E-Books bewerben?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich hab eine kleine Frage - aber vielleicht beschreibe ich erstmal die Situation...
    In meiner Arbeitsstelle (wissenschaftliche Bibliothek an einer Hochschule) haben wir schon eine ganze Weile E-Books von verschiedenen Anbietern im Angebot. Bislang stößt man eher per Zufall auf die Datensätze, klar auf der Webseite meiner Einrichtung gibt es einen Extra Bereich zu dem Thema, aber auffällig ist der nicht...
    Jetzt hat sich meine Vorgesetzte überlegt, dass es sinnvoll wäre Werbung für die E-Books zu machen. Sie hatte an Aufsteller in den Regalen gedacht (gerade bei sehr beliebten Lehrbüchern) die darauf hinweisen, dass es von diesem Buch auch ein E-Book gibt. Diese Idee wurde in unserer Dienstbesprechung wieder verworfen: Zu wenig Platz im Regal...
    Erstmal liegt die Idee also auf Eis - sie ist aber für neue Ideen offen.


    Mich würde interessieren: Macht ihr Werbung für eure E-Books, soweit vorhanden? Wenn ja: Wie? Habt ihr ansonsten noch kreative Ideen, was das angeht? Irgendwie liegt mein Gehirn gerade noch im Wochenende... :)


    Liebe Grüße

  • Hi Pscht!
    Ich bin ja Azubi an einer WB (Universitätsbibliothek). Wir haben recht viele E-Books. Zum einen findet man diese über einen extra Reiter bei uns auf der Homepage. Hier mal der direkte Link zu unserer E-Book-Seite: E-Books der UB Kaiserslautern
    Zusätzlich zu unserer Seite weisen wir auch in den Schulungen daraufhin. Außerdem werden die gedruckten Bücher, zu denen auch ein E-Book vorhanden ist, mit einem Aufkleber "Auch als E-Book vorhanden" versehen. Diese Aufkleber nehmen keinen Platz weg, weil sie direkt auf den Buchrücken geklebt werden. Vielleicht wäre das für euch auch eine Idee.
    lg Eve1992

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

  • Wie die gute Eve haben auch wir bei uns neongelbe (augenkrebserregend wenn man mich fragen würde) aufkleber auf allen büchern die auch als ebooks vorhanden sind mit dem hinweiß "Auch als ebook verfügbar!"
    Bei Schulungen gibts es extra bei den Aufgabenbögen 2-3 Fragen die einen nötigen bei den Ebooks zu recherchieren. Auf der Bibliotheksseite haben die ebooks ihren eigenen aufälligen Button und in der Titelaufnahme wird es auch inzwischen vermerkt. ^^


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Erstmal: Danke ihr beiden!


    Ja, das mit den Aufklebern habe ich auch schon vorgeschlagen - Wird aber eher kritisch betrachtet.
    Wir haben schon (O-Ton) "sooooo viele Aufkleber auf den Büchern, das wäre ja so unschön noch etwas dazu zu kleben... Und wer soll das dann machen?"


    Bei uns werden auf die Bücher halt Barcode (von außen, vorne auf die Front) und Signatur (auf dem Buchrücken) angebracht. Zusätzlich dann, falls vorhanden noch der Hinweis auf CD/DVD im Buch und ggf. auch ein Aufkleber für Präsenz-Exemplare (beides auf dem Buchrücken)...
    Schwierig.


    In Schulungen lassen wir auch extra nach E-Books recherchieren, aber es gibt einfach noch eine Menge Studenten bei denen das noch nicht angekommen ist (weil sie halt nicht an der Schulung o.ä. teilgenommen haben...) Und die sollen halt auch erreicht werden...


    Mhh, irgendwie kompliziert...


    Nachtigall: Wenn du sagst, dass es in den TAs vermerkt wird, meinst du dann die TA der "echten" Bücher? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

  • genau ^^
    wenn wir das buch auch so im bestand haben bekommt das in die ta den vermerk das wir es auch als ebook haben


    wie wäre es in den räumlichkeiten mit nem plakat das auf die exsistenz hinweißt?
    oder flyern die ihr bei der ausleihe mit raus gebt? können ja billige kopien sein und müssen ja keine größe von nem dina4 blatt haben


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Mhh, haben denn eure E-Books keine eigenen Datensätze?
    (Ich frag nur, weil ich jetzt überlege: Ich suche das Buch über den Titel - wenn das E-Book auch einen Datensatz hat, dann sollte es ja eigentlich mit dieser Suchanfrage auch gefunden werden... obwohl - Gut, wenn man genau über die Signatur sucht, dann findet man das E-Book wahrscheinlich nicht.)


    Plakate sind mit im Rennen, das schreibe ich auf jeden Fall mit auf meinen Zettel.
    Flyer - Mh, da ist dann das Problem, dass die wahrscheinlich in der ganzen Bibliothek rumfliegen/in den Regalen liegengelassen werden/ im Flur vor der Bibliothek weggeworfen werden. Aber an sich finde ich die Idee auch okay. :)

  • Ich weiß nicht, wie es bei Paddy ist. Unsere E-Books haben eine eigene TA, aber beim gedruckten Buch gibt es auch nochmal den Hinweis. Natürlich kannst du das nur über den Titel etc. finden, aber nicht über die Signatur.
    Warte, ich suche dir mal ein Beispiel:


    Kosten- und Erlösrechnung - E-Book


    Kosten- und Erlösrechnung - gedrucktes Buch


    Wie du sieht, fehlt bei dem E-Book der Link "Alle Exemplare".


    Zum Thema, wer den Aufkleber auf das Buch kleben soll. Das wird bei uns bei der ganz normalen Beschriftung mitgemacht. Ist auch keine große Mehrarbeit.
    Zum Thema Aufkleber: Wie wäre es, wenn ihr den Hinweis für die CD/DVD vorne in die untere Ecke oder hinten aufs Buch klebt?! Wir haben teilweise unsere Bücher auch im Aufkleber voll geklebt (z.B. Semesterapparat: "Nicht ausleihbar" + "Semesterappart"). Wir haben auch nur bei den Semesterapparaten oder bei dem Präsenzbestand das mit der CD/DVD vermerkt.
    lg Eve

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

  • Ja, so hatte ich mir das auch gedacht...
    Ich nehm das mal mit auf meine Vorschlagsliste.


    Naja, die hauptsächliche Mehrarbeit um die es letztendlich geht ist zum einen: den vorhandenen Bestand mit Aufklebern "nachrüsten" und zum Anderen die Buchkontrolle, da müsste nämlich dann auch kontrolliert werden: Ist der Aufkleber angebracht, ist im OPAC tatsächlich der Link hinterlegt...


    Das mit dem CD-Aufkleber unten in die Ecke oder hinten auf das Buch wird wohl nicht passieren. Es war schon ein Kampf den Aufklebepunkt über der Signatur festzulegen. (Vorne drauf sollte nicht zu viel, am besten nur der Barcode und hinten drauf würde der Aufkleber leicht übersehen)


    Ja, ich weiß es ist wirklich schwierig... :(
    Aber danke trotzdem für eure Ideen - Ich werde das als Anregungen alles mitnehmen.

  • Bei uns sinds hauptsächlich Flyer und Mund-zu-Mund-Propaganda.
    Außerdem sind die eBooks bei uns direkt im OPAC mit eingebunden. Soll heißen: Wenn Nutzer nach Titel/Buch sucht und es davon auch ein eBook gibt, wird das als Treffer bei der Suche mit ausgespuckt.


    Aber was haltet ihr denn von Plastiktüten? Das haben wir zwar nicht von eBooks, aber von einer Datenbank.
    Statt Flyer zu machen könntet ihr doch Tüten bedrucken lassen oder mal bei den Anbietern nachfragen, ob die euch solche Tüten zur Verfügung stellen können.
    Plastiktüten werden doch immer gebraucht von Studenten, somit nehmen sie auch keinen Platz weg. ;)

  • In unserem OPAC sind sie auch mit drin, aber wir haben auch einen Teil Studenten, die direkt ans Regal gehen um die Bücher zu suchen (frag nicht wieso...), denen fällt das natürlich nicht auf.


    Plastiktüten waren mal im Gespräch als zusätzliche Möglichkeit Unterlagen mit in die Bibliothek zu nehmen, quasi wenn keine Körbe mehr da sind... Naja, da war der Chef schon dagegen.
    Aber ich nehm deine Idee mal mit, danke schön!

  • Also wir haben einige sehr schicke (muss man zugeben!) durchsichtige Plastiktüten von Springer!
    Eben mit unserem Logo drauf und springer + springer ebook werbung


    Dadurch das es durchsichtige Plastiktüten sind geht nichts mit raus oder rein was man nicht vorher sieht
    Wenn ich mich richtig erinnere waren die sogar gratis oder irgendwie sowas.
    Sind sehr beliebt bei den Studenten und schützt nunmal auch die Bücher bei Regen.


    Vielleicht is das n Argument für deinen Cheff:
    - Schutz für Bücher
    - Werbung für eBooks
    - Kontrolle für Mitarbeiter



    ansonsten: himmel a und z is das bei euch kompliziert O-o
    Beamtenmikado?!


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Das mit den Plastiktüten als Werbung von Springer klingt ganz interessant - Leider findet man (oder ich?) keine Informationen dazu auf der Homepage von Springer...


    Genau die Idee mit den durchsichtigen Plastiktüten lag allerdings schon bei Cheffe aufm Tisch - Eben mit Werbung von uns/Lokalen Buchhändlern/Datenbanken o.a. - aber der war dagegen. Was jetzt genau der Grund war weiß ich nicht.


    Ich finde es übrigens auch seeehr kompliziert bei uns, leider.


    Aber danke für eure netten Ideen!
    Nächste Woche Montag haben wir Besprechung, da werde ich das mal vortragen.

  • die leute von springer sind sehr nett ^^
    einfach anrufen und nachfragen... zumindest bin ich der typ der das immer direkt so macht
    da brauch ich mir nicht großartig weiter den kopf zu zerbrechen wenn se nein sagen


    wie wärs mit ner rundmail an alle eure nutzer?
    eben mit hinweiß auf eBooks


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • @ Pscht!: Bitte gerne! Ich drück dir die Daumen beim Vortragen! Ist ja echt nicht ganz einfach bei euch. Für mich unerklärlich, warum so viel abgelehnt wird...


    Noch ein Vorschlag: Habt ihr in der Bib so was wie ein "Schwarzes Brett"? Wir nämlich schon. Da hängen wir immer aktuelle bib-bezogenene Dinge hin - u.a. auch Werbung für Datenbanken und eBooks.^^

  • Oh ich kanns mir vorstellen warum... jegliche Mehrarbeit wird verabscheut weil man da so aus dem gewohnten Trott kommt... das könnte ja tötlich sein!
    Wie ich bei ner Teambesprechung mit der Ebook-Kleber Idee kam hätte man die Gesichter fotographieren müssen.
    Cheffin sofort dafür und der Rest hat mich am Abend + den darauf folgenden sicherlich nicht in die Gebete mit eingeschlossen.
    Leider fehlt vielen 'älteren' Mitarbeitern die Einsicht das es heute nicht mehr nur mit Ausleihen + Rücknahme getan ist, so können Bibliotheken leider nicht mehr exsistieren.


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Ganz so extrem ist es bei uns nicht... Aber ähnlich. XD Ich kenn die Problematik also...
    Nur gut, dass mittlerweile mehr FaMIs bei uns arbeiten und net mehr nur Bibl.-Assis.
    Allerdings könnte das auch mal schwierig werden... Ist net so einfach. Aber ich bin froh, dass es bei uns nicht so kompliziert ist, wie du beschrieben hast, Nachtigall. o__O

  • hab hier noch die extremere version... ein beamter der ganz alten schule


    mh... ideen...
    wenn ihr demnächst ne bibl. veranstaltung habt könntet ihr dabei drauf hinweisen
    fetter hinweiß button auf der homepage
    erzähl eben doch jedem nutzer das es die tolle sache nun gibt
    stellt mich ein :P


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • [...]
    Leider fehlt vielen 'älteren' Mitarbeitern die Einsicht das es heute nicht mehr nur mit Ausleihen + Rücknahme getan ist, so können Bibliotheken leider nicht mehr exsistieren.

    Ich glaube tatsächlich, dass das das Hauptproblem ist. [Haha... so viele "das"]
    Zusätzlich zu der möglichen Mehrarbeit, die aber tatsächlich gar nicht wirklich vorhanden ist... zumindest wenn man mich fragt. Schließlich bin ich diejenige, die für die E-Book-Datensätze zuständig ist...


    Aus ähnlichen Gründen kann ich auch nicht "einfach" bei Springer anrufen - Gehört nicht zu meinem Zuständigkeitsbereich. Aber ich werde das auf jeden Fall vorschlagen/sagen, dass es das gibt und dann anbieten, dass ich mal nachfragen kann.
    Einfach so darf ich hier sowieso fast gar nichts machen. :P


    Weitere Ideen:
    Schwarzes Brett - Das ist auch schon auf meiner Liste ;D
    in Veranstaltungen wird die Recherche + Handhabung sowieso gezeigt. Leider besuchen nicht alle Studis und Mitarbeiter die Veranstaltungen
    Scherzhaft hatten wir (unsere Azubine und ich) vorgeschlagen, dass sie ja mit Schildern oder als E-Book verkleidet durch die Bibliothek laufen kann. Als Werbung. (Und gleichzeitig könnte sie dann auch dauerhaft für Ruhe sorgen...) - Vielleicht können wir dich dann dafür ein binden Nachtigall :D

  • Ich weiss ja nicht wies mit dem Platz bei euch an den Arbeitsplätzen für die Besucher aussieht, aber wenn dort ein wenig Platz herrscht könnte man dort auch einen kleinen Steller platzieren. Vll mit der Aussage: Passendes Buch nicht gefunden? Sehen Sie doch mal bei unseren Ebooks vorbei...


    Müsste ja nicht an jedem Platz stehen und würde auch keinen Platz im Regal weg nehmen.


    Wir haben sowas auch bei uns an der Auskunft gehabt, groß Lisa Simpsons drauf und so einen ähnlichen Text. Es war überraschend wieviele Menschen stehen blieben nur weil da ne große Comic-Figur drauf war (und den Ausleihzahlen tat es auch gut ;))

    Für Rechtschreibefehler nehmen Sie den Duden und schlagen Sie auf die falsche Stelle ein! Danke.
    :heuldoch: