Weihnachtsfeierplanung - Ratschläge erbeten!

  • Hallo zusammen!


    Ich habe ein kleines bis mittelschweres Problem. Ich soll mit meinen 3 neuen Kolleginnen zusammen die Betriebsweihnachtsfeier (ca. 40 Leute) organisieren und wir haben alle 3 keinen Schimmer wie sowas geht. Geschweige denn hat jemals einer von uns eine Betriebsweihnachtsfeier mierlebt. Alle 4 haben wir ab 01.10. in Detmold neu angefangen...
    Kann jemand Tipps geben?
    Oder auch einfach nur mal erzählen, wie es bei euch so gemacht wird?


    Sind für jeden erdenklichen Hinweis dankbar!! ;-)


    eure Kristin

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Ach du Scheiße....


    Naja... ich würd mir zuerst ma nen Raum und was zu essen überlegen...

    Wer früher stirbt ist länger tot :yeeh:

  • Also es gibt wirklich viele verschiedene Möglichkeiten für eine Weihnachtsfeier.


    Hier ein paar Beispiele:
    1. - eine schöne gemütliche Gaststätte
    - Essen a la carte
    - vielleicht ein paar lustige Spiele
    - ich mach immer musikalische Untermalung


    2. - Bowlingbahn ( bei 40 Leuten ca. 4 - 5 Mannschaften)
    (soweit ich weiß habt ihr in Detmold ein Bowlingcenter)
    - Essen
    - Wichteln (jeder packt ein kleines Geschenk und dann wird ausgelost wer das Geschenk bekommt oder so)


    3. - Weihnachtsrevue im Theater mir Buffett (vielleicht ist bei euch im Landestheater oder so was los / einfach mal im Internet schauen)


    Ich war noch nie bei euch in Detmold, aber ihr habt auf jeden Fall genug Orte an denen man eine Weihnachtsfeier machen könnte.
    Lustige Spiele kommen immer gut.(lockert die Stimmung)
    Last euerer Fantasy freien Lauf.


    Viel Spaß


    flashguitar :daumen::P

    Es grüßt flashguitar aus Thüringen.


    Und denkt immer daran:
    "Wer den FaMI nicht ehrt, ist als Bibliothekar auch nichts wert."

  • Kneipe/Restaurant anmieten, essen bestellen (am besten ein Buffet) und fertig. Grossartiges Programm würde ich nicht machen, da so jeder über den einfachen Rahmen enttäuscht ist und ihr dann nie wieder eine Weihnachtsfeier planen müsst :-9

  • Unsere Feier findet immer bei uns im Haus statt


    Es gibt geschenke (also quasi "Wichteln", wenn das jemand kennt) und dann gibt es immer lecker essen (partyservice), musik (von abba - oh du fröhliche ist alles dabei) und dann vielleicht noch ein kleines programm, wie schon gesagt wurde zum auflockern und dann natürlich jede mengen zu trinken



    Viel Spaß


    Daniel

    Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

  • An FAMI-HA:


    Was sollte denn der Text bitte schön?????


    :boese: :alarm: :mauer: :kotz: :verrueckt: :motz: :fresse:


    "Grossartiges Programm würde ich nicht machen, da so jeder über den einfachen Rahmen enttäuscht ist und ihr dann nie wieder eine Weihnachtsfeier planen müsst"


    Wenn Du keine Weihnachtsfeier machen willst, dann lässte das eben, aber stell Dir mal vor Du bist "jeder" (also kein Veranstalter) und kotzt voll ab.


    Mit sowas brauchst Du hier gar nicht anfangen.


    Wenn das dein Tip sein soll, dann kannst Du den auch für Dich behalten.


    Musste jetzt mal gesagt werden.

    Es grüßt flashguitar aus Thüringen.


    Und denkt immer daran:
    "Wer den FaMI nicht ehrt, ist als Bibliothekar auch nichts wert."

  • bleibt freundlich zu einander! :)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Also bei uns gibt es jedes Jahr eine Feier in einer Gaststätte. Da musst du aber schnellstmöglichst reservieren. Da viele Gaststätten in dieser Zeit sehr ausgebucht sind. Auch die Wahl des Restaurantes ist wichtig. Nicht jeder ist vom Italiener um die Ecke begeistert. Bei uns läuft es meistens so, dass 2 - 3 Gaststätten vorgeschlagen werden und dann per E-Mail abgestimmt wird.
    Ein festes Programm gibt es eigentlich nie. Der Chef hält eine kleine Rede und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und dann kommt die gute Stimmung schon von selbst. Vielleicht könnte man ja einen kleinen Sketch über ein lustiges Ereignis im letzten Jahr aufführen oder ein kleines, witziges Gedicht über den Arbeitsalltag vortragen. Wichteln ist auch eine gute Idee, wobei hier eine obere Preisgrenze festgelegt werden sollte, da sich sonst Leute mit kleinem Geldbeutel (z.B. Azubis) oft blöd vorkommen, wenn das Geschenk, das sie bekommen teurer ist, als das was sie verschenkt haben.
    Zuviel Programm kann auch ein Stimmungkiller sein. Es sollte noch genug Freiraum bleiben, damit man sich mal ohne den üblichen betrieblichen Rahmen unterhalten kann.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Also in der Firma bei der ich mal gearbeitet habe (wir wollen hier jetzt keine Namen nennen)habe wir in einem Saal im Obersten Stock gefeiert ( kann man aber sicher auch anmieten) dann hat der Chef eine Reder über das vergangene Jahr gehalten. Ausserdem ist ein Zauberer aufgetreten. Ansonsten hat man sich nett unterhalten. Zu essen gabs Kuchen, Butterbrezeln und belegte Brötchen (von den Azubis selbst gemacht). zu trinken gabs Kaffee, Tee, versch. Kalte Getränke und Weine (Rot und Weiß)...
    Die Weihnachtsfeier in der Abteilung war in eine Restaurant mit Essen à la Carte :) war auch sehr nett :)

    Wenn du siehst wen einige Mädchen heiraten, weißt du wie sehr sie es hassen müssen ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

  • Das kleine Programm zum Auflockern ist ja gera´de das Problem : Wir sind so unkreativ!!!

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Zitat

    Original von Kristin
    Das kleine Programm zum Auflockern ist ja gera´de das Problem : Wir sind so unkreativ!!!


    Feiern wollen wir in unserer Bibliothek.

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Hi,
    bei uns wird nur innerhalb unserer Abteilung gefeiert (die anderen Abteilungen dann unter sich). Wir gehen jedes Jahr lecker essen ... Da wir uns auch privat treffen, kommt gar keine Langeweile auf. Wichteln haben wir in meiner vorherigen Abteilung gemacht, hat eigentlich als Programm gereicht, da wir unsere Geschenke nacheinanander geöffnet haben und jeder gerätselt hat, von wem das wohl sein könnte. Eine oberste (und untere) Preisgrenze würde ich schon angeben, sonst kanns halt sein, dass man ein Pfund Kaffee in seinem Geschenk findet (nicht lachen, kam bei uns schon vor)... Bei dem Restaurant würd ich auch drauf achten, dass es net so das ultimative IN Restaurant ist, denn Azubis können sich das schlecht leisten. Sollte halt für jeden was sein.


    Viel Erfolg!!!

    Wenn Judo einfach wäre
    würde es Fußball heißen ...

  • Bei uns müssen das auch immer die jeweils im betreffenden Jahr neu Eingestellten machen. Die Regelung halte ich ohnehin für wenig sinnvoll, aber egal.


    Bei uns wird im Hause in einem großen Konferenzsaal gefeiert. Essen wird angeliefert (was fleischiges und was vegetarisches, Getränke, Dessert). Wer selbst was zum Essen mitbringt (Kuchen und so Krams) muss weniger "Eintritt" bezahlen, 10,- EUR statt 15,- oder so. Für das unterhaltsame Rahmenprogramm werden ebenfalls alle Mitarbeiter aufgerufen. Wer kann ein Instrument spielen, wer möchte einen Sketch aufführen etc.
    Der leitende Direktor hält irgendwann seine Rede, nach dem Dessert verschwinden die älteren Kollegen, dann werden die geistigen Getränke rausgeholt und bis ca. 2 Uhr oder so gefeiert. Am nächsten Morgen dann natürlich aufräumen und putzen...

    Dies irae dies illa
    Solvet saeclum in favilla

  • Zitat

    nach dem Dessert verschwinden die älteren Kollegen,


    Lustig, bei uns sind es gerade die älteren Kollegen, die am längsten bleiben und am meisten trinken. :anstoss:


    Wir werden dieses Jahr Wichteln. HILFE! :schreien: Wer weiß ein Geschenk für 3 € das Männer und Frauen zwischen 18 und 58 Jahren einigermaßen gefällt? Süßigkeiten sind aber in dieser Situation verpönt und wir haben auch Anti-Alkoholiker unter uns. Mir fällt einfach nichts ein! Bisher kenne ich Wichteln nur mit der geheimen Ziehung eines Namens. Da hat man dann eine konkrete Person und es ist leichter. Aber so!


    Wir möchten gerne eine kleine lustige Weihnachtsgeschichte vorlesen. Kennt da jemand von euch was?

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Also zu der Idee mit der Weihnachtsgeschichte fällt mir jetzt so nichts ein...


    Aber zu deinem Problem mit dem Geschenk:
    Es gibt doch diese Glasflaschen mit Erkältungsbad, Entpannungsbad etc. mit vielen verschiedenen Kräutern... Die sind nicht so teuer und kommen eigentlich bei jedem gut an. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Bella ()

  • Danke Leute!


    Wir habne uns jetzt entschieden. Machen ein Weihnachtsvesper, wo jederwas mitbringt (Aus Heimatstadt/Heimat(bundes)land) und danch gehen wir zum bowlen (bowling).


    Grüße


    Kristin

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Mein Top- Weihnachtsgedicht... Richtig vorgetragen bleibt kein Auge trocken:
    When the snow falls wunderbar
    And the children happy are,
    When the Glatteis on the Street,
    And we all a Glühwein need,
    The you now, es ist soweit:
    She is here,The Weihnachtszeit


    Every Parkhaus ist besetzt,
    Weil die people fahren jetzt
    All the Kaufhof,mediamarkt
    Kriegen nearly Herzinfakt.
    Shopping Hirnverbrannte things
    And the Christmasglocken rings.


    Mother in the kitchen bakes
    Schoko-Nuss-Mandekeks
    Daddy in the Nebenraum
    Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum
    He is Hanging auf the balls,
    Then he von the Leiter falls.


    Finelly the Kinderlein
    To the Zimmer kommen rein
    And es sings the Familie
    Schauerlich:"OH, christmastree!!"
    And thejeder in the house
    Is packing the Geschenke aus.


    Mama finds under the Tanne
    A brandnew teflon-Pfanne,
    Pappa gets a Slip and Siocken
    Everybodydoes Frohlocken.
    President speak in Tv ,
    All around is Harmenoie,
    Bis Mother in ihe kitchen runs:
    Im Ofen bruns the Weihnachtsgans.


    And so comes die Feuerwehr
    With Tatü,Tata daher,
    And they bringing a long long Schlauch
    And a long long Leiter auch.
    And they schrei-"Wasser marsch"
    Christmas is -now-im...


    Marry Christmas, maerry christmas
    hear the music , see the lights,
    Frohe weihnachten ,Frohe weihnachten
    Merry christmas allerseits




    Merry Christmas

  • Huuuh! Meine Chefin würde mich für so ein Gedicht vierteilen! :schreien: Und die älteren Kollegen kein Wort verstehen.
    Aber für die Weihnachtsfeier in meiner Klasse ist es super witzig! :)

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • ist zwar noch nicht ganz soweit, aber vielleicht ist ja da für die nächste Weihnachtsfeier was dabei:


    Weihnachtsgeschichten in der Bibliothek
    Mein persönlicher Favorit ist "der Weihnachtsmann in der Bibliothek" :D


    [Blockierte Grafik: http://www.libtab.de/wp-content/uploads/2009/12/advent-in-der-bibliothek1-300x223.jpg]

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)