Studium

  • Moin moin,


    ich brauch eure Hilfe, mir raucht nämlich der Kopf:/


    Ich mache momentan ne Ausbildung zum Fami Med. Dok. an der Uniklinik. Erstes Jahr.
    Ich versuche nebenbei schon seit geraumer Zeit herauszufinden, was für Studiengänge sich für mich, nach der ausbildung, lohnen bzw anbieten würden.
    Ich suche also Studiengänge die zum Med. Dok. passen.


    Frage ich meine Ausbilderin, weiß sie da auch nich so wirklich bescheid, gleiches gilt für meine Lehrer.
    Das internet bietet mir auch nich wirklich klare information, und wenn ich hier im Forum nach "Studium" odser ähnlichem suche komme ich auch nich wirklich weiter.


    Deswegen also die aus dem Text ersichtliche Frage an euch, WAS könnte ich als Med. Dok. Studieren.


    Wichtige info, nur FH zugangsberechtigung vorhanden.


    Danke leute!

  • http://www.centrial.de/index.php?id=25
    nach 4jähriger berufserfahrung
    Thema des Monats März 2006: Weiterbildung für FaMIs & MDAs -> Zertifikat Medizinische Dokumentation
    nach 3jähriger berufserfahrung (kein studium, weiterbildung MD)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Hallo,
    bin selber FaMI FR Med. Dok. und suche seit Jahren nach einem sinnvollen Studium in diesen Bereich. Bisher ohne viel Erfolg. Bis auf Studiengängen im Bereich klinische Forschung fand ich aber bisher nichts. Diese sind sehr teuer und basieren als Aufbaustudiengang an sich auf einem abgeschlossenen Naturwissenschaftsstudium... hier in Deutschland. Zudem kosten sie rund 15000Euro. In England gibt es da mehr Möglichkeiten und günstiger aber es geht auch in die Richtung klinische Forschung.


    An einer FH Med. Dokumentation zu studieren, sehe ich als nicht so sinnvoll an, da du als FaMI FR Med. Dok., je nach Praxiserfahrung eh die gleichen Stellen bekommen kannst wie MDs.


    Viele Grüße,


    Robert

  • schonmal vielen dank für eure Antworten.


    Robert: Könntest du mir evtl. mehr infos zu den studiengängen in england geben?


    Dankeschön(:


    Die Infos zu Studiengängen in England wären doch generell ganz interessant, oder? Bitte posten :daumen2:

    Pleasure today. Power tomorrow.

  • Hallo,


    entschudligt meine späte Antwort, denn ich bin nur selten hier. In England ist nur die größte Uni interessant, die Open University. Es ist eine statlich anerkannte Fern-Universität bei der man ohne Zulassungsbeschränkungen auch als Ausländer studieren kann. Die Preise sind günstiger wie bei uns aber auch noch recht teuer. Schaut euch mal hier um: http://www.open.ac.uk/ Klar sollte man sehr gut Englisch sprechen aber das ist ja in dem Beruf eh Grundvoraussetzung um in der Industrie einen Job zu bekommen.


    Ansonsten müsst ihr euch im Klaren sein, wo ihr beruflich hinwollt. Von DRGs über Data Management bis zum Krankenhausarchiv gibt es da ja ein breites Betätigungsfeld. Ich bin selber in der pharmazeutischen Industrie angestellt und wechsle nun von der klin. Forschung zur Arnzeimittelzulassung. Da ist natürlich ganz anderes Wissen gefragt als im Krankenhaus.

    2 Mal editiert, zuletzt von Robert () aus folgendem Grund: Forumsoftware spinnt