Ausbildungsplatz

  • Hallo!


    Ich suche dringend für dieses Jahr noch nen Ausbildungsplatz als FAMI,
    FR Bibiliothek!!!


    Kann mir da jemand weiterhelfen???? Wisst ihr vielleicht noch offene Stellen???


    Falls ja gebt mir bitte Bescheid!!


    Danke!


    Gruß


    Doro M.

    Suche Ausbildungsplatz für 2007!!!
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen???

  • Wo suchst du denn? (geografisch) :verwirrt:

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Hallo
    Ich kann Dir nur http://www.meinestadt.de empfehlen aber da hast du sicher schon geschaut.Ansonsten ist Hier eine Auflistung von wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland. Weiter unten kannst du Dir auch öffentliche Bibliotheken anzeigen lassen. Da hilft wohl nur telefonieren...
    Viel Glück noch bei deiner Suche!

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Kristin ()

  • Ach ja,
    wenn du Dich für den Raum Sachsen interessierst, Hier
    eine Zusammenstellung der Bibliotheken in Sachsen.
    Liebe Grüße


    Sorry, bei uns (SLUB) ist die Bewerbungsfrist schon vorbei!

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Kristin ()

  • Zitat

    Original von Kristin
    Hallo
    Ich kann Dir nur http://www.meinestadt.de empfehlen aber da hast du sicher schon geschaut.Ansonsten ist Hier eine Auflistung von wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland. Weiter unten kannst du Dir auch öffentliche Bibliotheken anzeigen lassen. Da hilft wohl nur telefonieren...
    Viel Glück noch bei deiner Suche!


    Ich würde lieber auf Arbeitsagentur mein Glück versuchen. Bewerberprofil usw.


    Auf meine Satdtd.de werden die gleichen Angebote gespiegelt, nur sind mitunter die Stellen schon seit Monaten besetz. Eine weitere Möglichkeit sind Initiativbewerbungen oder du schaust mal auf der BIB-Mailingliste, da gibt im Forum irgendwo einen Link zu.


    Für dieses Jahr ist du aber ziemlich spät dran, die Öffentlichen Biblioteken suchen meines Wissens mittlerweile schon für 2008...

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

    Einmal editiert, zuletzt von FaMI4u ()

  • Vielen Dank für euer Feedback!!


    Grundsätzlich such ich deutschlandweit aber am liebsten wär mir in BW!Weil da wohn ich auch!!


    Am liebsten in einer öffentlichen Bibiliothek (nicht unbedingt in einer wissenschaftlichen) od. Uni/ Fh was es eben so gibt!!


    Aber heutzutage kann man sich da nicht mehr auf ein Bundesland beschränken!


    Bei Arbeitsagentur und meinestadt.de war ich schon aber da hatte ich bis jetzt noch kein Erfolg!


    Es stehen auch noch ein paar Bewerbungen offen!


    Ich hab noch kurz ne andere Frage:
    Ich war Anfang Januar bei einem Einstellungstest hab bis jetzt aber noch keine Nachricht bekommen auch keine Absage. Ist das normal dass das so lange dauert???? :verwirrt: Oder sollt ich vielleicht da noch mal nachfragen???


    Sonst falls ihr irgendwas von ner offenen Stelle hört würde ich mich freuen wenn ihr mir Bescheid gebt!!


    DANKE!! :)

    Suche Ausbildungsplatz für 2007!!!
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen???

  • Das ist gut möglich! Meine Kolleginnen aus ersten und zweiten Lehrjahr haben auch ein halbes Jahr (!!!) auf eine Antwort gewartet. Die wußten schon gar nicht mehr, dass sie sich dort überhaupt beworben hatten. Das liegt meist daran, dass es oft wahnsinnig viele Bewerber gibt. (bei mir war'ns über 200) und sich auch alle Beteilligten nicht immer gleich einig sind, wen sie nehmen wollen.
    Allerdings hat Fami4u recht: Für 2007 siehts wirklich mies aus. Unser Betrieb z.B. hat z. B. Ende Dezember schon für 2008 gesucht.


    Ansonsten sind für Bibliotheks-FaMIs auch Landesfachstellen gute Anlaufstellen um Stellenangebote in ÖB zu finden.
    Da es hier ja um einen Ausbildungsplatz geht, würde ich ruhig auch mal bei den einzelnen IHKs anfragen, welche Bibliotheken überhaupt ausbilden.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • ja, klar ist BA besser. nur lässt sich die jobbörse fast nie öffnen...

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Doro M.
    Und warum willst du nicht in eine wiss. Bibl.? Bin selbst in einer und es ist wahnsinnig cool, interessant und spannend. Auch wenns nicht danach klingt. liegt wohl daran dass ich in keiner "reinen" uni-bibl. bin. ;)

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Vielleicht liegt es daran dass ich mir nicht so genau vorstellen kann wie es in einer wissenschaftlichen Bibliothek aussieht mir unter dem Begriff nicht wirklich was vorstellen kann!!!

    Suche Ausbildungsplatz für 2007!!!
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen???

  • Wissenschaftliche Bibliothek



    Als Wissenschaftliche Bibliotheken bezeichnet man gemeinhin jene Gruppe der Bibliotheken, die ihren Bestand vor allem auf das wissenschaftliche Studium und die Forschung ausrichten.


    Neben der Bereitstellung von Publikationen, speziell wissenschaftlichen Publikationen, für den unmittelbaren Gebrauch können wissenschaftliche Bibliotheken selbst Forschung betreiben und Archivierungsaufgaben wahrnehmen. Bis auf die großen Universalbibliotheken spezialisieren sich die meisten wissenschaftlichen Bibliotheken auf ein oder einige wissenschaftliche Fachgebiete, beispielsweise als Fachbibliothek.


    Im deutschen Bibliothekswesen werden wissenschaftliche Bibliotheken von öffentlichen Bibliotheken unterschieden. Diese Unterscheidung wird jedoch nicht von allen als unproblematisch angesehen, da die meisten wissenschaftlichen Bibliotheken auch öffentlich zugänglich sind und der allgemeinen Informationsversorgung dienen und gleichzeitig öffentliche Bibliotheken auch wissenschaftliche Informationen bereitstellen.


    Arten Wissenschaftlicher Bibliotheken:


    Folgende Bibliothekstypen können der Gruppe der Wissenschaftlichen Bibliotheken zugeordnet werden:


    * Nationalbibliotheken und Staatsbibliotheken
    * Landesbibliotheken und Regionalbibliotheken
    * Universitätsbibliotheken und Hochschulbibliotheken
    * Zentrale Fachbibliotheken
    * Forschungsbibliotheken
    * Parlaments-, Behörden- und Gerichtsbibliotheken
    * Fach- oder Spezialbibliotheken


    Quelle: Wikipedia.de
    Link: direkt zum Text


    Dort gibt es also keine Romane, Bastel- und Kinderbücher wie in einer normalen Bibliothek.
    Ich hoffe, daß dir damit etwas geholfen ist, Doro.

    Und auf das ganze Schlamassel gehört ein Grabstein mit der Aufschrift "Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu!" - Charles Bukowski


    Das Leben ist Scheiße. Da muß man sich was suchen, daß Spaß macht. - Dr. House


    Die "dumme Frage" ist gewöhnlich das erste Zeichen einer völlig neuen Entwicklung. - aus den unendlichen Weiten der allwissenden Müllhalde

  • Hey
    Das is ja mal ne coole Aufteilung. Demzufolge arbeite ich in 3 Bibliotheksgruppen gleichzeitig *lach*...


    -Landesbibliothek
    -Staatsbibliothek
    -Universitätsbibliothek


    Sächsische Landesbibliothek- Staats- und Universitätsbibliothek

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Kristin ()

  • Danke für diese ausführlich Info!!!!!!!!


    Ich habe nicht gewusst das Staats- u. Nationalbibliotheken auch zu den wissenschaftlichen Bibliotheken zählen!!!!!!!!!!

    Suche Ausbildungsplatz für 2007!!!
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen???

  • Hmm ich würde dir empfehlen dich auch in wissenschaftlichen Bibos zu bewerben...obwohl ich mich den anderen anschliesse das der allergrößte Teil schon längst ihre Lehrlinge hat.
    Aber vielleicht hast du ja Glück. Ich drücke dir die Daumen.


    Im übrigen zählen auch Fachhochschulbibliohtken zu den Wissenschaftlichen...


    Und in der Berufsschule lernst du das gleiche egal ob du in einer Öffentlichen oder Wissenschaftlichen Bibo bist. Ich fand immer das es für mich besser ist das ich in einer Wissenschaftlichen Bibliothek gelernt habe. Unsere Mitschüler aus den ÖB´s hatten oftmals ganz schöne Probleme sich manche Sachen wie gerade Bibliographie, Fernleihe oder auch konventionelle Kataloge(sprich alte Zettelkataloge oder Bandkataloge) vorstellen zu können aus dem einfachen Grund das sie in viel kleineren Bibos lernen und sowas oft nicht haben.


    Und dümmer wird man in einer Wissenschaftlichen Bibo bestimmt nicht. Ich finde persönlich das die Arbeitsaufgaben und Bereiche viel schöner sind.


    In Öffentlichen Bibliotheken gibts oftmals keine extra Abteilung für die Erwerbung oder für die Katalogisierung oder auch für die Fernleihe...das machen 2-3 Mitarbeiter oder jeder macht alles.


    Aber das bezieht sich oft auch nur auf kleinere Bibliotheken(kann natürlich auch anders sein ich möchte jetz nicht das sich jemand angegriffen oder beleidigt fühlt weil ich hier so gegen die ÖB´s wettere) mit einem Bestand von 50.000 Medien abwärts...


  • Als ich Dresden gewohnt habe (so 2002/2003 rum) hieß das noch Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek- oder kurz SLUB.

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Das finde ich ja eigentlich gerade so schön, dass jeder Mitarbeiter einer ÖB mehrere Sachen macht. So wird die Arbeit nie langweilig und du hast mehr Abwechslung.
    Außerdem werden evtl. Lücken in Katalogisierung und RAK durch ein umfangreiches Wissen in Kundenservice, Kommunikation, Umgang mit schwierigen Kunden, Kundenorientierung und Öffentlichkeitsarbeit / Marketing wieder wettgemacht.
    Auf diesen Gebieten liegt nämlich eher der Schwerpunkt der ÖB. :star:
    Uns ist es mehr oder weniger egal, ob die TA zu 100% regelkorrekt ist. :wayne: Hauptsache der Leser findet das Medium, ist zufrieden und kommt gerne zu uns!
    Außerdem denke ich, dass wm es in seinem Beruf hauptsächlich um den Kontakt mit den Kunden geht, besser in einer ÖB aufgehoben ist. Ich hatte nämlich während meines Praktikums in einer WB den Eindruck, dass es dir hier durchaus passieren kann, dass du eine Stelle bekommst, wo du 8 Stunden am Tag nur im Büro sitzt.
    :schnarch: :langweilig:


    Eine tapfere Verteidigerin der ÖB;)

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

    Einmal editiert, zuletzt von Susi ()

  • Das ist sicher richtig...es gab aber genug Klassenkameraden die in ihrer Ausbildung an einer ÖB!!! seit drei Jahren dasselbe machen...nämlich Bücher einstellen und Ausleihe...und das ist schon schade...das ist meiner Meinung nach ein Vorteil der WB das du hier halt wirklich viele abteilungen hast und sehen kannst was dir gut gefällt...ich habe auch eine Arbeitsstelle in der ich in drei verschiedenen Bibliotheken bin und entweder Infothekendienst habe oder Ausleihe oder ich sitze im Büro und mache Retro...
    Und da habe ich auch genug Abwechslung *g*
    Das Problem ist nur das die Übernahme in einer ÖB vielleicht schlechter sind (kann da nur das sagen was ich selber erlebt habe bei Klassenkameraden) denn es liegt ja immer am Geld und das ist denke ich bei ÖB´s oftmals etwas knapper als bei WB´s...aber das muss ja nun nicht heißen das in WB´s alle übernommen werden...wenn man es so sieht sieht es in diesem Beruf eh sehr sehr schlecht aus mit Stellenangeboten...momentan werden überall Dipl-Bibls gesucht...und man weis ja nicht welche Zukunft Bibliotheken haben..der Trend geht ja immer mehr ins Online Geschäft das fängt mit Zeitschriften an und hört bei Katalogen auf...


    Ja *g* das glaube ich dir gerne...aber das ist ja nicht so schlimm ich meine wir werden ja eh nicht dazu ausgebildet um perfekt in Titelaufnahme zu sein...dazu gibts schließlich Bibliothekare...aber das ist sicher überall anders und kommt auch auf die verwendeten Bibliotheksprogramme an wieviel man können muss...es gibt ja Bibos da steht schon alles da und du musst die Angaben nur noch vom Buch in eine fertige Maske eintragen...früher musste man das ja alles mit Zetteln machen...das finde ich schon ein wenig schade das das ein bisschen untergeht...


    oooch naja...Kontakt mit Kunden hat man doch in einer WB auch ... gut es kommt nun darauf an in welcher Abteilung man ist...bei uns ist es zum Beispiel so das viele Kollegin ihren Arbeitsplatz zum Beispiel in der Erwerbung haben und zusätzlich aber noch Dienste an den Informationstheken bzw. Ausleihtheken haben. Und das ist doch dann auch abwechslungreich oder?


    Und nur im Büro muss ja nicht langweilig sein...kommt auf die Arbeit und die Kollegen an..


    Aber ich möchte da jetz nichts falsches sagen nicht das ich hier von den ÖB´s noch Ärger bekomme.


    Hauptsache es gefällt einem wo man ist und ob das nun ÖB oder WB ist ist ja nun auch egal...

  • Kristin:
    Krass... Äh, wie machst du das denn? Flitzt du wie Superman immer zwischen denen hin und her? Hast du dich zwei mal klonen lassen? Oder hast du dich in drei Teile aufgeteilt? ;)
    Spaß beiseite, in deinem Fall ist das halt wie mit nem "3 in 1" - Waschmittel *gg*


    Generell würde ich sagen, daß es immer auf den Betrieb selbst ankommt. Egal, ob ÖB, WB oder eine Dokumentationsstelle. Man lernt immer was anderes. Und die Theorie ist nicht gleichmäßig aufgeteilt.
    Meiner Meinung nach war es ein Fehler vom Gesetzgeber, der IHK oder wem auch immer die Ausbildungen der verschiedenen Fachbereiche zusammen zu legen. Aber das wird jetzt zu sehr OT.

    Und auf das ganze Schlamassel gehört ein Grabstein mit der Aufschrift "Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu!" - Charles Bukowski


    Das Leben ist Scheiße. Da muß man sich was suchen, daß Spaß macht. - Dr. House


    Die "dumme Frage" ist gewöhnlich das erste Zeichen einer völlig neuen Entwicklung. - aus den unendlichen Weiten der allwissenden Müllhalde

  • Zitat

    Original von FaMI4u


    Als ich Dresden gewohnt habe (so 2002/2003 rum) hieß das noch Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek- oder kurz SLUB.


    SLUB ist auch richtig. Nur das das "Staatsbibliothek" in der Abkürzung nicht vorkommt.
    Korrekter Weise heißen wir wie schon gesagt, Sächsische Landesbibliothek- Staats- und Universitätsbibliothek


    1996
    Die Sächsische Landesbibliothek und die Universitätsbibliothek der TU Dresden haben per Gesetz zur "Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden" (SLUB Dresden) fusioniert.


    aus: "Geschichte der SLUB"

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Hallo ihr!
    Ich suche immer noch einen Ausbildungsplatz und habe dazu dann auch gleich mal ne Frage!


    Ich hab gelesen dass das Bundesarchiv nen Ausbildungsplatz als FAMI zu vergeben hat! Und ich würde mich da gerne bewerben!


    Jetzt habe ich mir die Frage gestellt ob ich in dem Job eher Arbeiten eines FAMI FR Bibliothek oder FR Archiv zu erledigen habe! Weis da vielleicht jemand von euch Bescheid???


    Weil eigentlich ist des ja ein BundesARCHIV aber die ausgeschriebene Stelle ist als FAMI für FR Bibliothek!


    Jetzt weis ich eben nicht in welche Richtung ich die Bewerbung schreiben soll!!??? Für Tipps wäre ich euch wirklich sehr dankbar!!!!!!!!!!!!!!! ;) ;)
    Der Bewerbungsschluss ist am 26.03.!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Zum Schluss kurz noch eine andere Frage:


    Macht es Sinn sich zu bewerben wenn man nicht alle Voraussetzungen erfüllen kann???
    In meinem Fall bräuchte ich in D eine 2 und habe nur eine 3! Sonst kann ich alle Voraussetzungen erfüllen!! ;) ;)


    Vielen Dank!!!


    Bis dann


    Gruß Doro M.


    P.S. Vielen Dank für eure bissherige Hilfe

    Suche Ausbildungsplatz für 2007!!!
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen???