Bibliotheksrabatt

  • Rabatt, den die Bibliothek vom Buchhandel auf gebundene Preise erhält.
    Für deutsche Druckerzeugnisse gilt die Preisbindung (Ladenpreisbindung), d.h. das Buch kostet deutschlandweit das gleiche. Rabatte für den Endkunden darf der Händler nicht gewähren. Eine Ausnahme bildet der Bibliotheksrabatt. Für öffentliche Bibliotheken können 10%, für WBs 5% Nachlass auf den Ladenpreis eingeräumt werden (was meist auch gemacht wird, der Händler muss aber keinen Rabattt geben). Bei ausländischen Druckerzeugnissen besteht keine Preisbindung, hier kann nach dem günstigsten Anbieter gesucht bzw. auch verhandelt werden. CDs und andere Datenträger unterliegen nicht der Preisbindung, Medienpakete mit Buch i.d.R. schon.

    4.634 mal gelesen