Beiträge von befami

    Nun noch einmal die Daten für das Forentreffen


    Datum: Sa, 25. Mai 2013
    Wo? Nürnberg
    Wann? 13 - ca. 18:30 Uhr
    Treffpunkt: In der Haupthalle des Nürnberger Hauptbahnhof. Da ist auch ne Anzeigetafel, der Serviceschalter der Bahn. Kann man nicht verfehlen.
    Was mitnehmen? Ein wenig Zaster (fürs Abendessen, Nahverkehr) einen Schirm falls es regnet ( auch wenn wir ein Schlechtwetterprogramm haben, keine Angst) Gute Laune, Geduld, Abenteuerlust, friedliches Gemüt. ;-)

    In die 50% stimme ich auch ein, aber dann sind es die Hälfte. Und das kann einem woanders auch passieren; selbst eine Bürokauffrau macht nicht überall dasselbe. Es stimmt aber, dass es in der Bib zuviele Leute auf zu wenig Schwerpunkte gibt und das kann schon in Revierkämpfen enden.


    Das Stellenangebote sind oft beschönigend geschrieben, ich meinte auch eher zwischen den Zeilen lesen, zum Vorstellungsgespräch und sich das durch den Kopf gehen lassen. Wenns dann trotzdem eine Scheissstelle ist, zwingt einem niemand dort zu bleiben.

    Viele ist aber pauschal.
    Was sind den viele? 70%? 95%?
    Meiner Meinung gibts nur eins: sich die Stellenangebote gut durchlesen und sich nur auf das Bewerben, was man machen will - soweit man nicht in der Situation ist auf diese eine Stelle abhängig zu sein.

    Der haben wir geschlossen, weil er zu unübersichtlich wurde. Es gibt ein Forentreffeninfothread, wo man sich auch über den Kalender bis Ende April eintragen sollte.
    Wir treffen uns Samstag, 25.5 13 - 18:30 Uhr in Nürnberg :-)

    Man will mir meinen Titel abstreitig machen? Unerhört!


    "90% der Hiwi-Arbeiten" find ich ein wenig hart. Es ist ja auch von Arbeitgeber unterschiedlich was ein Hiwi und was ein Fami darf. Der Fami darf im Regelfall mehr als der Hiwi;-) Ich finde das kann man nicht so pauschalisierend sagen, zudem man auch mit nem Studium auf ner langweiligen Stelle landen kann. Ich leite hier in einer mittelgrossen Bücherei die Kinder- und Jugendabteilung in Eigenregie. Ich bestimme also selbst was ich kaufe, bezahle und überwache meinen Etat, organsiere die Veranstaltungen aber foliere und etikettiere die Medien auch. Das ist keine Hiwiarbeit und das obwohl ich FaMi bin.
    Ich war aber vorher auf einer Stelle gewesen, da durfte ich hauptsächlich Monographien katalogisieren und Ausleihe machen. Das fand ich sehr dröge und war einer der Gründe warum ich gewechselt habe. So pauschal lässt sich das nicht sagen. Warum machst du nicht mal ein Praktikum um rauszufinden, was dir besser liegt?

    Im deutschsprachigen Raum ist der FaMi weitgehend anerkannt, weil sich die Ausbildung auch sehr gleicht.
    Im restlichen Ausland wirds schwieriger, weil es oft kein duales Ausbildungssystem gibt und dementsprechend nur zwischen angelernten und studierten Arbeitskräfte unterschieden wird. Wobei natürlich auch in diesem Sektor auch gespart wird. Zudem hast du als nicht Hochqualifizierte oft ein Problem ein Aufenthaltsrecht zu erwerben, weil sie natürlich vorrangig ihre eigene Leute einstellen. Und Nz ist ein typisches Auswanderungsland, die soweit ich weiss realtiv wenig neue Leute aufnehmen.

    Eine Arbeitskollegin meines Freundes hat in Düsseldorf Informationswissenschaften studiert und hat sich aber dann für einen technischen Schwerpunkt entschieden und arbeitet nicht im Bibliothekswesen.
    Ich denke es gibt gradlinierige Studiengänge für Bibliothekar. Es kann sein, dass du dann nicht überall als studierter Bibliothekar anerkannt wirst.
    Gerade wenn du Japan als Kernfach hast. Wenn du allerdings eine Position in einer WB im Fachreferat anstrebst, das könnte wohl eher gehen. Aber da muss man glaub mind zum Master machen und gerade für Japanlogie sind die Stellen rar gesät.
    Also, wenn du auf der klassischen Bibliotheksarbeit bleiben willst, würde ich m. M. nach was anderes studieren.

    Datum, Zeit, Ort, Teilnahmemöglichket etc ist geklärt.
    Es gibt also nichts nehr zu besprechen, bloss von der Organisation her und das machen wir privat. Also zu das Ding.

    Datum: Sa, 25.5.13
    Ort: Nürnberg
    Zeit: 14 - 18/19 Uhr
    Anmeldemöglichkeit: Über den Kalender im Forum.
    Anmeldeschluss: 30.4.13


    Bitte auch wenn ihr noch unentschlossen seid in den Kalender eintragen.
    Übernachtungsmöglichkeiten gibt es privat in Nürnberg, Regensburg und Inglostadt.

    Nach dem 30.4.13 gibts näheres Info bezüglich des Programms.


    Bei Fragen bitte PN an befami, Susi87 oder Wirbelwind.

    Man und frau könnte auch bei mir pennen. Ich beiss nicht und die Anreise is geringer ;-)
    Ich wär schon froh um eine grobe Teilnehmerzahl. Daher bitte ich auch alle Vielleicht Kanditaten sich als "vielleicht" einzutragen.
    Das bitte bis Ende April.
    Zeit wird 14 - 18 Uhr (oder eben open end) sein.
    Schreibs nochmal dann in die FB Gruppe.


    Susi, Eva, ihr kommt von mir Post über das was wir gesprochen haben bei FB. Das sollte auch alles nicht an die Öffentlichkeit, ich will ja die Kiddies überraschen muhaahahahaha!

    Naja, wir müssen ja wissen, was wir alles vorbereiten müssen und da müsste ich schon wissen, wieviel Leute ungefähr zu erwarten habe.
    Ich würd mal sagen von 14-19 uhr?

    Vielleicht mach ich auch was Total anderes und ihr kommt total verstört wieder aus Nürnberg zurück. :-D
    Ich wäre jedenfalls für eine verbindliche Zusagefrist, damit wir weder zuviel noch zuwenig vorbereiten. Vllt so gegen Ende April?

    Wie ich schon auf Facebook gesagt habe, kann man bei mir in Nürnberg auch übernachten. Ich hab ein Bett und ein Bettsofa, wo man draufschlafen kann.



    Und bevor hier jemand ein sauteures ICE Ticket kauft, seit Februar fährt der Flixbus von Köln über Frankfurt, Würzburg, Erlangen nach Nürnberg (von Nürnberg aus geht dann auch einen Bus nach Regensburg) Da bezahlt man max 33 Euro die Strecke, mininmal 17 Euros!