Beiträge von Silent-Fire

    Bei Punkt 3 muss ich dir aus Erfahrung widersprechen. Stand kurz vor Teilzeit und habe eine Aufstockung auch beim Jobcenter beantragt. Die haben echt gesagt, mit 910€ verdienen sie zuviel. Aufstocken kann man nur bis zum Mindestsatz von 850€.

    Oh mann, aber immerhin hast du es probiert :) . Ich glaube, ich hätte dann zur Not nen Minijob zusätzlich gesucht. Es gibt (fast) immer ein Weg. Und ja, ich hab nicht mal etwas bekommen, obwohl ich weit unter der Grenze lag. Ich hätte Widersprechen müssen, aber in der Situation damals, war mir das zu viel. Da ging es aber um ein FÖJ.

    Mach dir mehrere Entscheidungsfindungslisten (jaja klingt blöd hilft aber). Die könnten folgende Punkte haben:


    1. Punkt zu wenig Jobs: Warum will ich nicht wegziehen für einen Job? Was würde mich dazu bewegen es zu tun? An den Punkten, die dich dazu bewegen, musst du arbeiten, dass erhöht eben deine Chancen.


    2. Punkt Auto: Warum hole ich mein Auto nicht zu mir? Kann ich vllt. einfach das Fahren bei meinen Eltern üben? Wäre Carsharing etwas für mich?

    3. Punkt Angst davor bei Teilzeit abzurutschen: Wenn das ALG I nicht reicht, dann kannst du ALG II beantragen, dass musst du aber extra beantragen. Wie es genau funktioniert? Google mal oder lass dich bei Vereinen beraten. Arbeiten und Erfahrungen sammeln und gegen die eigenen Ängste gewinnen wird dir mehr helfen, als Trübsal zu blasen. Darum hilft dir vllt. eine Teilzeitstelle. Wenn du eine hast suche dennoch weiter, gebe dich nicht mit dem Mindestmaß zu frieden, du schaffst das.


    4. Punkt eigene Angst besiegen: Was hindert dich etwas auszuprobieren? Deine Zweifel? Dann frage dich, wie du diese Zweifel klein machst. Lobe dich z.B. für kleine Dinge. Du hast Angst mit fremden Personen in Kontakt zu kommen? Treffe dich vllt. zuerst via Chats zum quatschen und arbeite dich bis zum Kundengespräch (Wo ist die Hefe?) hoch und lobe dich für kleine Schritte. Du musst dich den Situationen stellen, verkriechen hilft dir nicht und ja ich weiß wovon ich rede. Ein Beispiel, ich konnte nicht mal an Türen klopfen bis ich es einfach gewagt habe und mich dafür selbst lobte, boahr das war ein Triumphgefühl, ich bade manchmal heute noch darin.

    4. Punkt Meine Stärken: Werde dir klar wie toll du bist. Was kannst du gut? Liebe dich selbst, dann können dich auch andere lieben. Gehe mit einen Lächeln durch die Gegend, denn das sieht viel hübscher aus, freue dich wenn Leute zurück lächeln.

    Viel hängt von deiner Einstellung ab. Und wichtig was sagt dir dein Bauch? Ist es für ihn der richtige Beruf?
    Mein Bauch sagte mir, dass Sekretärin der falsche Beruf war, FaMi in einer winzigen Bibliothek mich auch nicht erfüllte, es in der Aktenverwaltung zu langweilig war und ich jetzt glücklich bin Exemplare zu bearbeiten an einer Uni im Hintergrund. Ja, ich habe auch Ausleihdienste und riesige angst diese nicht richtig zu meistern, aber hey, Übung macht den Meistern.

    Hallo Silent-Fire

    Ich kann Mal eine Kollegin die in Hannover studiert fragen[..]

    Danke, das wäre mega lieb :)

    Das man Englisch nicht umgehen kann, ist mir klar. Aber min. 2 (oder warens 5-10?) Quellen immer angeben zu müssen, die Englisch sind, finde ich schwachsinnig. Wenn es nur Englische gibt, dann ok, aber gleich so etwas festzusetzen, das entspricht nicht dem, wie ich lernen möchte.
    Zur "Not" würde ich auch in den sauren Apfel beißen und eben doch das Angebot der FH Potsdam nehmen.

    Hallo liebe Foren-Mitglieder,


    mich nervt mein Lohn, auf lange Sicht wird er zu niedrig sein. Da das personale System von Bibliotheken (eigentlich vom ÖD allgemein) sehr starr ist und man fast keine Chance hat höher zu kommen, möchte ich doch studieren.

    Jedoch finde ich das Angebot der FH Potsdam zu englisch lastig. Nun kam mir die Idee, dass ich einfach ganz normal an der FH Potsdam studieren könnte, nur eben als Teilzeit Studium, hat dort jemand Erfahrung mit? Schafft man ein Teilzeitstudium überhaupt neben dem Beruf?

    Es gibt scheinbar auch in Hannover noch eine Fernweiterbildung, wie sieht es hier mit Englisch-Kenntnissen aus? Ich mein klar ein paar wären kein Problem für mich, aber in der Form, wie es in Potsdam verlangt wird, ist es mir für diesen Beruf zuviel und dahingehend geht auch meine Motivatioon gegen Null, da sich mir der Sinn nicht erschließt. Ich selbst nutze sogut wie nie Englisch im Berufsalltag, und das was ich benötige, ist eben nicht Hochschul tauglich.;(

    Tipp: derjenige, der länger Elterngeld bezieht sollte die Steuerklasse III mindestens 6 Monate vor Geburt wählen, da mehr Elterngeld heraus kommt. Das was an Steuer ggf. durch den Partner zuviel bezahlt wird, bekommt man mit der Steuererklärung zurück, Elterngeld jedoch kann man nicht nach fordern.
    Warum? man erhält mehr Elterngeld. Bei Fami E6 Stufe 2 z.B. statt knapp 1000 sind es 1200€ pi mal Daumen laut Elterngeldrechner.