Beiträge von neocortex

    meine ehemalige berufsschullehrerin hat ein gutes buch geschrieben..

    Prüfungshandbuch FaMI-Ausbildung (Buch (kartoniert)), Karin Holste-Flinspach

    Hey zusammen!

    Da gestern die Bewerbungsphase in Potsdam abgelaufen ist und in Hannover die Frist auch bald endet, wollte ich mal fragen, wer sich wie ich auch auf einen Platz für das berufsbegleitende Studium beworben hat? Vllt sieht man sich ja im Herbst.

    LG Wirbelwind

    dieses jahr wirds bei mir nichts mehr,da ich noch einen befristeten vertrag habe, habe das fernstudium aber weiterhin im auge. fachabitur sollte ja nicht umsonst gewesen sein.

    allen bewerbern viel erfolg. hatte in meiner berufsschulparallelklasse auch eine auszubildende von euch

    Ich habe übrigens gesehen, dass du in Bayern die BS besuchst. Eventuell liegt es nicht am Betrieb, sondern an der zuständigen Stelle. Die müssen ja auch zustimmen und ich weiß, was die sich mit Verkürzungen schwer tun.

    ich kenn das nur so, wenn die berufsschulleistungen entsprechend gut sind und auch die zwischenprüfung und weder klassenlehrer noch ausbilder was dagegen haben, dass da auch von der kammer keine steine in den weg gelegt werden.

    denke liegt daran, dass es in teilzeit nicht möglich ist, das zu vermitteln, was dir der betrieb laut der ausbildungsordnung vermitteln muss..

    Tja.

    ich habe Comics & Mangas sogar als Lektorat gehabt (allerdings unter "Aufsicht" eines Bibliothekars) ... bis wir dann eine neue Amtsleitung bekamen, die das Team (und vor allem mich) in mittelalterliche Strukturen zurück "prügelte".

    Ich bin nicht wegen Nichts aus der Stadtbibliothek weg in eine Museumsbibliothek versetzt worden. (Die Mobber bleiben, die Gemobbten gehen).

    Im Endeffekt macht man als FaMi solche Aufgaben nur solange, wie es gebilligt wird - oder es aber fest in der Stellenbeschreibung steht.

    das war inoffiziell bei mir und als das lektorat wechselte, ist der bibl auch offen für anschaffungsvorschläge.

    aber stimmt schon dass famis nix entscheiden dürfen. sagte zur ehemaligen leitung, 2 wochen reichen net um ein game durchzuspielen, wurd abgeschmettert. fing ein neuer bibl an der das anmerkte, zack geändert.

    Nicht immer. da die zuständigen lektoren sich im manga- und gamingbereich null auskennen, habe ich bis das lektorat wechselte, ihr aufgeschrieben was bei den gamern ankommt und sie hat das dann auch wirklich immer bestellt, sonst hätte sie crash bandicoot, spyro usw. nicht bestellt und sich nur auf die paar ekz-titel verlassen(wobei auch die ekz fraglich ist, warum der landwirtschaftssimulator von den leuten ausgeliehen werden sollte.)

    müsste eig. kein problem sein.. hatte in der berufsschule auch mitazubis, die studien abgebrochen haben.

    Die zweite Deutung erschließt sich mir nicht. Wie meint ihr das? Also für mich wäre es auch ganz klar, dass man mich nicht haben möchte.

    jep als vertretung ist man gut genug, fest nööööööö

    Naja, vllt denken die Chefs, wir wollen die Person halten, ist aber für die Stelle nicht geeignet, die wir ausgeschrieben haben. Deswegen die Absage.

    das wäre auch möglich.

    Mich würde mal interessieren, wie ihr das seht.

    Stellt Euch vor, ihr seid befristet und habt Euch bei Eurer derzeitigen Bibliothek auf eine ausgeschriebene unbefristete Stelle beworben und bekommt eine Absage.

    Wie würdet ihr das sehen?

    Dass man nicht gut genug ist, um unbefristet gehalten zu werden oder eher als Signal dass man gerne bleiben möchte?

    Liebe Community,


    ich habe meine Ausbildung in einer öffentlichen Bibliothek gemacht und dort auch die letzten 10 Jahre gearbeitet. Nun habe ich mich im Archiv beworben und bin zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Abgesehen von den Standardfragen im Vorstellungsgespräch kann ich mir nicht vorstellen, was sonst noch gefragt wird. Habt ihr ein paar Beispielfragen aus dem archivspezifischen Bereich? Ich freue mich über alle Tipps :)

    ich hatte auch mal ein vorstellungsgespräch in 2 archiven.

    also mir haben die eine kopie eines briefes in sütterlin vorgelegt und musste den dann vorlesen.

    wurde auch nach aufbewahrungsfristen gefragt und dem archivgesetz, was passiert wenn du einen nachlass bekommst etc.

    Für die genannten Tätigkeiten eine E5 auszuschreiben geht gar nicht. Mindestens eine E6!

    Man muss sich das mal überlegen....knapp 1700 EUR netto und dann noch Raum Frankfurt oder City wohnen wollen. Wer soll das bezahlen? Lohnt sich nur für Berufsanfänger, die noch Zuhause wohnen und mal Arbeitserfahrung sammeln wollen. Aber selbst das spiegelt die Kontroverse, dass die Arbeit mit einer E5 entlohnt wird genau die aktuelle Diskussionskultur zu unserem Beruf wider.

    ich hab bei meiner ersten Stelle auch mit E5 angefangen und der Bibliothek danach wurde ich dann zu E6 hochgestuft.

    Bei Bewerbungsgesprächen war der Personaler immer fassungslos und dann kamen Kommentare wie "E5 Stellen gibts immer noch?"


    ich wohne auch im Frankfurter Raum, sehr nahe an der bayrischen Grenze und hatte Glück, dass ich in einer Einzimmerwohnung warm unter 500 bleibe. Andere hatten leider nicht soviel Glück.

    Hey,

    du könntest einem Verein beitreten und auf solche Weise neue Freunde finden.

    Das ist eine gute Lösung

    das ist derzeit schwierig, da ja die vereinsaktivitäten wegen corona eingeschränkt sind. die letzte trainingseinheit im verein fand letztes jahr dezember statt