hab ich wohl falsch gedacht

    Witzig, bei uns ist es häufig grad andersrum. Wir hatten vor einiger Zeit einen Leser, der nach mehreren Wochen erst kam, obwohl er schon einige Mahnungen bekommen hatte. Er hatte über 80€ an Gebühren zu zahlen und tat das, ohne nur mit der Wimper zu zucken. Dagegen führen wir die meisten Diskussionen um Beträge von unter 5€
    Das Phänomen kenne ich allerdings auch sehr gut!
    Ich erinnere mich an eine ältere Dame die 0,30 € für ein Weihnachtsbuch zahlen musste, die uns das 2 Jahre lang vorhielt, besonders zur Weihnachtszeit.. & dann gibt es die mit den hohen Beträgen, die mir persönlich schon leid tun, die ganz entspannt sind & es zahlen ohne Beschwerden..
  • junis schrieb:

    27rasoya schrieb:

    Bella schrieb:

    Schön sind auch immer wieder diese Beschwerden, warum die Gebühren denn so hoch sind und ob man da nicht was machen könnte, man sei ja ein armer Student...
    Darauf plädieren, man sei arm, aber dann Bücher zu spät abgeben und oft mal nicht nur mal eine Woche, sondern dann gleich mal vier oder fünf. Werde ich wohl nie so ganz verstehen. :rolleyes:
    Professoren, die es unverschämt finden, Gebühren zu zahlen, hab ich auch immer wieder.. Ich hab ja mal gedacht, die existieren irgendwann nicht mehr, aber da hab ich wohl falsch gedacht

    Witzig, bei uns ist es häufig grad andersrum. Wir hatten vor einiger Zeit einen Leser, der nach mehreren Wochen erst kam, obwohl er schon einige Mahnungen bekommen hatte. Er hatte über 80€ an Gebühren zu zahlen und tat das, ohne nur mit der Wimper zu zucken. Dagegen führen wir die meisten Diskussionen um Beträge von unter 5€
    Das Phänomen kenne ich allerdings auch sehr gut!Ich erinnere mich an eine ältere Dame die 0,30 € für ein Weihnachtsbuch zahlen musste, die uns das 2 Jahre lang vorhielt, besonders zur Weihnachtszeit.. & dann gibt es die mit den hohen Beträgen, die mir persönlich schon leid tun, die ganz entspannt sind & es zahlen ohne Beschwerden..
    das erlebe ich auch immer. um 2€ wird heiss diskutiert.. die Leser mit 80 und noch mehr zahlen ohne Diskussion..
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!
  • Twice schrieb:

    junis schrieb:

    27rasoya schrieb:

    Tw

    Bella schrieb:

    Schön sind auch immer wieder diese Beschwerden, warum die Gebühren denn so hoch sind und ob man da nicht was machen könnte, man sei ja ein armer Student...
    Darauf plädieren, man sei arm, aber dann Bücher zu spät abgeben und oft mal nicht nur mal eine Woche, sondern dann gleich mal vier oder fünf. Werde ich wohl nie so ganz verstehen. :rolleyes:
    Professoren, die es unverschämt finden, Gebühren zu zahlen, hab ich auch immer wieder.. Ich hab ja mal gedacht, die existieren irgendwann nicht mehr, aber da hab ich wohl falsch gedacht

    Witzig, bei uns ist es häufig grad andersrum. Wir hatten vor einiger Zeit einen Leser, der nach mehreren Wochen erst kam, obwohl er schon einige Mahnungen bekommen hatte. Er hatte über 80€ an Gebühren zu zahlen und tat das, ohne nur mit der Wimper zu zucken. Dagegen führen wir die meisten Diskussionen um Beträge von unter 5€
    Das Phänomen kenne ich allerdings auch sehr gut!Ich erinnere mich an eine ältere Dame die 0,30 € für ein Weihnachtsbuch zahlen musste, die uns das 2 Jahre lang vorhielt, besonders zur Weihnachtszeit.. & dann gibt es die mit den hohen Beträgen, die mir persönlich schon leid tun, die ganz entspannt sind & es zahlen ohne Beschwerden..
    das erlebe ich auch immer. um 2€ wird heiss diskutiert.. die Leser mit 80 und noch mehr zahlen ohne Diskussion..
    ich verstehe es nicht
    “Es ist eine gefährliche Sache, Frodo, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen
  • Moonshine schrieb:

    Twice schrieb:

    junis schrieb:

    27rasoya schrieb:

    Tw

    Bella schrieb:

    Schön sind auch immer wieder diese Beschwerden, warum die Gebühren denn so hoch sind und ob man da nicht was machen könnte, man sei ja ein armer Student...
    Darauf plädieren, man sei arm, aber dann Bücher zu spät abgeben und oft mal nicht nur mal eine Woche, sondern dann gleich mal vier oder fünf. Werde ich wohl nie so ganz verstehen. :rolleyes:
    Professoren, die es unverschämt finden, Gebühren zu zahlen, hab ich auch immer wieder.. Ich hab ja mal gedacht, die existieren irgendwann nicht mehr, aber da hab ich wohl falsch gedacht

    Witzig, bei uns ist es häufig grad andersrum. Wir hatten vor einiger Zeit einen Leser, der nach mehreren Wochen erst kam, obwohl er schon einige Mahnungen bekommen hatte. Er hatte über 80€ an Gebühren zu zahlen und tat das, ohne nur mit der Wimper zu zucken. Dagegen führen wir die meisten Diskussionen um Beträge von unter 5€
    Das Phänomen kenne ich allerdings auch sehr gut!Ich erinnere mich an eine ältere Dame die 0,30 € für ein Weihnachtsbuch zahlen musste, die uns das 2 Jahre lang vorhielt, besonders zur Weihnachtszeit.. & dann gibt es die mit den hohen Beträgen, die mir persönlich schon leid tun, die ganz entspannt sind & es zahlen ohne Beschwerden..
    das erlebe ich auch immer. um 2€ wird heiss diskutiert.. die Leser mit 80 und noch mehr zahlen ohne Diskussion..
    ich verstehe es nicht
    Ein Student hatte mal 300€ Mahngebühren und wollte die storniert haben. Ging sogar zum Bibliotheksdirektor, um sich persönlich zu beschweren. Kam nach paar Stunden klein zurück und zahlte den vollen Betrag.
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!