Lohnt sich ein Studium?

Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Twice.

  • Lohnt sich ein Studium?

    Hey Leute,

    in letzter Zeit lässt mich der Gedanke, doch noch ein Studium zu beginnen einfach nicht mehr los und ich wollte mal eure Erfahrungen zu diesem Thema hören.

    Ich bin seit 2 Jahren mit meiner Ausbildung zum FaMI Bibliothek fertig und arbeite unbefristet in Vollzeit in einer UB. Ich überlege schon seit längerem, ob sich ein Studium lohnen würde. Ich liebäugle mit der HTWK Leipzig und dem Studiengang der Bibliotheks- und Informationswissenschaft.
    Allerdings bin ich mir unsicher, wie das alles abläuft. Könnt ihr mir da weiterhelfen?
    Insbesondere interessiert mich vor allem der finanzielle Aspekt...da ich die Ausbildung schon abgeschlossen habe, würde ich kein Baföq bekommen.

    Ich freu mich auf regen Erfahrungsaustausch mit euch :)

    LG Steffi
  • In meinen Augen lohnt sich ein Studium immer, allerdings werde ich es berufsbegleitend machen, weil ich im Beruf bleiben will.
    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)

    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero

    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)
  • SteffiW schrieb:

    Hey Leute,

    in letzter Zeit lässt mich der Gedanke, doch noch ein Studium zu beginnen einfach nicht mehr los und ich wollte mal eure Erfahrungen zu diesem Thema hören.

    Ich bin seit 2 Jahren mit meiner Ausbildung zum FaMI Bibliothek fertig und arbeite unbefristet in Vollzeit in einer UB. Ich überlege schon seit längerem, ob sich ein Studium lohnen würde. Ich liebäugle mit der HTWK Leipzig und dem Studiengang der Bibliotheks- und Informationswissenschaft.
    Allerdings bin ich mir unsicher, wie das alles abläuft. Könnt ihr mir da weiterhelfen?
    Insbesondere interessiert mich vor allem der finanzielle Aspekt...da ich die Ausbildung schon abgeschlossen habe, würde ich kein Baföq bekommen.

    Ich freu mich auf regen Erfahrungsaustausch mit euch :)

    LG Steffi
    studieren lohnt sich immer.
    Ich selbst liebäugle auch damit und spare dafür, denn das Studium ist der Grund warum ich in der Famiausbildung auch gleich das Fachabitur gemacht habe :)
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!
  • SteffiW schrieb:

    da ich die Ausbildung schon abgeschlossen habe, würde ich kein Baföq bekommen.
    Nicht unbedingt. Die Ausbildung war ja betrieblich... Aber Bafög ist immer kniffelig. Und: Allein durch die Ausbildung wird es nicht Elternunabhängig! Da braucht man noch eine bestimmte Arbeitszeit (ich glaub 3 Jahre) nach der Ausbildung.
    BAföG für weitere Ausbildung - Studis Online
    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes
  • SteffiW schrieb:

    Wirbelwind schrieb:

    In meinen Augen lohnt sich ein Studium immer, allerdings werde ich es berufsbegleitend machen, weil ich im Beruf bleiben will.
    berufsbegleitend wäre auch eine Alternative, doch leider wird dies seitens meines Arbeitgebers nicht angeboten, da meine Stelle nicht darauf ausgelegt ist..sonst würd ich das sofort machen
    Aus diesem Grund wollte ich das Studium heimlich machen und dann mit den Bachelor von da wegbewerben.
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!
  • Mela89 schrieb:

    SteffiW schrieb:

    da ich die Ausbildung schon abgeschlossen habe, würde ich kein Baföq bekommen.
    Nicht unbedingt. Die Ausbildung war ja betrieblich... Aber Bafög ist immer kniffelig. Und: Allein durch die Ausbildung wird es nicht Elternunabhängig! Da braucht man noch eine bestimmte Arbeitszeit (ich glaub 3 Jahre) nach der Ausbildung.BAföG für weitere Ausbildung - Studis Online
    danke für den Link! ich werd mich da mal durchklicken
    :)
  • Twice schrieb:

    SteffiW schrieb:

    Wirbelwind schrieb:

    In meinen Augen lohnt sich ein Studium immer, allerdings werde ich es berufsbegleitend machen, weil ich im Beruf bleiben will.
    berufsbegleitend wäre auch eine Alternative, doch leider wird dies seitens meines Arbeitgebers nicht angeboten, da meine Stelle nicht darauf ausgelegt ist..sonst würd ich das sofort machen
    Aus diesem Grund wollte ich das Studium heimlich machen und dann mit den Bachelor von da wegbewerben.
    Das würde schon aufgrund der Entfernung zwischen Arbeitsort und potentiellem Studienort leider nicht passen bei mir. Wobei ich mich das auch nicht trauen würde, das heimlich zu machen
  • SteffiW schrieb:

    Twice schrieb:

    SteffiW schrieb:

    Wirbelwind schrieb:

    In meinen Augen lohnt sich ein Studium immer, allerdings werde ich es berufsbegleitend machen, weil ich im Beruf bleiben will.
    berufsbegleitend wäre auch eine Alternative, doch leider wird dies seitens meines Arbeitgebers nicht angeboten, da meine Stelle nicht darauf ausgelegt ist..sonst würd ich das sofort machen
    Aus diesem Grund wollte ich das Studium heimlich machen und dann mit den Bachelor von da wegbewerben.
    Das würde schon aufgrund der Entfernung zwischen Arbeitsort und potentiellem Studienort leider nicht passen bei mir. Wobei ich mich das auch nicht trauen würde, das heimlich zu machen
    Ach es geht. Wäre bereit, da für die Präsenzphasen den Urlaub zu opfern. Ansonsten läuft das ganze Studium soweit ich weiss bis auf die Präsenzphasen von zu Hause aus
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!
  • Twice schrieb:

    SteffiW schrieb:

    Twice schrieb:

    SteffiW schrieb:

    Wirbelwind schrieb:

    In meinen Augen lohnt sich ein Studium immer, allerdings werde ich es berufsbegleitend machen, weil ich im Beruf bleiben will.
    berufsbegleitend wäre auch eine Alternative, doch leider wird dies seitens meines Arbeitgebers nicht angeboten, da meine Stelle nicht darauf ausgelegt ist..sonst würd ich das sofort machen
    Aus diesem Grund wollte ich das Studium heimlich machen und dann mit den Bachelor von da wegbewerben.
    Das würde schon aufgrund der Entfernung zwischen Arbeitsort und potentiellem Studienort leider nicht passen bei mir. Wobei ich mich das auch nicht trauen würde, das heimlich zu machen
    Ach es geht. Wäre bereit, da für die Präsenzphasen den Urlaub zu opfern. Ansonsten läuft das ganze Studium soweit ich weiss bis auf die Präsenzphasen von zu Hause aus
    bei einem Fernstudium auf alle Fälle, nur weiß ich nicht wie das aussieht wenn man es beispielsweise üebr Hannover oder Köln studiert
  • Meine Kollegin hat das Fernstudium in Potsdam auch ohne Unterstützung vom AG gemacht.
    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)

    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero

    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)
  • Twice schrieb:

    Wirbelwind schrieb:

    Meine Kollegin hat das Fernstudium in Potsdam auch ohne Unterstützung vom AG gemacht.
    Nicht alle Arbeitgeber sind für sowas. Viele Arbeitgeber sagen auch, sowas ist Privatsache..
    Da steht OHNE nicht MIT!
    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)

    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero

    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)
  • Twice schrieb:

    ich weiss doch. Noch kann ich lesen.

    War nur meine Erfahrung mit Arbeitgebern.
    Sorry, falsch verstanden.
    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)

    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero

    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)
  • Und genau aus diesem Grund wollte ich es nicht berufsbegleitend machen, sondern wenn dann in Vollzeit studieren. Allerdings würde das bedeuten, meinen jetzigen Job an den Nagel zu hängen und dann wieder zurück in die Heimat zu ziehen, denn ich komme ursrpünglich aus der Nähe von Leipzig und würde wenn dann dort ganz gern studieren wollen. Es würde sich halt für mich anbieten, dann in dem Falle wieder zurück in die Heimat zu ziehen.
  • SteffiW schrieb:

    Und genau aus diesem Grund wollte ich es nicht berufsbegleitend machen, sondern wenn dann in Vollzeit studieren. Allerdings würde das bedeuten, meinen jetzigen Job an den Nagel zu hängen und dann wieder zurück in die Heimat zu ziehen, denn ich komme ursrpünglich aus der Nähe von Leipzig und würde wenn dann dort ganz gern studieren wollen. Es würde sich halt für mich anbieten, dann in dem Falle wieder zurück in die Heimat zu ziehen.
    Ich würde ja auch gern zurück in die Heimat, da ich ja ursprünglich aus Halle komme, und bewarb mich auch schon in Sachsen/Sachsen-Anhalt, aber da drüben ist die Finanzsituation der Kommunen noch schlechter als hier im frankfurter Raum
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!
  • Twice schrieb:

    SteffiW schrieb:

    Und genau aus diesem Grund wollte ich es nicht berufsbegleitend machen, sondern wenn dann in Vollzeit studieren. Allerdings würde das bedeuten, meinen jetzigen Job an den Nagel zu hängen und dann wieder zurück in die Heimat zu ziehen, denn ich komme ursrpünglich aus der Nähe von Leipzig und würde wenn dann dort ganz gern studieren wollen. Es würde sich halt für mich anbieten, dann in dem Falle wieder zurück in die Heimat zu ziehen.
    Ich würde ja auch gern zurück in die Heimat, da ich ja ursprünglich aus Halle komme, und bewarb mich auch schon in Sachsen/Sachsen-Anhalt, aber da drüben ist die Finanzsituation der Kommunen noch schlechter als hier im frankfurter
    Das hab ich auch schon festgestellt, deshalb dachte ich, dass es ganz gut sei ein Studium zu beginnen. Ich liebe die Arbeit in der Bibliothek. Nur leider ist es schwer, als FaMI dort Fuß zu fassen, das musste ich 2016 schon feststellen, als ich mich in der Heimat auf eine FaMI-Stelle beworben hatte. Leider hatte es damals nicht funktioniert.
    Deshalb ja die Überlegung mit dem Studium, denn ich sehe da die Chancen generell höher, damit eine passende Stelle zu finden