Beiträge von StabiBerlin

    Mitarbeiter:in (w/d/m) in der Geschäftsstelle der Abteilung und im Bereich Literaturbereitstellung

    Stellenausschreibung vom 07.06.2024


    In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Mitarbeiter:in (w/d/m) in der Geschäftsstelle der Abteilung und im Bereich Literaturbereitstellung zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 28.06.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: bis 23.06.2025

    Wochenstunden: 39h / Teilzeit möglich

    Vergütung: EG 5 TVöD Bund

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin

    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leitungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung über innovative Vermittlungsformate bis hin zur Projektentwicklung mit Partner:innen aus Kultur und Wissenschaft. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen.

    Ihre Aufgaben

    • Büromanagement der Abteilungsleitung mit Bearbeitung aller zentralen und vertraulichen Verwaltungsaufgaben der gesamten Abteilung mit z.Zt. 120 Mitarbeiter:innen (u.a. Terminorganisation, Post- und Rechnungsbearbeitung, digitale Aktenführung, Personalangelegenheiten)
    • Mitarbeit im abteilungsübergreifenden Netzwerk der Geschäftsstellen der Staatsbibliothek
    • Mitarbeit in der Medienbereitstellung mit direktem Kontakt zu Publikum und Bestand (u.a. Anmeldung, Beratung vor Ort, telefonisch und schriftlich, Bearbeitung bestellter Medien für die Ausleihe und für die Rückkehr ins Magazin)

    Ihr Profil

    • abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte:r für Medien- und Informationsdienste oder Fachangestellte:r für Bürokommunikation oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen - Quereinsteiger:innen aus anderen Servicebereichen sind willkommen!
    • sehr gutes schriftliches und mündliches Kommunikations- und Ausdrucksvermögen
    • anwendungssichere MS Office-Kenntnisse (Outlook, Excel, Word) und sicherer Umgang mit digitalen Informationsmitteln und Softwareanwendungen
    • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • stark ausgeprägte Serviceorientierung und Organisationstalent
    • freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten

    Erwünscht

    • Berufserfahrung in Bibliotheken oder anderen Servicebereichen
    • Kenntnisse der Bibliothekssoftware PICA, insb. LBS/OUS
    • ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit
    • Flexibilität und Zuverlässigkeit

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • freundliche, hilfsbereite und offene Teams, die sich aus Mitarbeiter:innen mit verschiedenen Werdegängen und Erfahrungen zusammensetzen
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
    • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Dr. Julia Maas

    +49 30 266 433 500

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Ihre Bewerbung enthält

    Angabe der Kennziffer: SBB-IID-6-2024

    Anschreiben

    Lebenslauf

    Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden

    Arbeitszeugnisse

    In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Bibliotheksmitarbeiter:in (w/d/m) Ausleihe und Information zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 28.06.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: unbefristet

    Wochenstunden: 39h / Teilzeit möglich

    Vergütung: EG 5 TVöD Bund

    Arbeitsort: Unter den Linden 8 10117 Berlin


    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.


    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leitungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung über innovative Vermittlungsformate bis hin zur Projektentwicklung mit Partner:innen aus Kultur und Wissenschaft. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen. An den Servicetheken der ausgebenden Stellen beraten Sie die Nutzer:innen bei allen Fragen und Wünschen rund um die Medienbereitstellung.

    Ihre Aufgaben

    • Mitarbeit bei der Literaturbereitstellung in unseren ausgebenden Stellen mit Schwerpunkt Bücherausgabe im direkten Kontakt mit den Nutzer:innen
    • Zulassen neuer Nutzer:innen zur Ausleihe
    • Beraten von Nutzer:innen zur Ausleihe, der elektronischen Bestellmöglichkeit und aller damit verbundenen Services
    • Bearbeiten aller eingehenden Bestellungen aus den Magazinen, Bereitstellen der gelieferten Medien für die Nutzenden sowie Bearbeiten des Medienrücklaufs
    • Bereinigen von Datensätzen im Ausleih- oder Katalogisierungssystem

    Ihr Profil

    • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (m/w/d) oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen - Quereinsteiger:innen aus anderen Servicebereichen sind willkommen!
    • gute IT-Kenntnisse, möglichst in der Anwendung von Bibliothekssoftware, und sicherer Umgang mit digitalen Informationsmitteln
    • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit

    Erwünscht

    • mehrjährige, nachgewiesene Berufserfahrung in Bibliotheken oder anderen Servicebereichen
    • Kenntnisse der Bibliothekssoftware PICA, insb. LBS/OUS
    • Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit Flexibilität, Zuverlässigkeit und selbstständige Arbeitsweise
    • ausgeprägtes Servicebewusstsein sowie ein freundliches und wertschätzendes Auftreten

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
    • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Indra Heinrich

    +49 30 266 433 133

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Ihre Bewerbung enthält

    Angabe der Kennziffer: SBB-IID-8-2024

    Anschreiben

    Lebenslauf

    Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden

    Arbeitszeugnisse

    Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/d/m)

    Stellenausschreibung vom 25.04.2024


    In der Orientabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin ist im Projekt „Qalamos“ eine Stelle als Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/d/m) zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 16.05.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: befristet für 12 Monate

    Wochenstunden: 19,5 h

    Vergütung: EG 13 TVöD Bund

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33 10785 Berlin, 10117 Berlin

    Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Orientabteilung betreut und erschließt bedeutende Sammlungen des handschriftlichen Kulturerbes Afrikas, Vorder- und Südasiens. Sie erwirbt kontinuierlich gedruckte und elektronische Ressourcen und ist ein zentraler Forschungspartner für die internationale Orientalistik. Ziel des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts „Qalamos“ ist der Aufbau eines Verbundkatalogs und Portals für orientalische Handschriften. In der zweiten Projektphase (2023–2026) werden auch äthiopische Handschriften bearbeitet.

    Ihre Aufgaben

    • Aktualisieren und Homogenisieren vorhandener Beschreibungen äthiopischer Handschriften
    • Erfassung normierter Metadaten in der MyCoRe-Datenbank Qalamos
    • Anlegen und Bearbeiten von Normdaten (Personen, Werktitel) im Qalamos-Normdatenmodul
    • Mitarbeit in der wissenschaftlichen Vermittlung und Öffentlichkeitsarbeit des Projektes Qalamos

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, M.A. oder vergleichbarere Abschluss) im Bereich Äthiopistik/Semitistik oder vergleichbarer auf das Aufgabengebiet bezogener geisteswissenschaftlicher Studienabschluss
    • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Arbeit mit äthiopischen Quellen
    • sehr gute Kenntnisse des Altäthiopischen (Geez) und des Amharischen
    • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Beherrschung der wissenschaftlichen Transliterationsregeln für äthiopische Schriften nach DIN und LoC

    Erwünscht

    • gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren semitischen Sprache
    • Erfahrung mit Dokumenten- und Datenverwaltungssystemen und/oder in der online-Erschließung orientalischer Handschriften

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung, Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    Angabe der Kennziffer: SBB-IIIE-1-2024

    Anschreiben

    Lebenslauf

    Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden

    Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Christoph Rauch

    +49 30 266 43 5800

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: http://www.preussischer-kultur…karriere/datenschutz.html

    Softwareentwickler:in (w/d/m)

    Stellenausschreibung vom 24.04.2024


    In der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin ist im Projekt Handschriftenportal eine Stelle als Softwareentwickler:in (w/d/m) zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 22.05.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: befristet bis 31.08.2026

    Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: bis EG 13 TVöD Bund (je nach Qualifikation);

    die Gewährung einer IT-Fachkräftezulage ist möglich

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin


    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden.

    Im Projekt Handschriftenportal wird ein innovatives Webportal für Buchhandschriften des Mittelalters und der Neuzeit konzipiert und entwickelt, das als zentrales System für alle handschriftenbesitzenden Kulturinstitutionen in Deutschland dienen soll. Es wird die effiziente Bearbeitung, Vernetzung, Recherche und Nachnutzung von zentralen und verteilten Bild- und Metadaten ermöglichen und damit das Arbeiten in den historischen Wissensbereichen bestmöglich unterstützen. In diesem DFG-geförderten Projekt erfolgt die Arbeit an der Staatsbibliothek zu Berlin in einem agilen mit modernen Technologien arbeitenden Entwicklungsteam.

    Ihre Aufgaben

    • Konzeption und Implementierung von Softwarekomponenten basierend auf dem Architektur-Ansatz der Microservices
    • Integration der implementierten Komponenten in die vorhandene Infrastruktur der Plattform-Services der SBB
    • Spezifikation und Implementierung der Export- und Import-Schnittstellen und Datenformate für den Datenaustausch mit externen (internationalen)
    • Bibliothekssystemen
    • Qualitätssicherung anhand der Continuous-Integration-Standards der SBB

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang mit IT-Ausrichtung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
    • mehrjährige Erfahrung in der Webentwicklung auf Basis von Java (Jakarta EE oder Spring Framework)
    • Kenntnisse der agilen Methoden der Softwareentwicklung
    • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • Teamfähigkeit- und Kommunikationsstärke sowie eine selbstständige, systematische, lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise

    Erwünscht

    • Erfahrung in der agilen Umsetzung von Anforderungen nach den Prinzipen des objektorientierten Software Engineerings
    • Kenntnisse der modernen Softwarearchitekturen und Programmierparadigmen wie z.B. Microservices und REST/RESTful APIs
    • Kenntnisse in Modellierung und Integration von Graphdatenbanken (Neo4J))
    • Erfahrung in der Konzeption und Implementierung von Akzeptanztests
    • Erfahrung in agiler Softwareentwicklung mit Scrum

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung, Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    Angabe der Kennziffer: SBB-IDM-5-2024

    Anschreiben

    Lebenslauf

    Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden

    Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Malgorzata Asch

    +49 30 266 43 2220

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Auch Personaldienstleister:innen können geeignete Bewerber:innen vorschlagen. Bei erfolgreicher Vermittlung kann eine Provision von bis zu 30 % des jährlichen Bruttoentgelts gezahlt werden.

    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: http://www.preussischer-kultur…karriere/datenschutz.html


    In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Leiter:in Auskunfts- und Informationsdienste (w/d/m) zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 22.05.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: unbefristet

    Wochenstunden: 41 h / 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: A 12 BBesO / EG 11 TVöD Bund (je nach Qualifikation)

    Arbeitsort: Unter den Linden 8, 10117 Berlin / Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin

    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung über innovative Vermittlungsformate bis hin zur Projektentwicklung mit Partner:innen aus Kultur und Wissenschaft. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen.

    Ihre Aufgaben

    • nutzer:innenorientierte Gestaltung des Auskunftsportfolios der Stabi
    • Leitung und Entwicklung des Sachgebiets (z. Zt. 10 Mitarbeiter:innen) mit einem modernen Führungsverständnis im Rahmen eines strategischen Veränderungsprozesses
    • Steuerung der Einführung und Weiterentwicklung eines mehrstufigen forschungs- und serviceorientierten Auskunftskonzepts
    • Einführung eines neuen Ticketsystems, Leitung des Vergabeprozesses und Etablierung des Systems im gesamten Haus
    • Planung und Implementierung innovativer Auskunftsformate und Beteiligung an Auskunftstätigkeiten
    • Etablierung eines Workflows zur Qualitätssicherung

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
    • Erfahrungen in der Projektleitung oder in der Implementierung neuer Tools oder Prozesse
    • Erfahrung in oder sehr gute Kenntnisse der zielgruppenspezifischen Vermittlung von Informationen
    • Erfahrung im Bereich Personalführung
    • ausgeprägte Serviceorientierung, Teamfähigkeit und hohes Verhandlungsgeschick

    Erwünscht

    • sehr gute Kenntnisse im Bereich Kommunikationssoftware und –tools
    • sehr gute Fachkenntnisse der allgemeinen und speziellen Auskunftsmittel, insbesondere der Kataloge und Nachweissysteme der Stabi sowie der Bibliographien und Datenbanken
    • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und Grundkenntnisse in weiteren Sprachen
    • sehr gute Kenntnisse aktueller Entwicklungen im Bereich Information oder Wissenschaftsorganisation
    • sehr gute schriftliche Ausdrucksformen

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung, Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    • Angabe der Kennziffer: SBB-IID-103-2024
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
    • Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Christina Schmitz

    +49 30 266 43 3173

    Dr. Julia Maas

    +49 30 266 43 3500


    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: http://www.preussischer-kultur…karriere/datenschutz.html


    In der Benutzungsabteilung, Referat Wissenschaftliche Dienste, der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/d/m) für den Bereich Stabi Lab und Forschungskooperationen zu besetzen.

    Bewerbungsfrist: bis 11.04.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: 50% unbefristet, 50 % zunächst befristet bis 30.06.24, eine Entfristung wird angestrebt

    Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: bis EG 13 TVöD Bund (je nach Qualifikation)

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin

    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leitungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung über innovative Vermittlungsformate bis hin zur Projektentwicklung mit Partner:innen aus Kultur und Wissenschaft. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen.

    Das Stabi Lab ist ein wissenschaftlichen Projekt mit dem Ziel der Erforschung hybrider Kulturdatenlabore, die in physischen Bibliotheksräumlichkeiten einen partizipativen, inklusiven und kreativ-produktiven Umgang mit digitalen Kulturerbedaten fördern und die Vernetzung unterschiedlicher Communities ermöglichen.


    Ihre Aufgaben

    • Verantworten der wissenschaftlichen Gesamtkoordination und strategische Weiterentwicklung des partizipativen hybriden Veranstaltungsraums Stabi Lab, inklusive der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
    • Akquirieren und Leiten von Projekten und Kooperationen, insbesondere in den Bereichen Stabi Lab, Digitalisierung, Digital Humanities, Digitales Publizieren und/oder Forschungsdatenmanagement
    • Mitwirken an der Weiterentwicklung des digitalen Stabi Lab als zentrales Portal für die Datenangebote der Stabi
    • Mitwirken bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Dienstleistungen des Referats Wissenschaftliche Dienste bzw. Übernehmen von organisatorischen Querschnittsaufgaben

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) in einem geistes- oder kulturwissenschaftlichen Fach und ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Magister/Magistra, Diplom oder vergleichbar) in einem bibliotheks- oder informationswissenschaftlichen Fach oder ein abgeschlossenes Bibliotheksreferendariat oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
    • sehr gute Kenntnisse und Forschungsexpertise im Bereich Digital Humanities und allgemein im Bereich digitaler Methoden der Geistes- und Kulturwissenschaften
    • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich aktueller IT-basierter Entwicklungen und Methoden im Informationssektor (z.B. Digitalisierung, Forschungsdatengenerierung und -management, digitale Text- und Bilderkennung, Datenvisualisierung) sowie zugehöriger Softwareanwendungen
    • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich digitaler Vermittlungsmethoden und -formate
    • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Drittmittelakquise

    Erwünscht

    • Promotion
    • sehr gute Kenntnisse im Bereich Wissenschaftsgeschichte oder Zeitungen
    • Erfahrungen in der Drittmittelakquise
    • strategische Kompetenz, ausgeprägte Innovationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung,
    • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    • Angabe der Kennziffer: SBB-IID-5-2024
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
    • Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Christina Schmitz

    +49 30 266 43 3173

    Dr. Julia Maas

    +49 30 266 43 3500

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen:

    www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html



    In der Benutzungsabteilung, Referat Wissenschaftliche Dienste, der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/d/m) für den Bereich Stabi Lab und Forschungskooperationen zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: bis 11.04.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: 50% unbefristet, 50 % zunächst befristet bis 30.06.24, eine Entfristung wird angestrebt

    Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: bis EG 13 TVöD Bund (je nach Qualifikation)

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin

    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leitungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung über innovative Vermittlungsformate bis hin zur Projektentwicklung mit Partner:innen aus Kultur und Wissenschaft. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen.

    Das Stabi Lab ist ein wissenschaftlichen Projekt mit dem Ziel der Erforschung hybrider Kulturdatenlabore, die in physischen Bibliotheksräumlichkeiten einen partizipativen, inklusiven und kreativ-produktiven Umgang mit digitalen Kulturerbedaten fördern und die Vernetzung unterschiedlicher Communities ermöglichen.


    Ihre Aufgaben

    • Verantworten der wissenschaftlichen Gesamtkoordination und strategische Weiterentwicklung des partizipativen hybriden Veranstaltungsraums Stabi Lab, inklusive der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
    • Akquirieren und Leiten von Projekten und Kooperationen, insbesondere in den Bereichen Stabi Lab, Digitalisierung, Digital Humanities, Digitales Publizieren und/oder Forschungsdatenmanagement
    • Mitwirken an der Weiterentwicklung des digitalen Stabi Lab als zentrales Portal für die Datenangebote der Stabi
    • Mitwirken bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Dienstleistungen des Referats Wissenschaftliche Dienste bzw. Übernehmen von organisatorischen Querschnittsaufgaben

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) in einem geistes- oder kulturwissenschaftlichen Fach und ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Magister/Magistra, Diplom oder vergleichbar) in einem bibliotheks- oder informationswissenschaftlichen Fach oder ein abgeschlossenes Bibliotheksreferendariat oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
    • sehr gute Kenntnisse und Forschungsexpertise im Bereich Digital Humanities und allgemein im Bereich digitaler Methoden der Geistes- und Kulturwissenschaften
    • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich aktueller IT-basierter Entwicklungen und Methoden im Informationssektor (z.B. Digitalisierung, Forschungsdatengenerierung und -management, digitale Text- und Bilderkennung, Datenvisualisierung) sowie zugehöriger Softwareanwendungen
    • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich digitaler Vermittlungsmethoden und -formate
    • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Drittmittelakquise

    Erwünscht

    • Promotion
    • sehr gute Kenntnisse im Bereich Wissenschaftsgeschichte oder Zeitungen
    • Erfahrungen in der Drittmittelakquise
    • strategische Kompetenz, ausgeprägte Innovationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung,
    • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    • Angabe der Kennziffer: SBB-IID-5-2024
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
    • Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Christina Schmitz

    +49 30 266 43 3173

    Dr. Julia Maas

    +49 30 266 43 3500

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475

    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen:

    www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html



    In der Abteilung Bestandsentwicklung und Metadaten der Staatsbibliothek zu Berlin, im Sachgebiet Erwerbungs- und Vertragsmanagement ist eine Stelle als Referent:in (w/d/m) Lizenz-, Metadaten- und Erwerbungsmanagement zu besetzen.


    Bewerbungsfrist: 11.04.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: unbefristet

    Wochenstunden: 41 h/ 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: A 14 BBesO /EG13 TVöD Bund Befristete Zulage nach EG 14 bis zum 30.04.2025

    Arbeitsort: Potsdamer Str. 33 10785 Berlin

    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. In der Abteilung Bestandsentwicklung und Metadaten erwerben und erschließen etwa 140 Kolleg:innen gedruckte und digitale Medien in westeuropäischen Sprachen. Verantwortet werden Erwerbungshaushalt, -richtlinien und -profil sowie die Grundsätze für Metadaten, Formal- und Inhaltserschließung.

    Ihre Aufgaben

    • lokale (fachliche) Leitung des Berliner Serviceteams im DFG-geförderten Kooperationsprojekt „Kompetenzzentrum für Lizenzierung“ (KfL) in der Stabi bis zum Projektende
    • Koordinieren elektronischer Ressourcen – lokales und überregionales Lizenzmanagement an der Stabi
    • Analysieren und Bewerten der Entwicklung elektronischer Ressourcen auf dem internationalen Medienmarkt, Führen von Verhandlungen mit Agenturen, Providern und Konsortien über den Zugang zu elektronischen Ressourcen, Metadaten; Prüfen von Lizenzverträgen
    • Analysieren, Durchführen und Weiterentwickeln von Erwerbungsmodellen
    • Weiterentwickeln von Richtlinien und Workflows für die Erwerbung und Bereitstellung elektronischer und gedruckter Medien in der Stabi

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Magister/Magistra, Diplom oder vergleichbar) einer geistes-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung und ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Magister/Magistra, Diplom oder vergleichbar) in einem bibliotheks- oder informationswissenschaftlichen Fach oder ein abgeschlossenes Bibliotheksreferendariat oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
    • Erfahrung in der Erwerbungsarbeit an wissenschaftlichen Bibliotheken
    • Erfahrungen auf dem Gebiet elektronischer Ressourcen, speziell in der Lizenzierung
    • Erfahrungen im Bereich digitaler Nachweissysteme und Portale
    • sehr gute Kenntnisse im Bereich Metadaten
    • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

    Erwünscht

    • Kenntnisse in der Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
    • analytische und selbständige Arbeitsweise, Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
    • Teamfähigkeit, Flexibilität und Führungsstärke

    Wir bieten Ihnen

    • abwechslungsreiche Aufgaben in einem zukunftsorientierten Tätigkeitsfeld
    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kooperativen und aufgeschlossenen Team
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
    • Betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (nur Tarifbeschäftigte)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
    • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung,
    • sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

    Ihre Bewerbung enthält

    • Angabe der Kennziffer: SBB-IIA-5-2024
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
    • Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin


    Fragen zum Aufgabengebiet

    Dr. Jelka Weber

    +49 30 266 43 2900


    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Szito Gabor

    +49 30 266 41 1 750


    Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

    Leiter:in Auskunfts- und Informationsdienste (w/d/m)
    In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Leiter:in Auskunfts- und Informationsdienste (w/d/m) zu besetzen.
    www.preussischer-kulturbesitz.de


    In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Leiter:in Auskunfts- und Informationsdienste (w/d/m) zu besetzen.


    Bewerbungsfrist bis: 19.03.2024

    Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

    Befristung: unbefristet

    Wochenstunden: 41 h / 39 h / Teilzeit möglich

    Vergütung: A 12 BBesO/ EG 11 TVöD Bund (je nach Qualifikation)

    Arbeitsort: Unter den Linden 8, 10117 Berlin / Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin


    Die Staatsbibliothek zu Berlin (Stabi) ist eine der größten und leitungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden. Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung über innovative Vermittlungsformate bis hin zur Projektentwicklung mit Partner:innen aus Kultur und Wissenschaft. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen.

    Die Besetzung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung.

    Ihre Aufgaben

    • Leitung, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Auskunfts- und Informationsdienste
    • Leiten und Weiterentwickeln des Sachgebiets (z.Zt. 10 Mitarbeiter:innen) im Rahmen eines bibliotheksweiten strategischen Veränderungsprozesses
    • Modernisieren und Koordinieren der abteilungsübergreifenden digitalen Auskunft
    • Mitarbeit an der Erstellung und Einführung eines forschungs- und serviceorientierten, hybriden Auskunftskonzepts
    • Mitarbeit in verschiedenen Auskunftsstellen vor Ort sowie online

    Ihr Profil

    • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
    • sehr gute Fachkenntnisse der allgemeinen und speziellen Auskunftsmittel, insbesondere der Kataloge und Nachweissysteme der Stabi sowie der Bibliographien und Datenbanken
    • Erfahrung in oder sehr gute Kenntnisse der zielgruppenspezifischen Vermittlung von Informationen
    • Erfahrung im Bereich Personalführung
    • sehr gute schriftliche Ausdrucksformen

    Erwünscht

    • sehr gute IT-Kenntnisse v.a. im Bereich Kommunikationssoftware und -tools
    • Kenntnisse im Projektmanagement
    • ausgeprägte Serviceorientierung, Teamfähigkeit und hohes Verhandlungsgeschick
    • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und Grundkenntnisse in weiteren Sprachen
    • sehr gute Kenntnisse aktueller Entwicklungen im Bereich Information oder Wissenschaftsorganisation

    Wir bieten Ihnen

    • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
    • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
    • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
    • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
    • Jobticket mit monatlich 23,28 € Arbeitgeberbeteiligung
    • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesundheitsförderung

    Wir fördern und begrüßen

    • aktiv eine Kultur der Wertschätzung, Chancengerechtigkeit und Vielfalt
    • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
    • Bewerbungen von Black, Indigenous und People of Colour sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
    • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
    • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

    Ihre Bewerbung enthält

    • Angabe der Kennziffer: SBB-IID-3-2024
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
    • Arbeitszeugnisse

    Senden Sie Ihre Bewerbung an

    bewerbungen@sbb.spk-berlin.de

    als PDF-Datei mit max. 7 MB

    oder:

    Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Zentralabteilung - Personalgewinnung

    Unter den Linden 8

    10117 Berlin

    Fragen zum Aufgabengebiet

    Christina Schmitz

    +49 30 266 43 3173

    Dr. Julia Maas

    +49 30 266 43 3500

    Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Gabor Szito

    +49 30 266 43 1475