Wie seid ihr auf FaMI-Portal.de aufmerksam geworden?

  • Leider reicht es bei den Ausbildern meist nicht nur einmal drauf aufmerksam zu machen. Die meisten sehen sich das ganze an, registrieren sich vielleicht auch mal und das wars dann auch schon. Zeitmangel heißt es dann oft, dann muss man immer mal wieder dran erinnern, aber nicht zu oft, sonst sind sie genervt. :rolleyes:
    Und was finde ich auch ein super Trick ist: Sind die Ausbilder oder Lehrer erst mal registriert und ihr findet etwas bei uns über das ihr sie informieren wollt, schickt ihnen nicht die Datei oder erzählt ihnen nicht alles sondern gebt ihnen nur den Link. Das klappt bei mir in der Arbeit ganz gut. :D

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • @ Susi: Ob sich mein Ausbilder hier registriert hat, weiß ich gar nicht... Ich glaube nicht... Er hat eine Info-Mail von Torsten bekommen und diese an mich weitergeleitet... Aber er hat sich mit Sicherheit das Forum angeschaut, da er sowas eigentlich immer macht... Um sicher zu gehen, dass das kein "Schrott" ist... ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bella ()

  • Meine Ausbilderin hat mir per Mail diesen Link geschickt :P Hab mir dann die Seite gleich angesehn und mich angemeldet.

  • Ich bin durch Internetsurfen hier drauf aufmerksam geworden, irgendwie über den [lexicon]BIB[/lexicon] und google. Habe mich aber erstmal nicht angemeldet, erst einige Tage später als ich in inetbib stöberte, und einen artikel hierdrüber fand, habe ich mich dann mal angemeldet und schaue mittlerweile fast täglich hier vorbei, da es ja doch recht aktiv hier zu geht.

  • :D Ich hab nach der [lexicon]Zwischenprüfung[/lexicon] für FaMIs gesucht... (bei gogle.de) :D und bin auf das Portal gestoßen, dass mir geraden die letzte Stunde Arbeit vor ein paar Wochen Schule versüßt :D



    Super Sache !!!


    Dickes Lob, vom dicken Schaaf ;)

    Wer früher stirbt ist länger tot :yeeh:

  • ich bin durch eine rundmail im famiportal (eine verteilerliste für auszubildende in berlin-brandenburg) aufmerksam geworden... mal schauen, wie das hier so ist...

  • Hallo,


    bei mir sah es folgendermaßen aus:
    Ich hatte Thekendienst und es war tote Hose X(


    Also wollte ich mal kurz ins Netz und sehe unter zuletzt aufgerufene Links den fami-portal-Link ! :P


    Na, habe ich gedacht, schau doch einfach mal rein und was soll ich sagen, ich bin von ihm begeistert........ :yeeh:
    Also muss einer von meinen KollegInnen auch Mitglied sein !


    Ich würde fami-portal jederzeit weiterempfehlen

  • Hallo
    ich wurde schon letztes Jahr von einer Mitarbeiterin in der bibliothek darauf aufmerksam gemacht !
    dieses jahr erhielten wir von der Ausbilderin noch mal den hinweis und auch von dre Berufsschule!

  • Ich bin immer mal drübergestolpert.


    Man denkt gar nicht was man alles im Internet finden kann.


    z.B. über:
    [lexicon]BIB[/lexicon]
    Google
    ...


    :yeeh: :D :yeeh:

    Es grüßt flashguitar aus Thüringen.


    Und denkt immer daran:
    "Wer den FaMI nicht ehrt, ist als Bibliothekar auch nichts wert."

  • Da in letzter Zeit einige neue [lexicon]Benutzer[/lexicon] hinzu gekommen sind, möchte ich die Umfrage gerne in Erinnerung rufen.

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.