Beiträge von Bogie

    Guten Abend zusammen!


    Ich bin noch auf der Ausbildungssuche und dabei auch auf Technische Unis und Hochschulen mit Schwerpunkt Naturwissenschaften gestoßen.

    Weiß hier jemand, ob man eine Neigung Richtung MINT mitbringen sollte, um in einer entsprechenden Bibliothek zu arbeiten?


    In den Ausschreibungen wurde so etwas zwar nicht erwähnt, aber ich wollte zur Sicherheit nochmal nachfragen.


    Schöne Grüße :)

    Die Beiträge hier haben mir schon bei meinen eigenen Vorstellungsgesprächen um einen Ausbildungsplatz sehr weitergeholfen, auch wenn ich leider beide Male eine Absage bekam.


    Erstes Gespräch, Stadtarchiv:


    Mir saßen fünf Leute gegenüber, wovon aber nur zwei Fragen stellten, darunter der Archivleiter.

    -Selbstvorstellung

    -Nachfragen zum überlangen Studium, Hobbies, Erfahrungen

    -Wissen über die Stadt und den Aufbau der Stadtverwaltung

    -Was macht ein Fami und was muss er dafür können? Was wird im Archiv gelagert? Wie sieht der Arbeitsalltag aus?
    -Fachbegriffe erklären

    -eigene Fragen: ich fragte schon während des Gesprächs, wie es um die Digitalisierung steht, und am Ende zwei Standardfragen (Übernahmechancen, wie geht es weiter?)


    Bei der Stadtverwaltung musste ich passen, darauf hatte ich mich nicht vorbereitet. Ansonsten konnte ich zu allem ausführlich etwas sagen, auch wenn ich bei den Fachbegriffen kurz stutzte und einen (richtigen) "educated guess" machen musste. An zwei, drei Stellen streute ich Informationen zur Stadtgeschichte und Kooperationen des Archivs einstreuen, was wohl gut ankam.


    Zweites Gespräch, Stadtbibliothek:


    Ähnlicher Ablauf mit ähnlichen Fragen. Einige Ausführungen konnte ich nur holprig ausführen, weil mir die Fachbegriffe fehlten (ich wusste z.B. nicht, dass es beim "System" der Bibliothek darum geht, in welche Filialen sie aufgeteilt ist). Von einer Frage nach den Öffnungszeiten wurde ich überrumpelt, denn die hatte ich nicht auswendig parat. Es ging aber nur darum herauszufinden, ob ich über Samstagsarbeit bescheid weiß, was ich immerhin noch beweisen konnte.


    Immerhin: die Frage "was machen Sie bei einem


    Ich stellte selbst dieselben zwei Standardfragen wie beim ersten Gespräch, weil mir ehrlich gesagt bei der Fülle der Informationen im Internet nichts weiter einfiel. Dies wurde negativ notiert, so war jedenfalls mein Eindruck.