Fernstudium

  • HI,


    kann es sein, dass es das Fernstudium im Bibliotheksmanagement von der Potsdamer Fachhochschule nicht mehr angeboten wird?


    Ich bin mir da nicht ganz sicher. Vielleicht find ich es nur einfach nicht. Gibt es noch anderer Fernstudienangebote?



    Mfg

  • Ih habe gehört, dass die berufsbegleitende Fernweiterbildung der FH Postsdam Abschluss Diplombibliothekar eingestellt wurde/nicht mehr angeboten werden soll. Das finde ich schade, da es sehr viele Interessenten gibt. Weiss jemand, ob die Qualifikation zum Fachwirt auch berufsbegleitend angeboten wird?

  • Hallo Mirko,


    eine Übersicht zum berufsbegleitenden Vorbereitungslehrgang Fachwirt/in für Informationsdienste beim Verwaltungsseminar Frankfurt/M. findest Du hier. Dort sind sowohl der Lehr- wie auch der Stoffplan und die Prüfungsordnung zu finden. Der nächste Lehrgang soll ab August 2010 beginnen.


    Beste Grüße,
    Lesekater

  • Ich hab's bis heute noch nicht kapiert: Was ist der Unterschied zwischen einem FaMI und einem Fachwirt??? Was kannst du mit diesem Abschluss Fachwirt anfangen? Braucht man denn wirklich zwischen FaMI und Bibliothekar noch einen Beruf?

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • tja, das ist auch umstritten. der fachwirt sthet zwischen fami und bibliothekar, wird aber glaub ich nur in hessen angeboten. stellen gibt es dafür auch nicht, und wenn du pech hast bist du dann für fami-stellen überqualifiziert und für bibliothekars-stellen nicht gut genug ausgebildet... auch in sachen lohn müsste der fachwirt zwischen den beiden berufen stehen, doch die gehen dort ja direkt in einander über.

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • ja, das ist generell eine kaufmännische weiterbildung, wir heißen dann danach nicht mehr fami, sondern fachwirt für medien- und infodienste, FR. bib...

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • Und hätten dann welche Stellung inne in den Bibliotheken?


    Ein Blick über den Tellerrand der eigenen Fachrichtung hilft manchmal.
    Der Fachwirt ist nicht unbedingt als Weiterbildungsmaßnahme für BIB FaMis gedacht, die haben ja den Dipl.-Bibliothekar.Die Archiv Famis könne sich als Archivare Weiterqualifizieren, allein für die Bildagentur und IuD Famis sieht es düster aus. Gut, der IuD kann noch den Dokumentar machen, aber je nach Einsatzgebiet macht das vielleicht gar keinen Sinn.


    Man kann den Fachwirt übrigens nicht nur in Hessen machen. In München bspw. wird er berufbegleitend angeboten.


    Der Fachwirt ist eine Aufstiegsweiterbildung (übrigens nicht exklusiv für FaMis sondern für alle, die im Medienbereich arbeiten, z.B. auch Medienkaufleute etc. ), somit hat man als Fami die Möglichkeit, einen Abschluss zu erreichen der knapp unter einem Hochschulstudium steht.


    Das heißt, mehr Geld, mehr Verantwortung, z.B. darf man dann in die Personalführung, meistens macht man den Ausbilderschein gleich mit, d.h. man kann auch ausbilden.
    Ich persönlich war sehr enttäuscht mit meiner schulischen FaMI-Ausbildung.
    Ziel des FaMIs sollte ja sein Generalisten auszubilden, die sich zu mindestens in den Grundlagen der 4 FR auskennen (MedDok klammere ich hier mal aus). Ich hab keine Ahnung wie die RAK funktioniert oder wie Archivgut zu handhaben ist, schlicht und einfach weil es uns nicht beigebracht worden ist. Beim Fachwirt lernt man verschiedene Grundlagen aus ähnlichen Bereichen, aber auch Standars wie BWL oder Medienrecht oder Projektmanagment. Vielleicht will jemand im Leben Ausbildungstechnisch mehr erreichen als nur einen Facharbeiter Abschluss, hat aber keine finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten für ein Studium?
    Der Schritt in de Selbständigkeit ist mit einem Fachwirtabschluss auch leichter als "nur Facharbeiter".

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."