Bewerbungsanschreiben als Bibliotheksangestellte

  • Hallo...


    ich bin gelernte Assistentin an Bibliotheken und auf der Suche nach einem Job. Nun brauche ich Hilfe, weil ich mein Bewerbungsanschreiben verändern möchte und mir nicht die richtigen Worte einfallen... Hier, wie ich es im Moment formuliert habe: Bin für viele Tipps dankbar!!!!!!!



    mit großem Interesse habe ich Ihre aktuelle Stellenanzeige gelesen und möchte mich mit diesem


    Schreiben gerne auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle bewerben.


    An dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen: Ich bin 32 Jahre alt, ledig (1 Kind) und möchte mich gerne
    einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.


    Gerne bringe ich neben meinem fachlichen Wissen und meinen Erfahrungen auch meine ganz


    persönlichen Stärken mit in den Berufsalltag ein. Als solche empfinde ich meine Lernbereitschaft, meine
    Kommunikationsfähigkeit sowie meine Selbstständigkeit. Ich bin zudem teamfähig,
    zuverlässig, loyal und besitze den Willen, vor mir liegende Aufgaben zu meistern, um gemeinsam erfolgreich zu sein.


    Sollte meine Bewerbung Gefallen finden, würde ich Ihrem Unternehmen ab sofort als Mitarbeiter zur Verfügung
    stehen können.


    In einem weiteren, persönlichen Gespräch möchte ich Ihnen gerne einen noch umfassenderen Eindruck von mir vermitteln. Ich freue mich auf
    Ihren Terminvorschlag.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo, Ups79,


    vielleicht hilft dir mein Anschreiben weiter:


    Bewerbung als Bibliotheksangestellte






    Sehr geehrte XY,



    bei der Internetrecherche erfuhr ich, dass die Bibliothek
    XY einen Arbeitsplatz eines Bibliotheksangestellten zu besetzen hat. Sehr gerne
    unterstütze ich das Bibliotheksteam und bewerbe mich hiermit um die
    ausgeschriebene Stelle.



    Die XY stellt einen speziellen Benutzerkreis und ich
    bin auf den Beratungs- und Informationsdienst gespannt.



    Die Kenntnisse im Bereich Ausleihe, Mahnwesen
    sowie technischer Medienbearbeitung und
    anderes mehr habe ich in meiner
    Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienst in XY angeeignet.
    Dort arbeitete ich mit der Bibliothekssoftware XY von XY, und bin
    zuversichtlich, dass ich mich in das DV-Bibliothekssystem schnell und effektiv
    einarbeiten kann. Mein selbstständiges Arbeiten sowie meine Anpassungsfähigkeit
    sind mir in meiner Ausbildung zugutegekommen.




    Mit der Aufnahme der Berufstätigkeit in der XY möchte ich meine Elternzeit beenden und wieder
    im Berufsleben durchstarten. Mein Kind wird während meiner Arbeitszeit optimal
    betreut sein.






    Über eine Einladung zu einem persönlichen
    Vorstellungsgespräch freue ich mich!



    Mit freundlichen Grüßen







    Du solltest deine Bewerbung unbedingt der Stellenausschreibung anpassen und natürlich anders formatieren!


    Viel Glück! :)
    lesezeichen

  • möchte mich mit diesem


    Schreiben gerne auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle bewerben.



    den satz würde ich zum Beispiel komplett weglassen. dafür finde ich es gut zu erwähnen, dass das kind gut betreut wird, so wie im 2. anschreiben.

  • ich hab mir im laufe der letzten monate bausteine gemacht


    je nachdem was die anforderung ist nehme ich die bausteine und passe sie der stelle an. erspart man sich ne menge arbeit ^^


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Ich bin der Meinung, Alter und Familienstand brauchst du nicht in das Anschreiben schreiben, das steht ja schon in Lebenslauf.
    Dafür fehlen komplett die beruflichen Qualifikationen, dein Anschreiben sagt eigentlich so gut wie nichts aus, die Angabe von "Soft Skills" ohne Belege macht auch keinen Sinn, behaupten kann das jeder. Wichtig ist, anzubringen, was du wodurch gelernt hast.

    "Der Tod verkörpert nicht das Gegenteil des Lebens, sondern ist ein Bestandteil desselben."


    (Haruki Murakami, Naokos Lächeln)

  • Hey,


    ich habe meine Bewerbung so aufgebaut:


    [Der Wille sich dort bewerben]


    [Was ich bis jetzt gemacht habe bspw bei mir Ausbildung + jetzige Tätigkeit]


    [was mich an dieser Stelle interessiert, was ich kann, wo ich mich einbringen kann (Stichworte wie Teamfähigkeit) ]


    [dann was ich kann und was ich jetzt genau genau tue und was ich auch bereit wäre zu tun --> Spätdienste, Samstagsdienste]


    [Abschlusssatz, Mfg bla]


    Hilft das weiter?

  • Hallo Ups79,


    auf jeden Fall versuche jeglichen Konjunktiv zu vermeiden.
    Und schreibe noch mehr über Deine Fähigkeiten.


    LG

  • Ich hätte da noch ne kleine Idee einzuwerfen... :)


    Du hast ja geschrieben:

    und besitze den Willen, vor mir liegende Aufgaben zu meistern..


    Wenn du das so schreibst, kommt das vielleicht so an, als ob du "nur" den Willen dazu besitzt alle Aufgaben zu meistern, es aber nicht unbedingt kannst. Oder zumindest nicht alle.



    Dass, das bei bei den Chefs oft so ankommt, hat mir unsere Deutschlehrerin erzählt, als wir selber Bewerbungen schreiben mussten.
    Du kannst es ja anders formulieren und dich ein bisschen mehr "anpreisen". ;)


    Ansonsten find ich dein Bewerbungssreiben :daumen2:



    Ich hoffe ich konnte dir helfen,
    Liebe Grüße Dwida

    Das Licht am Ende des Tunnels...
    ist wahrscheinlich
    Mündungsfeuer.