Weiterbildung FH Potsdam 2021

  • Okay, danke dir!

    Weißt du etwas darüber, wie "angesehen" diese Weiterbildung im Verhältnis zu den anderen Möglichkeiten der Qualifizierung für den gehobenen Dienst ist, also verglichen mit dem verwaltungsinternen dualen Studium und dem direkten Bachelor-Studium in Potsdam? Also bezogen auf den Arbeitsmarkt, gibt es da Unterschiede bei den Chancen? Wird da irgendetwas klar bevorzugt?

    In Bayern ist verwaltungsintern tendenziell beliebter. (Mache aber trotzdem das berufsbegleitende Studium in Hannover)

  • Okay, danke dir!

    Weißt du etwas darüber, wie "angesehen" diese Weiterbildung im Verhältnis zu den anderen Möglichkeiten der Qualifizierung für den gehobenen Dienst ist, also verglichen mit dem verwaltungsinternen dualen Studium und dem direkten Bachelor-Studium in Potsdam? Also bezogen auf den Arbeitsmarkt, gibt es da Unterschiede bei den Chancen? Wird da irgendetwas klar bevorzugt?

    Was ich bisher von Archivaren gehört habe, ist, dass der Potsdamer Weg inzwischen fast gleichgestellt mit dem Marburger Weg ist. Also man sollte zumindest keine Probleme haben damit eine Stelle zu bekommen. Es kann sein, dass man hier und da vielleicht den anderen vorzieht. Ich denke aber, wie schon patiltwin sagt, der individuelle Faktor ist hier ausschlaggebender. Also wie gut kennst du dich mit der Materie aus, kannst du andere von dir überzeugen, welche Berufserfahrung hast du. In den Stellenausschreibungen wird immerhin nur nach "Diplom Archivar" bzw. "B.A. Archiv" gesucht, und nicht nach "B.A. Archiv aus XY". Mich hat Potsdam auf jeden Fall überzeugt weswegen ich diesen Weg gehe.

    wenn man über das fachabitur oder normale abitur verfügt, fällt soviel ich weiss die pflicht der 2 jahre berufserfahrung weg.

    Das ist eigentlich auch der Hauptgrund gewesen, wieso ich in der Berufsschule das Fachabitur (ok war auf einer anderen schule, aber die stammberufsschule stellte nach vorlage der prüfungsergebnisse einer anderen fachoberschule das zeugnis aus) gleich mitgenommen habe.

    denke kommt dann auch darauf an, wie viele jahre berufserfahrung du hast, wie die vorbildung aussah. denk das wurde immer individuell entschieden.

    Zugangsvoraussetzungen und Auswahlkriterien:

    • eine fachrichtungsbezogene Berufsausbildung
    • die Durchschnittsnote des Berufsabschlusses
    • die Durchschnittsnote der Allgemeinen Hochschulreife bzw. der Fachhochschulreife (sofern vorhanden)
    • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der Berufsausbildung
    • eine Tätigkeit im Archivbereich im Umfang von mindestens 20 Wochenstunden während der Zeit der Fernweiterbildung

    Quelle: Fernweiterbildung Archiv - Fachbereich Informationswissenschaften (fh-potsdam.de)

  • Was ich bisher von Archivaren gehört habe, ist, dass der Potsdamer Weg inzwischen fast gleichgestellt mit dem Marburger Weg ist. Also man sollte zumindest keine Probleme haben damit eine Stelle zu bekommen. Es kann sein, dass man hier und da vielleicht den anderen vorzieht. Ich denke aber, wie schon patiltwin sagt, der individuelle Faktor ist hier ausschlaggebender. Also wie gut kennst du dich mit der Materie aus, kannst du andere von dir überzeugen, welche Berufserfahrung hast du. In den Stellenausschreibungen wird immerhin nur nach "Diplom Archivar" bzw. "B.A. Archiv" gesucht, und nicht nach "B.A. Archiv aus XY". Mich hat Potsdam auf jeden Fall überzeugt weswegen ich diesen Weg gehe.

    Zugangsvoraussetzungen und Auswahlkriterien:

    • eine fachrichtungsbezogene Berufsausbildung
    • die Durchschnittsnote des Berufsabschlusses
    • die Durchschnittsnote der Allgemeinen Hochschulreife bzw. der Fachhochschulreife (sofern vorhanden)
    • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der Berufsausbildung
    • eine Tätigkeit im Archivbereich im Umfang von mindestens 20 Wochenstunden während der Zeit der Fernweiterbildung

    Quelle: Fernweiterbildung Archiv - Fachbereich Informationswissenschaften (fh-potsdam.de)

    bei den punkten 2 und 3 wäre das beispielsweise schon kritisch bei mir, da ich in beiden nur eine 3 habe (mathe 5 hat mir den ganzen schnitt im fachabi versaut). und und nummer 5 wäre auch sehr kritisch, wenn man nur eine befristete anstellung hat und nicht über jahre planen kann.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!