Begabtenförderung - Wo Fremdsprachen lernen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe heute bei der zustädigen Stelle für die Begabtenförderung angerufen. Dort wurde mir gesagt, dass man Fremdsprachen, sowie Computerkurse belegen kann.


    Kennt jemand vielleicht gute Institute an denen man Spanisch oder Italienisch lernen könnte? Bis jetzt habe ich nur einen Lehrgang bei der ILS gefunden, weiß aber nicht, ob dieser empfehlenswert ist.


    Für eure Antworten schon mal Danke!

  • Also ich habe über die Begabtenförderung einen Russisch Sprachkurs an der Volkshochschule besucht. Dort gibts auf jeden Fall auch welche in Spanisch und Italienisch. Manchmal kann man auch im Sprachenzentrums dies in Unis gibt mitmachen wenn die noch Plätze frei haben.
    Mein Kurs hatte 65 Euro gekostet und mit Büchern und Arbeitsheften hatte ich nen Preis von 100 Euro und die haben mir 80 Euro zurückerstattet.


    Aber man hat eben nen ziemlichen Papierkram mit der Begabtenförderung. Zuerst musst du dich dort bewerben für ein Stipendium oder wie das nennen. Dann wählen die aus und du musst haufenweise Formulare ausfüllen was genau du machen willst was das kostet wo das ist was du brauchst dazu und wo du arbeitest und alles mögliche. Dann prüfen die ob das was du machen willst förderungsfähig ist und dann bekommst du nen Vertrag zugeschickt darüber. Dann musst du die Quittungen alle hinschicken als Nachweis und am Ende des Kurses natürlich noch das Zertifikat das du auch den Kurs besucht hast und regelmässig dort warst.


    Aber es lohnt sich und ist eine prima Sache. Ich werde auch wieder einen sprachkurs mitmachen.

    Einmal editiert, zuletzt von Steffie ()

  • Belege auf jeden Fall einen Sprachkurs, der von Beginn an auf den Arbeitsmarkt vorbereitet, nicht auf den Urlaub, wie das zumeist bei der VHS oder an der Uni der Fall ist. Auch von einem Intensivkurs wirst Du mehr haben, weil Du in einer überschaubaren Zeit viel lernen kannst, mehr als in 15 x 2 Wochenstunden bei der VHS. Schau einfach mal in die "Gelben Seiten".
    Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit des Spracherwerbs vor Ort, d.h. einer Sprachreise.


    Gruß
    medoc

    Pleasure today. Power tomorrow.

  • Ich habe noch nie was davon gehört aber ich finde das klingt gut mit den Sprachkursen! und da meldet man sich einfach bei der Begabtenförderung? Wie ist denn die Adresse und nach welchen Kriterien wählen denn die dort aus?
    Grüße

  • Also...
    wenn man seinen Abschluss besser als 1,9 macht kann man sich für die Begabtenförderung bewerben. Diese besagt das man für maximal 3Jahre berufsbezogene Weiterbildungen besuchen kann für die dann die Kosten übernehmen maximal jedoch 1500 im Jahr glaube ich. Ein Eigenanteil ist jedoch auch dabei. Bei mir waren das 20 Euro die ich bei meinem Kurs dazubezahlen muss der insgesamt 100 Euro gekostet hat. Im Bib-Bereich werden unter anderem Sprachkurse und EDV Kurse gefördert.Bei mir war das Landesverwaltungsamt zuständiger Ansprechpartner. Dort wurden alle Bewerbungen gesammelt und dann wird ausgewählt wer so ein Stipendium erhält. Nach welchen Kriterien das ausser dem Notenschnitt geht weis ich aber nicht.
    Ich hab Glück gehabt und eins erhalten. Habe aber eben schon in der Bewerbung geschrieben was ich warum machen will. Schön war das die auch nicht nur die Kursgebühren bezahlt haben sondern auch die Kosten für Lehrbücher übernommen haben.



    medoc: Sprachreisen hätten mich auch gereizt und ich hätte auch lieber einen Intensivkurs belegt aber leider gabs bei mir keine Möglichkeit aufgrund der Arbeitszeiten und ich glaube auch nicht das mich mein Arbeitgeber für die Sprachreise freigestellt hätte aber da gibts sicher auch Ausnahmen und Arbeitgeber die da mehr mitmachen.

  • also muss ich mich jetzt anstrengen, dass ich meine Ausbildung mit 1,9 oder besser bestehe und dann kann ich mich schlau machen?
    was ist wenn man danach nicht arbeitet oder studiert? weiß da jemand näheres?

  • Das Problem betrifft mich gerade. Ich werde mich auch erstmal schlau machen müssen ob die dann trotzdem fördern auch wenn ich eine schulische Ausbildung mache.



    Ich habe vom Arbeitgeber ein Zettel bekommen wo das draufstand was es mit der Begabtenförderung auf sich hat und wo ich mich melden muss.


    Die haben auch eine Internet Seite schau mal auf google unter begabtenförderung berufliche bildung da müsste die seite gleich kommen.

  • Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Zitat

    Original von Steffie
    medoc: Sprachreisen hätten mich auch gereizt und ich hätte auch lieber einen Intensivkurs belegt aber leider gabs bei mir keine Möglichkeit aufgrund der Arbeitszeiten und ich glaube auch nicht das mich mein Arbeitgeber für die Sprachreise freigestellt hätte aber da gibts sicher auch Ausnahmen und Arbeitgeber die da mehr mitmachen.


    Hab's urlaubsbedingt erst heute gelesen ;)
    Arbeitszeiten können natürlich hinderlich sein, aber mit Bildungsurlaub (vom Bundesland abhängig) und der Bereitschaft, ein, zwei Woche eigenen Urlaub zu opfern, läßt sich eine Sprachreise schon realisieren. Was tun wir nicht alles zur Erhaltung der eigenen "employability" :yeeh:

    Pleasure today. Power tomorrow.