Buchmesseprojekt

  • Ich will keinen nerven oder unter Druck setzen aber allmählich bräuchten wir schon mal eine Antwort, ob das mit den Flyern was wird oder nicht. Kann sich da jemand drum kümmern?

  • Hallo Walesca, kleines Status-Update.


    Wir haben jemanden, der da was designen wird (sista), die CI-Angaben dafür haben wir nach langem Kampf auch endlich. Von der BS München haben wir noch keine Antwort wegen der Kostenübernahme, da waren aber bis letzte Wochen Ferien, Susi ist in Kontakt mit einem der Lehrer.

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Ich wollte mal fragen, wie es mit dem Druck der Flyers so läuft?! Es hat sich nochmal was bei uns geändert. Es wäre schön, wenn wir die Sachen bereits am 02.10. hätten.

  • Sieht schlecht aus, keine Rückmeldung von dem entsprechenden Lehrer. Wir sind gerade am Entwurf disktuieren.

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Ich weiß nicht, ob sich der Aufwand für den Stand wirklich gelohnt hat. Der Stand war hauptsächlich an den drei Fachbesuchertagen bestzt. Die Leute, die an den Fachbesuchertagen da waren, haben schon alle einen Beruf und müssen sich um keinen neuen mehr kümmern und die Ausbilder, die da waren wussten ja eigentlich auch schon um was es ging. Die kennen den Beruf ja schon. Am Wochenende haben wir dann viel Infomaterial auf die Theke gelegt. Da konnten sich die Besucher dann einfach mal was nehmen ohne von uns beraten zu werden. Am Wochenende war der Stand nicht so oft besetzt. Die wenigsten haben sich hingestzt und sich die Power Point-Präsentation und den Film angeschaut. Ob sich jemand die [lexicon]Plakate[/lexicon] angeschaut hat weiß ich nicht. Es waren immer zu viele Schüler für die Standbetreuung eingeteilt. Der kleine Stand sah häufig ganz voll aus obwohl nur Schüler von uns da waren. Für kommende Projekte muss das alles noch besser organisiert werden. Im großen und ganzen war es mal eine Erfahrung wert. Beim nächsten Mal weiß man was man besser machen könnte. Das muss nur umgesetzt werden.

  • Ich fand's (als Besucher) ok. Und wenn tatsächlich überwiegend Fachleute da waren: macht nix, da habt Ihr halt Flagge gezeigt, ist doch auch nicht schlecht. Vielleicht macht Ihr nochmals einen Stand auf den Jobmessen der Arbeitsagenturen, um auf den FaMI aufmerksam zu machen, z.B. mit Euren Berufsschulen zusammen.


    Was allerdings die Rubrik "[lexicon]Medizinische Dokumentation[/lexicon]" in der Infobroschüre angeht - die ist für meine Begriffe völlig unbrauchbar. Steht der Medizinische Dokumentar (MD), den Ihr dort vorgestellt habt (und warum nicht die MDAs?!), in irgendeinem Zusammenhang mit dem FaMI [lexicon]FR[/lexicon] [lexicon]Medizinische Dokumentation[/lexicon]? Warum habt Ihr nicht auf das "Zertifikat [lexicon]Medizinische Dokumentation[/lexicon]" oder andere Lehrgänge bzw. Aufbaustudiengänge aufmerksam gemacht? Da hättet Ihr sogar Grundlagenarbeit geleistet, denn vernünftige Broschüren sind rar.

  • Was die [lexicon]FR[/lexicon] med. Dok. angeht kann ich leider gar nichts sagen. Die Infobroschüre wurde von einer anderen Gruppe bearbeitet. Ich kanns nur weitergeben. Ich habe mich auch schon gewundert, was die ganzen anderen Flyer über med. Dok. eigentlich mit dem FaMI zu tun hatten. Da lagen ständig andere Flyer drüber aus und in allen gings um med. Dok. aber eben nicht die FaMI [lexicon]FR[/lexicon] med. Dok. Ich habe keine Ahnung wer die Flyer besorgt hat und wo die hergekommen sind.

  • möglicherweise haben eure lehrer info-flyer des dvmd zum md ausgelegt ...

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Hmm... Ja kann sein. Ist ja jetzt auch egal. Auf jedenfall werde ich eure Kritik mal weitergeben und vielleicht kann man manche Sachen das nächste Mal dann besser machen. Wenn immer nur wir Schüler nörgeln ist das doch auch ziemlich einseitig, da wir es ja nur von einer Seite her betrachten können. Für Ratschläge von Besuchern sind wir deshalb froh.

  • Zitat

    Original von medoc
    [...] Steht der Medizinische Dokumentar (MD), den Ihr dort vorgestellt habt (und warum nicht die MDAs?!) [...]


    wobei diese Bezeichnung ja Teils synonym verwendet wird...


    Zitat

    Original von Walesca
    [...] Der kleine Stand sah häufig ganz voll aus obwohl nur Schüler von uns da waren. [...]


    Das ist gut erkannt, denn wenn da sehr viele Leute stehen, wirkt das auf den ein oder anderen nicht gerade annimierend auch noch dahin zu gehen oder sich da lang aufzuhalten ... auch von der Gestaltung her, kam es mir alles seeehr voll / erdrückend / verspielt vor - sollte alles was geradliniger sein ;) *meine Meinung*

  • Zitat

    Original von Chrissie


    wobei diese Bezeichnung ja Teils synonym verwendet wird...


    Richtig, aber zumeist von Menschen, die den Unterschied nicht kennen oder denen das für ihre Zwecke unwichtig erscheint, beispielsweise Personalern. Da die Broschüre informierenden Charakters ist und zudem explizit auf Weiterbildungsmöglichkeiten hingewiesen wird, halte ich das schon für relevant.

  • Ja, der Stand wirkte schon sehr voll. Am Anfang waren noch nicht mal alle Sitzwürfel aufgebaut. Irgendwie haben wohl viele Gedacht, dass der Stand etwas größer ist. Deshalb hatten wir dann auch so viele Schränke und Sitzhocker. Die Sitzhocker haben die Besucher mehr angezogen als alles andere. Am Ende der Buchmesse waren dann auch viele Sitzwürfel weg.

  • Mein Ausbilder hat mir angekündigt, dass ich mich bei einem Stand der FAMIs auf der Frankfurter Buchmesse beteiligen soll. Ich finde die Idee wirklich klasse.
    Is der jedes Jahr oder wird das nur gemacht, wenn sich einer/eine oder eine Klasse dazu entschließt? Hat sich schon jemand entschlossen?


    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Am besten ihr schreibt mir ne PN


    Liebe Grüße, Anacona