Softwareentwickler:in (w/d/m)

  • Softwareentwickler:in (w/d/m)

    Stellenausschreibung vom 24.04.2024


    In der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin ist im Projekt Handschriftenportal eine Stelle als Softwareentwickler:in (w/d/m) zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 22.05.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: befristet bis 31.08.2026

    Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: bis EG 13 TVöD Bund (je nach Qualifikation);

    die Gewährung einer IT-Fachkräftezulage ist möglich

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin


    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden.

    Im Projekt Handschriftenportal wird ein innovatives Webportal für Buchhandschriften des Mittelalters und der Neuzeit konzipiert und entwickelt, das als zentrales System für alle handschriftenbesitzenden Kulturinstitutionen in Deutschland dienen soll. Es wird die effiziente Bearbeitung, Vernetzung, Recherche und Nachnutzung von zentralen und verteilten Bild- und Metadaten ermöglichen und damit das Arbeiten in den historischen Wissensbereichen bestmöglich unterstützen. In diesem DFG-geförderten Projekt erfolgt die Arbeit an der Staatsbibliothek zu Berlin in einem agilen mit modernen Technologien arbeitenden Entwicklungsteam.

    Ihre Aufgaben

    • Konzeption und Implementierung von Softwarekomponenten basierend auf dem Architektur-Ansatz der Microservices
    • Integration der implementierten Komponenten in die vorhandene Infrastruktur der Plattform-Services der SBB
    • Spezifikation und Implementierung der Export- und Import-Schnittstellen und Datenformate für den Datenaustausch mit externen (internationalen)
    • Bibliothekssystemen
    • Qualitätssicherung anhand der Continuous-Integration-Standards der SBB

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang mit IT-Ausrichtung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
    • mehrjährige Erfahrung in der Webentwicklung auf Basis von Java (Jakarta EE oder Spring Framework)
    • Kenntnisse der agilen Methoden der Softwareentwicklung
    • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • Teamfähigkeit- und Kommunikationsstärke sowie eine selbstständige, systematische, lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise

    Erwünscht

    • Erfahrung in der agilen Umsetzung von Anforderungen nach den Prinzipen des objektorientierten Software Engineerings
    • Kenntnisse der modernen Softwarearchitekturen und Programmierparadigmen wie z.B. Microservices und REST/RESTful APIs
    • Kenntnisse in Modellierung und Integration von Graphdatenbanken (Neo4J))
    • Erfahrung in der Konzeption und Implementierung von Akzeptanztests
    • Erfahrung in agiler Softwareentwicklung mit Scrum

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung, Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    Angabe der Kennziffer: SBB-IDM-5-2024

    Anschreiben

    Lebenslauf

    Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden

    Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Malgorzata Asch

    +49 30 266 43 2220

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Auch Personaldienstleister:innen können geeignete Bewerber:innen vorschlagen. Bei erfolgreicher Vermittlung kann eine Provision von bis zu 30 % des jährlichen Bruttoentgelts gezahlt werden.

    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: http://www.preussischer-kultur…karriere/datenschutz.html