Mangel aus Ausbildungsplätzen in der Fachrichtung Bildagentur

  • Hallo zusammen,


    ich finde es sehr schade, dass in der Fachrichtung "Bildagentur" so wenig ausgebildet wird. Die kleinen inhabergeführten Agenturen hatten um die Jahrtausendwende viel mit Digitalisierung zu kämpfen und mussten ihren [lexicon]Bestand[/lexicon] ins Internet bringen bzw. sich neue Arbeitsprozesse aneignen. Die Agenturen, die aktuell den Ton angeben (gettyimages, Corbis, Shutterstock, fotolia/Adobe Stock) bilden leider auch nicht aus und vieles läuft über Praktika, ggf. Volontariat. Danach bekommt man einen Vertrag bzw. wird fest angestellt und dann gibt es eventuell noch Ressortchef und dann letztendlich Chef der Agentur. Die Karriereleiter ist also sehr kurz.


    Mein großer Wunsch, wäre meine Erfahrungen irgendwie weiter zu geben aber mit meinem kleinen [lexicon]Archiv[/lexicon] glaube ich nicht, dass ich mir das finanziell erlauben kann obwohl es gesellschaftlich eine tolle Sache ist. Was für Anforderungen muss man denn bei der IHK erfüllen um ausbilden zu dürfen?

  • U. a. Ausbildereignungsprüfung, näheres bitte bei der örtlichen IHK erfragen.

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Hallo Mankind75,
    welche Anforderungen man erfüllen muss, kann ich dir leider nicht sagen.
    Aber wenn es um das finanzielle geht kann ich dir raten sofern du Ausbilden darfst dich bei der Oskar-Kämmer-Schule oder ähnlichen Einrichtungen von der Agentur für Arbeit zu melden, es gibt jährlich mehrere Auszubildende dort und die Agentur für Arbeit finanziert dem Azubi die komplette Ausbildung.
    Ob dort dann viele junge Leute sind die Fami machen möchten kann ich dir nur leider nicht sagen.
    Ich bin an meine Ausbildung dieses Jahr auch nur durch solch eine Einrichtung bekommen da für meinem Betrieb dieser finanzielle Aspekt auch ein Problem dargestellt hat.
    Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
    MFG
    -Pinsel

  • Hallo Mankind75,


    ich finde deine Motivation bewundernswert und wünsche dir viel Erfolg dabei. :daumen2:
    Ich suche derzeit sebst händeringend nach einer Ausbildungsmöglichkeit als FaMI in der Fachrichtung Bildagentur und kann, selbst hier in Berlin, kaum geeignete zeitnahe Stellen finden.
    Ich sehe nur die spätere Weiterbildung vom Biblio- oder [lexicon]Archiv[/lexicon]-FaMI zum Bildagentur-FaMI als Möglichkeit - ärgerlich aber nicht zu ändern...


    Dieser derzeitige Zustand wird diesem tollen und jungem Beruf leider nicht gerecht.


    Grüße

  • Ist leider eine schwierige Situation für die kleineren Bildagenturen. Diejenigen, die um die Jahrtausendwende nicht an gettyimages oder Corbis bzw. Jupiter verkauft haben, mussten Investitionen in Scanner, Datenbanken, Internetseite etc. tätigen. Royalty Free kam auf und endete dann schließlich in Microstock was dann wirklich die Preise gedrückt hat. Die Kosten liefen ja dann weiter und einige eingesessene Bildagenturen konnten dem nicht mehr Stand halten und der Weg führte dann direkt in die Insolvenz.


    Letztendlich habe ich während meiner Zeit in London (2003-2004) mit einem Freund gesprochen, der mit den Rat gab: "Letztendlich gibt es in dieser Branche nur gettyimages und Corbis" Er gab als Empfehlung, die Branche auszuweiten. Da habe ich mich erstmal in die IT-Branche orientiert. PIAG-Newsletter und Pictorial aber trotzdem immer gelesen.


    Bezüglich Ausbildung gehe ich aber mal davon aus, dass ich nicht alleine ausbilden kann. Die IHKs und der Auszubildende wollen ja schließlich Qualität.