Beschilderung an der Ausleihtheke

  • Hallo zusammen!


    In unserer Bibliothek sind seit kurzem ein Ausleih- und ein Rückverbucher aufgestellt, an denen unsere Benutzer ihre Medien komplett selbstständig ausleihen und zurückgeben können. Dabei wurde aber nicht berücksichtigt, dass auch die Beschilderung an unserer Ausleihtheke entsprechend abgeändert werden muss. Die Theke ist nach wie vor besetzt (zur Ausgabe von Vormerkungen und Magazinbestellungen, zum Kassieren von Mahngebühren, Auskünfte aller Art, etc.), wobei jedoch der Schriftzug "Ausleihe/Rückgabe" nicht mehr korrekt ist.
    Was würdet ihr anstelle des o.g. Schriftzuges auf die Tafel schreiben (mein Vorschlag "Service" wurde leider dankend abgelehnt).


    Vielen Dank für alle Antworten!

  • Also, bei uns wurde die Ausleihtheke nach Einführung der Selbstverbucher in "Servicestation" umbenannt.
    Vllt ist das ja ne Alternative ...?

  • Wie wäre es mit "Information"? Oder habt ihr so einen Schalter schon? Was war denn die Begründung, dass "Service" abgelehnt wurde?

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Schon einmal vielen Dank für die Antworten!


    Also: Wir haben eine große Theke, die alle wesentlichen Tätigkeiten einschließt. Diese hat einen Informationsplatz (Beschilderung "Information"), einen Fernleihplatz (Beschriftung "Fernleihe") und eben die beiden ehemaligen Ausleihplätze.
    Tja, warum mein Vorschlag "Service" abgelehnt wurde, würde ich mich auch mal interessieren. Alles, was ich gehört habe, ist die Aussage, "dass es nicht gewünscht ist" und der Zusatz "dass Sie sich bitte in anderen Bibliotheken mit Selbstverbuchern umhören sollten". Wenn ich jetzt aber schon die Vorschläge "Servicetheke" und "Servicestation" lese, bin ich optimistisch, dass ich meine Idee durchsetzen kann.

  • was für ein unsinn, deinen vorschlag abzulehnen. wie soll man es denn bitte sonst nennen, "hilfestellung", oder was? da klingt sevice doch wesentlich besser und letzendlich ist es doch dass, wofür es den schalter gibt...

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes