Praktikum bei Elektrofilm GmbH

  • Wir sind ein großes Postproduktionshaus hier in Berlin, mit Niederlassungen
    in München und L.A. und verfügen über ein sehr großes Medien [lexicon]Archiv[/lexicon] in
    Berlin und München. Für die Zeit von 6 Monaten vergeben wir ab sofort einen
    Praktikumsplatz in diesem Bereich.


    Das Aufgabengebiet würde unter anderem folgende Tätigkeiten beinhalten:


    - Bild-, Film-, Tonmaterial oder elektronische Datenträger im Hinblick auf
    Aufbewahrungs- und [lexicon]Archivwürdigkeit[/lexicon] sichten und bewerten
    - Materialprüfungen veranlassen
    - Archivbestände ordnen und verwalten (Xytech)
    - Recherchen zu dem Material ausführen
    - Kopieraufträge veranlassen und überwachen


    Bei Interesse, freuen wir uns, wenn sie sich mit uns in Verbindung setzen.
    Gerne stehen wir auch zur Verfügung, falls weitere Fragen bestehen oder sie
    unser Postproduktionshaus näher kennenlernen möchten.


    Bewerber senden bitte ihre aussagekräftigen Unterlagen an:
    Elektrofilm Postproduction Facilities GmbH
    Herrn Andreas Jänke
    Hohenzollerndamm 150
    14199 Berlin
    contact@elektrofilm.com

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Ich weiß das das nichts mit dem Thema hier zu tun hat, was ich dich aber fragen wollte ist:


    Du hast ja die [lexicon]FR[/lexicon] FaMI ausgelernt (Med. Dok.), wie viel verdient man in etwa ind dieser [lexicon]FR[/lexicon]
    wenn man mit der Ausbildung fertig ist?
    :rolleyes:

    :grosseaugen: Das Leben ist ein Keks, von dem man jeden Tag ein Stück abbeißt :grosseaugen:

  • warum machst du dann nicht einfach ein neues thema hierzu auf? ;)


    der verdienst eines ausgelernten fami [lexicon]MedDok[/lexicon] ist nicht zu pauschalisieren.


    erstmal gibt es hier verschiedene tarife. bei uns gilt noch bis ende oktober der [lexicon]BAT[/lexicon], danach [lexicon]TVÖD[/lexicon] Land, den gibt es auch in der version für Kommunen bzw. den Bund. für die unikliniken in nrw wird es wohl eine gesonderte version geben, die aber in den wesentlichen elementen dem [lexicon]TVÖD[/lexicon] Land entspricht. die entscheidende rolle bei der eingruppierung spielt hierbei die stellenbeschreibung, sprich welche anforderungen stellt die stelle an mich oder auch was kann ich, das mir diese stelle übertragen wird? das lebensalter und ob verheiratet und anzahl der kinder sind bisher beim [lexicon]BAT[/lexicon] ebenfalls beim ortszuschlag und der eingruppierung zu berücksichtigen. beim [lexicon]TVÖD[/lexicon] gibt es sogennate entwicklungsstufen etc.


    näheres findest du über den link "[lexicon]TVÖD[/lexicon]-Rechner" in der box "Linkempfelungen" auf der portal-seite oder direkt -> TVÖD-Rechner. :)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.