Berufsgruppen in der Medizinischen Dokumentation

  • Ja es gibt mich noch ich bin noch nicht gestorben :blume: . Allerdings habe ich durch die Ausbildung kaum noch Zeit regelmäßig zu posten... Ich habe mal eine Frage zu den Berufsgruppen in der Medizinischen [lexicon]Dokumentation[/lexicon]... In der mittleren Ebene sind wir Famis für Med. Dok. angesiedelt oder der Medizinische Dokumentationsassistent.. aber wie sieht es in der gehobenen Ebene aus, gibt es einen Diplom- Med. Dokumentar (oder gabs den mal?!) und was ist mit der höheren Ebene? Sind das dann nur Ärzte? Tut mir leid, wenn die Frage blöd ist...aber wir lernen in der Schule nicht viel über diese Fachrichtung bzw. die Lehrer wissen oft selbst nicht richtig bescheid.


    Vielen lieben Dank im vorraus! :daumen2:

  • Ärzte sind unserem Berufsbild/Tätigkeit nicht zu zu ordnen.


    Mit der Klassifizierung nach "Ebenen" wäre ich vorsichtig.


    Oftmals wird die Wertigkeit der Ausbildungen so dargestellt:


    1. Alt: Dipl.-Dokumentar (FH) / Biowissenschaftlicher Dokumentar oder Neu: Bachelor [lexicon]Medizinische Dokumentation[/lexicon]/ Medizinisches Informationsmanagement
    2. Medizinischer Dokumentar
    3. MDA/FaMI


    Weiteres hier

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.