2-jährige Umschulung FR Info u. Doku ab August 2014

  • Hallo liebe Forumsteilnehmer!


    Ich wollte nur kurz die Info weiter geben, dass das Institut für berufliche Weiterbildung (IBB), (mit Standorten in ganz Deutschland) im Moment plant ab August 2014 die 2-jährige Umschulung zur FaMi der Fachrichtung Information u. [lexicon]Dokumentation[/lexicon] anzubieten.


    Vielleicht wäre das für den einen oder anderen ja auch interessant.
    Viele Grüße
    Anna

  • Nochmal hallo!! :-)
    Das Institut, welches die Umschulung anbietet nennt sich Institut für berufliche Bildung (nicht Weiterbildung) (siehe meinen vorherigen Beitrag).
    Viele Grüße
    Anna



  • Ich habe mir eben mal die Infoseite des IBB zur Umschulung in den Bereichen [lexicon]medizinische Dokumentation[/lexicon] und [lexicon]IuD[/lexicon] angeschaut und ich gebe zu, ich bin verwirrt. Man kann es sehr vielen Standorten auswählen, was mir selbst sehr unrealistisch erscheint. Ich selber mache eine Umschulung im Bereich Bibliothek und dafür gibt es in Deutschland genau einen Standort. Gleichzeitig soll aber [lexicon]IuD[/lexicon] an ca. zwanzig Orten im Bundesgebiet ausgebildet werden?


    Schaut der IBB, für welche Standorte sich Leute anmelden und entscheidet dann, wo die Umschulung stattfindet oder gibt es tatsächlich an mehreren Standorten Ein-Personen-Unterricht? So groß wird der Zulauf ja wohl nicht sein. In meinem Kurs befinden sich gerade mal 6 Leute und mehr als 12 werden es in der Regel auch sonst nicht.

  • Hallo Sternenfängerin,


    was mich interessiert: Wo machst Du Deine Umschulung zur FaMI Bibliothek? Und woher weißt Du, dass es in Deutschland nur einen einzigen Standort dafür gibt?


    Bin gespannt auf Deine Antworten. Danke.

  • Ich mache meine Umschulung im BFW Bad Wildbad. Das ist ein relativ kleiner Ort Im Schwarzwald, der allerdings nur knapp 20 km von Calw entfernt ist. Außer dem Bereich Bibliothek wird auch noch [lexicon]medizinische Dokumentation[/lexicon] ausgebildet.


    Ich weiß aus unterschiedlichen Quellen, dass es keinen anderen Standort gibt. Zum einen war der Arbeitsagentur noch nicht mal der Standort Bad Wildbad bekannt, als ich den Wunsch äußerte, mich zum FAMI umschulen zu lassen. Der Beruf tauchte auf der Liste der Agentur gar nicht auf und da ich mich für [lexicon]medizinische Dokumentation[/lexicon] nicht so interessiere, wollte ich sogar etwas ganz anderes machen. Erst zufällige Recherchen im Internet machten mich auf das BFW aufmerksam, sodass ich meinen Rehaberater dann doch noch überzeugen konnte.


    Das ist aber natürlich noch kein Grund dafür, dass es keine andere Einrichtung geben kann. Es gibt allerdings im Internet eine Übersicht aller BFW-Einrichtungen in Deutschland samt der Möglichkeit, sich anzeigen zu lassen, wo man seinen Wunschberuf umschulen kann. Das Ganze findet man hier: Berufe-Datenbank


    Demnach gibt es die Umschulung zum FAMI - [lexicon]medizinische Dokumentation[/lexicon] auch in Bad Pyrmont, den in der Bibliothek aber tatsächlich nur in Bad Wildbad. Das wird übrigens auch ab und zu von unseren Ausbilderinnen erwähnt. Das alles schließt aber natürlich nicht aus, dass es in Zukunft weitere Standorte geben wird.


    Ich spreche hier übrigens explizit nur über die Möglichkeit der überbetrieblichen Umschulung. ich weiß, dass man auch eine betriebliche 2-jährige Umschulung machen kann und dann den Unterricht der regulären Berufsschule besucht. Das kam nur für mich leider nicht in Frage, da hat die Arbeitsagentur sofort dicht gemacht und ließ auch den Einwand nicht gelten, dass ich es als Externe später bestimmt einmal schwer haben werde, eine reguläre Stelle zu bekommen. Aber ich habe wohl auch Glück gehabt, dass ich die Umschulung überhaupt machen durfte, in Anbetracht der Stellensituation. Ich bekam nämlich sofort eine Liste von Berufen, die ich nicht ergreifen durfte, weil da das Jobangebot nicht so gut ist. Dazu gehört unter anderem die Bürokauffrau.

  • Danke, Sternenfängerin, für Deine ausführliche Antwort.


    Für mich war bis jetzt auch kein Rankommen an eine Umschulung zum FaMI [lexicon]Bib[/lexicon]. Meine Arbeitsvermittlerin unterstützt das auch nicht wegen zu wenig Stellen auf dem Arbeitsmarkt.


    Beim IBB München habe ich eine Anfrage gestellt wegen Umschulung zum FaMI [lexicon]Bib[/lexicon]. Die Antwort war:
    "... vielen Dank für Ihr Interesse an einer Umschulung bei uns im Institut.
    Leider können wir Ihnen die Spezialisierung Bibliothek derzeit auf Grund mangelnder Interessenten nicht anbieten.
    Vielleicht Interessiert Sie auch für die Fachrichtung [lexicon]medizinische Dokumentation[/lexicon]? Für diese Umschulung ist ein Start zum 01.08.14 geplant."


    Ich habe zwar einen medizinischen Beruf, jedoch möchte ich darin nicht mehr arbeiten. Die Inhalte der med.Dok.-Ausbildung entsprechen eben nicht meinen Neigungen.

  • Ok, es ist natürlich blöd, wenn deine Arbeitsvermittlerin weiß, wie es mit den Stellen aussieht. Ich hatte da mehr Glück, mein Vermittler kannte den Beruf überhaupt nicht und wollte auch nicht recherchieren, was sich dahinter verbirgt. Da von Vornherein lediglich feststand, dass es etwas in der Richtung Büro und Verwaltung sein sollte, gab er mir nur auf den Weg: "Alles außer Bürokauffrau, da gibt es zu viele Leute für zu wenig Stellen." Ich bin nämlich der Meinung, dass jeder zumindest eine Chance hat, einen Job zu finden, wenn er engagiert, mit den nötigen Noten ausgestattet ist und die grundsätzliche Möglichkeit besitzt, den Wohnort flexibel zu wählen. Überbetriebliche Ausbildungen sind zudem sowieso schon suboptimal, zumal meine Alternative eine zur kommunalen Verwaltungsfachangestellten geworden wäre. Ich muss so oder so um einen Arbeitsplatz kämpfen, da mache ich das lieber bei einem, der mir möglichst gut liegt.


    Aber wenn du deine Vermittlerin doch noch umgestimmt kriegen solltest und dir der Schwarzwald nicht zu weit weg ist: Die Kurse in Bad Wildbad finden auf jeden Fall statt, die Gruppen sind aber trotzdem überschaubar. Mehr als ein Dutzend Leute sind es normalerweise am Anfang nicht, davon fällt ein Teil noch mal aus unterschiedlichen Gründen im Laufe der Zeit weg und in der Vertiefung wird man dann auch noch mal nach Fachrichtungen getrennt, sodass man dann nur noch mit 2-4 Leuten zusammenlernt.