Beiträge von Favole

    Also hier in Berlin is das so geregelt, dass jeder Fami 2 Praktika machen muss. Eines in eine andere Fachritung (ich war im Archiv, hab aber eher museumsarbeit gemacht) und das andere muss in einer WB bzw. ÖB stattfindn...Sprich wird man ausgebildet in ner ÖB gehts in die WB und umgekehrt...beide dauern jewals 6 wochen....Auslandspraktikum und Buchhandelspraktikum machn auch noch nen paar is aber nich pflicht!


    Ansonsten hab ich bei uns im Bezirk nochmal nen Praktikum inna Mahnstelle und inna Zentralen Einarbeitung, aber jewals nur ne woche... Insgesamt hat mein Stadtbezirk neun Bibliotheken, die ich auch alle während der Ausbildung kennenlerne, sprich da arbeite...

    Ich möchte nur kurz anmerken, dass die dinger nicht mit dem PC Bildschirm vergleichbar sind, weil sie nicht leuchten....daher ist das nicht so anstengend für die augen...finde ich jedenfalls

    tja dann hast du da vermutliche nettere mitschüler und besseren Unterricht!


    ne ganz im ernst, es is einfach sinnlos, ich lerne da nichts sinnvolles, die drei Wochen gehn imma nich rum und die leute sind so was von zum kotzen....ich hasse es....naja is ja das letzte lehrjahr...hab jetz bespielsweise ein "Migrationsprojekt" lesen sie ein buch, schreiebn sie drei AUfsätze unteranderem einen zu meiner eigenen Migrationsgeschichte (dies nich gibt)...ehrlich, was bringt mir das???


    Aso damits nich Off topic is ;-)


    TP: in der gruppe bei Lovelybooks wo ich an leserunden teilnehme, ham sie die beiden die es organisieren zerstritten, jetz is das voll das chaos und viel bööses blut...nich schön

    Mela89: Naja er is ja grad im Studium und macht sein Pflcihtpraktikum, und als Praktikant hat man nun mal kein recht auf urlaub...war schon kulanz das der im den 12 und 13 frei gegeben hatte...


    Ja meine Mann (komisches Gefühl das zu sagn) heißt Björn....is ja lustig is glaub ich aber auch son allerwelts name

    Danke für die lieben Komplimente *rotwerd*


    Lustigerweise bin ich grade ganz stark am überlegen ob ich die Haare nicht abschneiden lassen sollte...
    Flitterwochen, gibs leider keine...er hat keinen Urlaub bekommen, musste gleich wieder am Montag arbeiten....werden wohl erst nächstes jahr im März dazu kommen... das is ziemlich doof

    Hey


    Also ich selber hatte da nicht mein Praktikum, aber einige Freunde von mir. Sie warn imma am Standort Lichterfelde, und nicht in Hoppegarten weil das wohl nur ein außenarchiv ist. Glücklich warn sie alle samt eher weniger, es war wohl sehr langweilig, wenig anspruchsvolle Aufgaben und die Betreuung is schlecht geregelt... Hast du da dein Praktikum? In welche WB kommst du den, wenn ich fragn darf?

    So ihr lieben, da es jetz so oft gewünscht wurde, hier ein kleiner bericht meiner Hochzeit.



    Für mich fing alles schon am Donnerstagabend an, da kam meine Friseuse um meine langen Haare auf furchtbar stylische Lockenwicklern zu drehn, sehr zur Erheiterung meiner Trauzeugin und meiner Familie. DA meine Haare so lang sind (bis zum Hintern), musste ich mit diesen Teilen im Haar schlafen, da sie Freitag sonst nie und nimmer trocken gewesen wären.


    Wie man sich vielleicht vorstellen konnte, gestaltete sich das Schlafen nun etwas schwierig. Aufgeregt war ich zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht, meine Baldrian Tabletten bewirkten Wunder ;-)


    Kurz vorm Einschlafen hab ich dann nochmal mit meinem Zukünftigen telefoniert und dann mich mit meiner Trauzeugin, die mit mir im gleichen Zimmer schlief gequatscht...Kurz vor 12 kam dann meine Mutter. Meine Mutter konnte schon die ganze Woche davor nicht schlafen und war ein reinstes Nervenbündel „Kind wie kannst du mir das nur antun, einfach heiraten, ich glaub ich werd ohnmächtig“...so in die Richtung. Man muss dazu sagn, dass meine Mutter sich sehr für mich freute, aber wir einfach ein sehr enges Verhältnis haben und sie das sehr mitgenommen hat. Mein Vater saß im Wohnzimmer rauchte und trank ein Bier nach dem anderem um seine Nerven zu beruhigen... Meine Schwester (16) sagte andauernd zu ihrem Freund wie toll doch heiraten sei (fand der irgndwie nich) und meine Trauzeugin rannte vor Panik im Kreis weil ihre Rede vom Regen durchgeweicht und nicht mehr lesbar war. Also pures CHAOS nur die Braut war ruhig!



    Freitag der 13.August 7:30 : Meine Mutter kam um uns zu wecken, allerdings war ich schon lange wach...langsam kam es in meinem bewusstsein an, dass dies mein Hochzeitstag sein sollte...dann haben wir erstmal in ruhe gefrühstückt, denn ohne Frühstück geht bei uns nichts...Meine Trauzeugin sieht mich an und sagt „Brauch ich eigentlich noch irgendwas?“ Ich (im Spaß): „Na Hauptsache du hast deinen Personalausweis“...Sie fällt fast vom Stuhl „NEINNNNN“. Also schnell ihren Vater angerufen damit er mit ihr nach hause fährt um den zu holen. Jetzt wohnt sie am anderem Ende unseres schönen Berlins... Also hilf sie mir noch in mein Kleid zukommen, dafür waren DREI Leute nötig, und is dann ihren Personalausweis holen gegangen.


    Um Neun kam die Frisöse und für mich gabs nichts mehr zu tun außer zu sitzen und nicht nervös zu werden. Irgndwann so gegen halb 11 war sie dann fertig mit Frisur und Make up. Auch der Rest meiner Familie hatte es mittlerweile geschafft sich fertig zu machen, mit viel Streit („ich will aber keine Strumpfhose anziehn“ (meine Schwester), „wo is meine Krawatte und warum is das Hemd nicht gebügelt“ (mein Vater) und „ihr macht mich alle wahnsinnig ich bleib hier“ (meine Mutter))


    Dann hatten meine Eltern noch eine tolle Überraschung für mich, sie haben mir Schmuck in den ich mich damals im Brautgeschäft verliebt hatte, geschenkt. Ich war hin und weg und weinte das erstmal, an diesem Tag.


    Dann sind wir los gefahren, meine Oma einsammeln und am ins Hotel. Dann kamen wir da an und meine Mutter sagt „Björn ist noch nicht da“....das zweite mal flossen Tränen (Ich bin nicht sehr stressbelastbar).....Ich hab mich dann im Zimmer meine Großeltern im Hotel versteckt und darauf gewartet das die Zeit vergeht. Irgendwann kam mein Vater um mir Gesellschaft zu leisten, schließlich sollte er mich ja auch übergeben. Leider half er nicht meine steigende Anspannung zu lindern, den er hatte nichts besseres zu tun, als die Zeitansage zu spien „So Kind noch 3 min.....jetz nur noch 2“ also los geht’s.


    Die Standesbeamten machte die Tür auf es kam der Pacelbel Canon und mein Vater und ich liefen rein Ich habe wahnsinnig angefangen zu Zittern ebenso mein Vater. Die Trauung war wunderschön obwohl ich mich nicht mehr an alles genau erinnern kann, aber das geht mir bei vielen Dingen von diesem Tag so. Alles lief wie in einem Film ab und ich hatte nie dieses Gefühl „Das ist meine Hochzeit“ Bei der Trauung ging alles glatt, ich hab mich nicht verschrieben bei dem neuen Namen und auch sonst hat niemand geschrien „Nein tut es nicht“.


    Nachdem alles offizell war, gabs Glückwünsche, Sekt und viele Tränen. Dann hatten wir Herzluftballons, an die jeder Gast eine Karte ranhängen sollte, die Karten sind an und adressiert und frankiert, bis jetz kamen und drei zurück...Also haben wir die Luftballon steigen lassen, und ein Fotoshooting mit der Fotographin gemach. Dann gabs lecker Hochzeitstorte. Zwischendurch fingen unser Trauzeugen schon an mit lustigen Spielen unsere Gäste und auch uns zu unterhalten. Nach dem Kaffee haben wir dann einen Baumstamm durchgesägt und gepoltert. Alles lief wunderbar und es gab keine Pannen. Das Essen war furchtbar lecker, der Kellner gab sich alle mühe und alle waren zufrieden. Auch die sonst eher grummligen Großeltern konnten zum Tanzen bewegt werden. Den Rest fass ich jetz mal kurz zusammen, sonst liest es ja doch keiner ;-) Weitere lustige spiele, unter anderem musste ich meinen Mann ertasten, an den Waden (hab auch den richtigen erkannt). Der Hochzeitswalzer lief super, und auch das Feuerwerk war ein voller Erfolg. Um Eins haben wir die Feier dann beendet, unsere Eltern haben sich noch bis vier Uhr die Kante an der Bar gegeben und wir sind voller Freude ins Bett. Das entfernen der Haarnadeln hat fast ne ganze std gedauert...



    Alles in allem war es wunderschön, zwar unglaublich anstrengend aber schön. Schade das man nur einmal heiratet!


    Fotos sind in meinem Profil hochgeladen!

    Meine Hochzeit.....ich schreib auch grad einen Bericht für euch, er wird aber ein bisschen länger, glaub ich ..


    und für dpnm?

    So Ihr lieben, da bin ich wieder, in Zukunft hoffentlich mit mehr beteitigung (ich nehms mir fest vor)


    Die Hochzeit war wunderschön, und ich gewöhne mich auch langsam an den neuen namen....allerding verfall ich jetz in son "Hochzeitsblues"...bin fuchtbar traurig und depremiert weil alles vorbei is...nie wieder braut sein, nie wieder son Kleid tragen....ich meine seit ich klein bin hab ich von meiner hochzeit geträumt und jetz isses vorbei :(


    hoff das dieses Gefühl auch bald vorbei geht!

    also ich hab schon mal an nem Lesemarathon teilgenommen über diese tolle seite hier (lovelybooks.de)....24 std lesen am Stück, hat tatsächlich total viel spaß gemacht...ich hab auch "gewonnen" hab am meinsten seiten gelesen knapp 1200 Seiten... aber es war total anstrengend, am schluss hab ich nur noch so 30 seiten pro std geschafft oda so....aber lustig :daumen:

    es gibt gesetzliche Feiertage wie beispielsweiße Ostern, da hast du ganz normal frei. aber es gibt feiertage an denen du nicht frei bekommst wenn du keinen Urlaub nimmst, die sind aber in jedem Bundesland unterschiedlich (hier in berlin gibs sowas gar nich, wir haben die wenigsten feiertag in deutschland)



    ansonsten is es bei uns so, das eigentlich nicht vorgeschrieben wird, das du urlaub nehmen musst...wenn die bibliothek zu hat(beispielsweise an nem brückentag) dann gehn wir trotzdem arbeiten, wenn wir wollen....wir haben ja auch in der woche einen tag geschlossen