Beiträge von befami

    Oops, das mit der Stichwahl habe ich erst jetzt gesehen.
    Kann das wieder einer auf FB posten? ( Kann ich auch machen, weis noch nicht ob ich heute an den PC komm)


    Edit: Seh grad wurde ja schon gepostet.

    Hab das auch mit meiner Schwester geklärt. Sie kommt erst später und nicht am 25.5


    Ich bin demnach soweit dabei, sollte sich nicht kurzfristig was ergeben. Kommt vllt noch jemand aus Richtung Nürnberg? Dann könnten wir uns ein Bayernticket nehmen.

    Ich greif das Thema mal auf, weil ich grad von einer Fortbildung zum Sommerferien-Leseclub zurückgekommen bin.
    Meine Vorgängerin hat das immer nur so halb mitgemacht u.a. auch kein Abschhlussfest gemacht.
    Nun haben wir eine sehr komplzierte Leserschaft. Alle Trends kommen später an, sie lassen sich selten zu was animieren.
    Ich würde sehr gerne mal richtig einen Sommerferien-Leseclub machen, allerdings dann nicht mit drei Jugendlichen dastehen beim Abschlussfest, die total demotiviert dastehen.
    Weisst irgendjemand was richtig packen kann? Ich dachte Zbsp einen Zeichner, der vorzeichnen könnte (Comics kommen doch realtiv gut an)
    Prominenz haben wir leider hier in der Provinz nicht wirklich...und ich glaub kaum, dass es irgendetwas bringt die Bürgermeisterin die Lose ziehen zu lassen.

    Ich würde mal sagen, ich notier mir den 25.5.13 in Regensburg in den Kalender.
    Ich hoffe ich kann dann kommen, weil meine Schwester wollte mich an ihrem Geburtstag besuchen und der ist drei Tage später.

    Möchte jemand gerne die Umfrage für Ort und Datum erstellen? Würd ja gern selbst, kriegs mit dem Handy aber nicht hin und zuhause vergesse ich das immer.

    Deswegen lebe ich auch in Mittelfranken und nicht in Bayern, schon gar nicht im Münchner Speckgürtel :-P Die Franken sind schweigsam, zurückgezogen aber trotzdem sehr freundlich. Mir gefällts hier :-D
    @Eva Nimm das doch nicht immer so ernst...als ob Hessen besser wäre!

    :daumen2:


    Mehr Lohn gekriegt als vorher errechnet - befami sagt danke!


    1/6 der Probezeit vorüber


    :daumenrunter:


    Hoffentlich versucht meine ehemaliger AB wirklich nicht nochmal Lohn zu überweisen. Eine Abrechnung hab ich nämlich gekriegt.
    *seufz*

    :daumen2:


    Mal heute ohne Probleme aufgewacht


    Schönes Dr Who Wochenende gehabt


    morgen gehts mit der Susi nochmal den Fitz zu besabbern =)



    :daumenrunter:


    Kaaaaalt!



    Eeeeeeisig!



    An diese doofen 10 Stunden Montage werde ich mich wohl nie wirklich gewöhnen....

    Sowie es momentan ausschaut, wirds wohl Mai?
    Wenn das noch nicht auf Facebook gepostet wurde, aber jch würde es auch posten.
    Zudem würde ich diese ganze Abstimmung auf Ende Januar ansetzen, weil danach muss noch das Wochenende und der Tag festgesetzt werden und dann zieht sich das alles in die Länge und niemand hat nehr Zeit.

    Ich denke Mai wäre ein guter Monat. September ist recht spät, Oktober ungünstig wegen dem Semester und dann ist es schon in Winter. Vielleicht eine Umfrage mit möglichen Monaten oder Daten machen?

    Moin ausm Gefrierraum.
    Ich kann gerne auch Übernachtungsgäste aufnehmen. Ob jetzt Nürnberg, München oder Regensburg ist mir einerlei.
    Ich fänd eher das Datum interessant.


    Ich verfall jetzt wieder in mein Winterschlaf. Adios!

    Ich mach hier mal den Anfang und hol das Forum aus seinem Weihnachtsschlaf.


    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Möge dass was ihr anpackt auch in Erfüllung gehen, es soll gute unbefristete FaMistellen regnen und uns allen eine Lohnerhöhung von 20% einbringen:-D


    Ich melde mich hier mal bis zum 15.1. ab, da ich bis dann zuhause kein Internet habe und mein Handy mich nur sehr widerwillig tippen lässt. Kurz, es mag meine Wurstfinger nicht.
    Vielleicht schau ich mal rein, aber allzu viele Beteiligung dürft ihr nicht erwarten. In diesem Sinne: Prosit Neujahr!

    Wenn du eine Behinderung hast, von der dein Arbeitgeber nichts wissen soll, die dich aber so erheblich einschränkt, dann ist der Job nichts für dich. In allen Fachrichtungen müssen wir Service auch zu Zeiten nach 17 Uhr leisten und - was meiner Ansicht noch viel wichtiger ist - man muss für einen Job nach der Ausbildung (manche tun es auch schon während der Ausbildung) umziehen manchmal auch mehrere hundert Kilometer weiter. Kannst du das nicht tun, dann lerne diesen Beruf NICHT. Alles andere endet in Arbeitslosigkeit nach Ausbildung und die damit verbundene Frustation im persönlichen Alltag. Gerade im Raum Berlin ist es obendrauf noch besonders was die Jobsituation angeht.


    Ich an deiner Stelle würde mich aber auch von der Illusion befreien, dass du woanders ein Job findest wo du " Sonderrechte" einfordern kannst ohne deine Gründe dafür zu liefern. Wenn du irgendwo die Chance örtlich in einem kleinen Betrieb eine kaufmännische Ausbildung in einem Büro mit Aussicht auf eine Übernahme hast, dann würde ich unter deinen Umständen und Vorrausetzungen zugreifen. Ich denke da kann man eher Rücksicht auf dich nehmen und dafür müsstest auch nicht umziehen.
    Aber für eine erfolgreiche Berufslaufbahn im FaMi - gerade im Bereich Dokumentation!! - sehe ich sehr schwarz bei dir. Und glaub mir, ich bin nicht erst seit gestern im Geschäft. Wenn du nicht kannst, wie du selbst sagst, dann musst du deine Erwartungen runterschrauben oder deinem Arbeitgeber deine Gründe für dein Nicht-Können angeben. Weil so traurig dass auch ist: niemand wartet auf dich. Dafür sind wir letztendlich viel zu sehr leicht ersetzbar.

    Hallo Verrückter Punkt,


    ich muss leider Nachtigalls Post nur bestätigen: mach Pratikums, versuch Erfahrungen zu sammeln, erst dann ist auch dein neuer AG auch davon überzeugt dass du es ernst meinst.
    Gerade wenn du sagst, dass es "deine Hoffnung" hierbei ist. Und im Dokumentationsbereich ist es sehr schwer Fuss zu fassen; es gibt zwar einige Ausbildungsstellen aber nachher einen Job zu kriegen ist ein sehr grosser Kampf und fordert grosse Flexibilität im Wohnort wie auch in der Arbeitszeit.
    Wenn du sagst, du willst nicht ein Teil deiner Freizeit nicht für deine Arbeit opfern, hast du verloren. Dann bleibst du lieber zuhause.
    Weil ganz ehrlich, niemand stellt dich mehr ein, der nicht bereit ist nach 17 Uhr und Samstags zu arbeiten. Du kannst vielleicht noch so steuern, dass du nicht immer nach 17 Uhr nicht immer Samstags arbeiten musst, aber die Bereitschaft muss das sein und es kann halt sein, dass du das von Zeit zu Zeit tust. Die klassischen Bürozeiten von 9 - 16 Uhr gibt es nicht mehr. Heutzutage ist das Servicedenken allgegenwärtig auch für die berufstätigen Leute erreichbar zu sein - und sei es nur an einem speziellen Abend in der Woche.
    Solltest du aus irgendwelchen Gründen nicht bereit zu sein, diese Flexibilität aufzubringen, ergreife diesen Beruf nicht.
    Auch wenn ich persönlich nicht denke, dass es in einem anderen Job heutzutage möglich ist nach Lust und Laune zu arbeiten (solange man nicht Freelancer etc. ) ist.
    Solltest du nicht schwerbehindert sein (weil da sind Bedingungen andere als bei "normalen" oder "nur" behinderten Menschen), musst du deutlich mehr Flexibilität - das A und O unserers Jobs, egal welcher Fachrichtung! - an den Tag legen.


    Liebe Grüsse
    befami