Umschulung FaMI

  • Moin,


    ich möchte über das Jobcenter eine Umschulung zum FaMI (Bib) machen und bin etwas ratlos wie ich da an konkrete Informationen über Bildungsträger, die aktuelle Situation und Chancen rankomme. Regional interessiere ich mich dabei für Hamburg und Umgebung, insbesondere die niedersächsischen Landkreise Stade, Harburg und Lüneburg.


    1. Wie finde ich heraus wer die regionalen Bildungsträger sind, bei denen man über einen Bildungsgutschein vom Jobcenter Umschulungen zum Fami (Bib) machen kann ? Könnte man das z.B. von den Handelskammern erfahren ?


    2. Welche Bibliotheken haben sich in der o.g. Region in den letzten Jahren offen für Umschüler gezeigt und sind deshalb möglicherweise auch weiterhin an Umschülern interessiert ?


    Ich habe im vergangenen Herbst in Hamburg ein vierwöchiges Praktikum in der Bibliothek des MARKK (ehemals bekannt als Völkerkundemuseum) gemacht. Dort haben sie in den 2010ern auch zwei erfolgreiche FaMI-Umschulungen begleitet. Ich habe die beiden Ex-Umschüler auch kennengelernt - beide arbeiten als FaMI (Bib) - und versuche gerade auch bei ihnen an Infos ranzukommen.


    Vielen Dank

  • 1) Meines Wissens gibts nur zwei Bildungsträger in D, die FaMI-Umschulungen anbieten. Indisoft Berlin (https://www.indisoft-weiterbil…nd-dokumentation-ihk.html) und das Berufsförderungswerk in Bad Wildbad (BaWü) (https://bfw-badwildbad.de/beru…-und-informationsdienste/). Letztere bilden den einzigen externen FaMI als Umschulung in D aus.


    2) Ich würde mich direkt an die Bibliotheken wenden, die ausbilden nächstes Jahr. Ich denke, mittlerweile dürften etliche offen für Umschulunge sein.


    3) Bietet sich für dich nicht eine normale zweijährige duale Ausbildung an?

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

  • Danke für die Anwort.


    1) Ist es dann also so, dass bei den meisten FaMI-Umschulungen die Bibliotheken und Umschüler alles alleine mit Jobcenter, Handelskammer und Berufschule organisieren, z.B. den Umschulungsvertrag und auch was die Abrechnung der Kosten der Umschulung betrifft (Lehrmittel, Schulgebühren, Lehrgangskosten, Fahrtkosten, etc.) ?


    Das Jobcenter will von mir unbedingt Namen / Kontaktadressen von Bildungsträgern haben, aber wenn Fami-Umschulungen im allgemeinen ohne so eine Firma oder Institution auskommen kann ich denen das ja auch so mitteilen. :)


    2) Zweijährige duale Ausbildung, also aus irgendwelchen Gründen verkürzt ? Regulär dauert die FaMI-Ausbildung doch drei Jahre ?


    In Bezug auf meine Erfolgsaussichten für eine normale Ausbildung bin ich momentan nicht sonderlich zuversichtlich. Da habe ich ja auch in jüngster Zeit noch ständig Absagen bekommen (ich bin wie in meinem Vorstellungspost erwähnt schon Anfang 40 und habe ein langes, abgebrochenes Studium in meinem Lebenslauf).


    Der Vorteil einer Umschulung und was auch etwas älteren Bewerbern mit etwas krummen Lebenslauf am Markt eine Chance gibt, sind ja gerade die geringen Kosten für die Bibliotheken / die Förderung durch den Kostenträger der Umschulung.

  • 1) Das fragst du am besten die beiden Ex-Umschüler, die du kennst. Wie gesagt, gibt nur in BaWü die Umschulung zum Bibliotheks-FaMI.


    2) Du hast Abi, damit könntest du auch verkürzen, wenn du frisch von der Schule kommst. Ich kenne einige FaMIs, die nach Studium und schon älter eine normale duale Ausbildung begonnen haben, aber halt verkürzt. Ist schon ab und zu der Fall. Ja, regulär sind es drei Jahre.

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

  • 1) Das fragst du am besten die beiden Ex-Umschüler, die du kennst. Wie gesagt, gibt nur in BaWü die Umschulung zum Bibliotheks-FaMI.


    2) Du hast Abi, damit könntest du auch verkürzen, wenn du frisch von der Schule kommst. Ich kenne einige FaMIs, die nach Studium und schon älter eine normale duale Ausbildung begonnen haben, aber halt verkürzt. Ist schon ab und zu der Fall. Ja, regulär sind es drei Jahre.

    kann mich Wirbelwind nur voll anschliessen.

    Noch eine kleine Ergänzung sie nehmen gerne Auszubildende mit Abitur dass ist zumindest in Hessen so

    » "So do all who live to see such times but that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."Lord of the Rings

  • Ja... der mittlere Abschluss reicht zwar, aber warum sollte das Abituriierte davon abhalten - insbesondere die, die später dann trotzdem noch das Studium machen.

    Schulabschluss ist nichts was irgendwas aussagt aber gebe dir Recht sehr viele studieren danach auch wegen Gehalt hust

    » "So do all who live to see such times but that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."Lord of the Rings

  • Dass der Abschluss und/oder dessen Güte nichts aussagt, habe ich schnell gemerkt: Beim Auswärtigen Amt - wo ich mich auch beworben hatte, ging man einfach nach Noten beim mittleren Abschluss und ansonsten halt Abi.

    Ergebnis war 'ne Zweier-Mittlere-Reife dumm und ideefrei wie Semmelbrösel und ein Dreikomma-Abi mit elastischem Stock im A****.

    'Ne andere Abi-Maus aus anderem Haus wurde wohl mit Valium im Milchflascherl herangezogen...


    Die beiden hochschulreifen Früchte haben später noch den Dipl-Bachelor gemacht; letztere habe ich tatsächlich noch mal Kollegin nennen dürfen - ambitioniert war sie immerhin geworden, aber:

    Es ist schon etwas demotivierend, wenn man aus seiner E6 partout nicht rauskommt, während andere "so" auf ihrer E9b rumdümpeln dürfen.


    Worauf ich hinaus will: Dieser Zwang, 'nen Schein vorweisen zu können... mein direkter Vorgesetzter meinte derweil lakonisch, ich fünde bestenfalls einfach eine chinesische Seite, um mir entsprechendes selbst zu generieren, da ich "perspektivisch" im gehobenen Dienst zu sehen wäre.


    Hm, hab' ich wieder weit ausgeholt, wa'? ;-)

  • Musste schmunzeln nee hast nicht zu weit ausgeholt

    » "So do all who live to see such times but that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."Lord of the Rings

  • Ergebnis war 'ne Zweier-Mittlere-Reife dumm und ideefrei wie Semmelbrösel und ein Dreikomma-Abi mit elastischem Stock im A****.

    'Ne andere Abi-Maus aus anderem Haus wurde wohl mit Valium im Milchflascherl herangezogen...

    Ich stimme dir in puncto Schein-"Wahn" zu.

    Aber deine Aussagen über Mitbewerber*innen sind sexistisch und völlig daneben.

    Keine Frau muss sich von einem (mittel-)alten Mann wie dir, "Maus" (oder bspw. Mäuschen, süße Maus) nennen lassen.

    "Die freie Rede [ist das Schönste am Menschen]." - Diogenes v. Sinope

  • Ich stimme dir in puncto Schein-"Wahn" zu.

    Aber deine Aussagen über Mitbewerber*innen sind sexistisch und völlig daneben.

    Keine Frau muss sich von einem (mittel-)alten Mann wie dir, "Maus" (oder bspw. Mäuschen, süße Maus) nennen lassen.

    Bitte kein Streit.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!