[InetBib] Fragen zum Beruf? www.bibliotheksportal.de!

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    wie oft haben Sie schon folgende Fragen beantwortet:


    "Dürfen Sie als Bibliothekarin den ganzen Tag lesen?"
    "Muss man dafür studieren?"
    "Haben Sie vielleicht einen Job frei?"


    Verweisen Sie doch das nächste Mal auf den neuen Themenbereich "Beruf und Ausbildung" auf dem Bibliotheksportal:
    http://bibliotheksportal.de/index.php?id=16


    In Kooperation mit den Berufsverbänden [lexicon]BIB[/lexicon] und [lexicon]VDB[/lexicon] sowie der KIBA hat die Redaktion von www.bibliotheksportal.de einen knappen Überblick über das Berufsfeld Bibliothek zusammengestellt und verweist auf die Online-Ressourcen, die für den Einstieg in den Beruf notwendig sind - von der [lexicon]BIB[/lexicon]-Ausbildungsdatenbank DAPS bis zum "Code of Ethics" der Bibliothekarinnen und Bibliothekare.


    Und auch wenn Sie keine Fragen beantworten müssen, freuen wir uns über Ihren Besuch auf www.bibliotheksportal.de und über Ihr Feedback!


    Mit freundlichem Gruß


    Andrea Osterode
    Ulla Wimmer


    P.S.: Ebenfalls neu auf dem Bibliotheksportal: [lexicon]RFID[/lexicon] - Das Informationsangebot der Anwendergruppe [lexicon]RFID[/lexicon] in Bibliotheken:
    http://www.bibliotheksportal.de/hauptmenue/themen/rfid/
    _____________________________________________________


    Ulla Wimmer


    Deutscher Bibliotheksverband (dbv)
    Koordinatorin des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken Straße des 17. Juni 114
    10623 Berlin


    Tel: (030) 39 00 14 87
    Fax: (030) 39 00 14 84
    e-mail: wimmer@bibliotheksverband.de

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.