12. gradualer Kurs Fernweiterbildung Bibliothek der FH Potsdam

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Assassin.

  • Moonshine schrieb:

    Wenn du magst kannst du Mal die Eindrücke schildern von Studium
    Hallo zusammen!
    Also um mein "Versprechen" einzulösen, hier ein paar Eindrücke vom Studium. :)

    Am 19.11. ging's ja los an der FH! Wir sind ne Gruppe von 27 Leuten und wir wurden erst mal mit einem Sektempfang (aber alkoholfrei) von einigen Dozenten begrüßt und in Empfang genommen. Das war schon eine schöne Geste. :) Am ersten Tag erhielten wir dann unsere Zugangsdaten für Moodle und die Bibliothek usw., erfuhren viele Infos vom Studium und wir hatten eine Stadtrundfahrt durch Potsdam! Es war sehr schön - eine schöööne Stadt! Ich liebe sie und freue mich schon auf die nächste Präsenz. Abends waren wir dann noch gemeinsam beim Essen.

    Am Dienstag hatten wir dann schon die ersten Moduleinführungen: Wissenschaftliches Arbeiten und Fachenglisch.
    Der Dozent in Englisch ist Muttersprachler aus Pennsylvania und der Unterricht findet ausschließlich in Englisch statt. Ich muss sagen, vor diesem Modul hatte ich etwas "Panik". Ich verstehe zwar Englisch, aber mit dem Antworten ist das so eine Sache - mir fallen oft die Vokabeln nicht mehr ein. Allerdings war die Panik unbegründet!

    Wissenschaftliches Arbeiten: Wir wurden gut mit Arbeit eingedeckt, aber alles erstmal nicht so schlimm. Wir mussten uns in Moodle vorstellen und eine Gruppenarbeit machen. Deadline war der 4.12. Und dann kamen prompt die neuen Aufgaben. Wir werden mit den Aufgaben darauf hingeführt ein Thema für die Hausarbeit zu finden und lernen das wissenschaftliche Schreiben. Laut Dozentin lernen wir damit auch das Handwerkszeug für die spätere Bachelorarbeit. Die ist ja noch in weiter Ferne, aber bei mir persönlich schon präsent. Aber wir werden das lernen und hoffentlich auch schaffen!

    Wir untereinander haben eine WhatsApp-Gruppe mit regem Austausch, was die Sache vereinfacht. So ist man auch im Fernstudium nie allein, sondern man kann sich eben austauschen und gegenseitig helfen. Das finde ich sehr gut und auch wichtig. So ist man nie allein! :)

    So und jetzt fällt mir erst mal nix mehr ein.

    Wünsche euch einen schönen Tag!
    LG
  • manuela.v schrieb:

    Moonshine schrieb:

    Wenn du magst kannst du Mal die Eindrücke schildern von Studium
    Hallo zusammen!Also um mein "Versprechen" einzulösen, hier ein paar Eindrücke vom Studium. :)

    Am 19.11. ging's ja los an der FH! Wir sind ne Gruppe von 27 Leuten und wir wurden erst mal mit einem Sektempfang (aber alkoholfrei) von einigen Dozenten begrüßt und in Empfang genommen. Das war schon eine schöne Geste. :) Am ersten Tag erhielten wir dann unsere Zugangsdaten für Moodle und die Bibliothek usw., erfuhren viele Infos vom Studium und wir hatten eine Stadtrundfahrt durch Potsdam! Es war sehr schön - eine schöööne Stadt! Ich liebe sie und freue mich schon auf die nächste Präsenz. Abends waren wir dann noch gemeinsam beim Essen.

    Am Dienstag hatten wir dann schon die ersten Moduleinführungen: Wissenschaftliches Arbeiten und Fachenglisch.
    Der Dozent in Englisch ist Muttersprachler aus Pennsylvania und der Unterricht findet ausschließlich in Englisch statt. Ich muss sagen, vor diesem Modul hatte ich etwas "Panik". Ich verstehe zwar Englisch, aber mit dem Antworten ist das so eine Sache - mir fallen oft die Vokabeln nicht mehr ein. Allerdings war die Panik unbegründet!

    Wissenschaftliches Arbeiten: Wir wurden gut mit Arbeit eingedeckt, aber alles erstmal nicht so schlimm. Wir mussten uns in Moodle vorstellen und eine Gruppenarbeit machen. Deadline war der 4.12. Und dann kamen prompt die neuen Aufgaben. Wir werden mit den Aufgaben darauf hingeführt ein Thema für die Hausarbeit zu finden und lernen das wissenschaftliche Schreiben. Laut Dozentin lernen wir damit auch das Handwerkszeug für die spätere Bachelorarbeit. Die ist ja noch in weiter Ferne, aber bei mir persönlich schon präsent. Aber wir werden das lernen und hoffentlich auch schaffen!

    Wir untereinander haben eine WhatsApp-Gruppe mit regem Austausch, was die Sache vereinfacht. So ist man auch im Fernstudium nie allein, sondern man kann sich eben austauschen und gegenseitig helfen. Das finde ich sehr gut und auch wichtig. So ist man nie allein! :)

    So und jetzt fällt mir erst mal nix mehr ein.

    Wünsche euch einen schönen Tag!
    LG
    dann weiss ich ja, was mich eventuell erwartet
    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!