Anschlussbeschäftigung nach der Ausbildung

  • Hallo,


    ich bin diesen Sommer mit meiner Ausbildung fertig geworden und habe eine Anschlussbeschäftigung bei meinem Ausbildungsbetrieb erhalten. Ich wollte jetzt mal wissen wie es bei anderen "Ex-Azubis" so ausschaut mit der Übernahme nach der Ausbildung. Wie lange werdet ihr weiterbeschäftigt und wo werdet ihr eingesetzt?

  • Hallo,


    also ich bin jetzt 2.Lehrjahr und bei uns (Deutsches Patent- und Markenamt) wurde gesagt, dass wir ein Jahr weiterbeschäftigt werden und sich dann entscheidet ob wir bleiben dürfen oder nicht. :)

    Es ist wie es ist, du bist was du bist, du lebst mit den Freuden und lebst mit den Leiden, ob bitter, ob süß, was immer du fühlst, das hier ist dein Leben und du kannst entscheiden! :yeeh:


    Ihr lacht über mich weil ich anders bin, aber ich lache über euch, DENN IHR SEID ALLE GLEICH!!!!!!!!!!!!!!!
    :auslachen:

  • Ich bin seit Ende August mit meiner Ausbildung fertig und hab eine Vollzeitstelle auf 2 Jahre befristet bekommen - also eine Quasi-Übernahme. *__* Wären die Studiengebühren nicht gewesen, hätten wir das auch nicht finanzieren können.
    Ich bin total zufrieden und überglücklich. Im Semester werd ich dann zwar auch am Samstag arbeiten, habe aber dafür am Montag frei. :yeeh:

  • Mann, da werde ich ja richtig neidisch. In meinem Betrieb wurde bisher noch nie ein Azubi übernommen. Okay, ich durfte einen Monat lang als Projektmaßnahme als Vollzeitkraft arbeiten und einmal in den Genuss eines "richtigen" FaMI-Gehalts kommen. Aber das kann man nicht wirklich als Übernahme werten. Meine Ausbildungsbibliothek scheint lieber Leute von außerhalb einzustellen, als die eigenen Azubis zu behalten.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • o.o Das ist richtig heftig... Und find ich auch sehr schlimm, dass die eigenen Azubis nicht übernommen werden, sondern lieber ersetzt werden. o.o
    Ich hab echt riesiges Glück gehabt. Bei dem Vorstellungsgespräch vor 3 Jahren wurde mir gesagt, dass es keine Übernahmechancen gibt... Von daher hab ich echt richtiges Glück gehabt..
    Allerdings werden wir jetzt erst mal nicht mehr ausbilden können... Meine ehemalige Ausbildungsleiterin hat aufgehört...

  • Das schlimme ist ja, das man als Berufsneuling, der nicht von seinem Betrieb übernommen wurde, nur sehr schwer eine neue Stelle findet, weil ja alle unbedingt jahrelange Berufserfahrung voraussetzen.


    Hallo, liebe Arbeitgeber! Wie sollen wir den Erfahrung sammeln, wenn uns keiner eine Chance gibt???

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Ich hatte auch das Glück von meinem Ausbildungsbetrieb ein Jahr übernommen worden zu sein. Danach habe ich dann die Fachhochschulreife gemacht und im Anschluss gleich eine neue Stelle im bibliothekswesen gefunden.

  • ich wurde nach meiner Ausbildung auch übernommen, aber die Tätigkeiten sind leider nicht sehr bibliotheksbezogen. wo wurdet ihr denn bei eurer Übernahme eingesetzt und vieles den Mitarbeitern schwer euch nicht mehr als azubis zu sehen?

  • Das schlimme ist ja, das man als Berufsneuling, der nicht von seinem Betrieb übernommen wurde, nur sehr schwer eine neue Stelle findet, weil ja alle unbedingt jahrelange Berufserfahrung voraussetzen.


    Hallo, liebe Arbeitgeber! Wie sollen wir den Erfahrung sammeln, wenn uns keiner eine Chance gibt???

    Wie wahr, wie wahr... Meine Freundin sucht seit Jahren einen Ausbildungsplatz... Findet nix. Und nun sucht sie einen Job und es werden immer gleich sofort mehrere Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt. -.- Wie soll man die denn haben, wenn einem keine Chance gelassen wird, Erfahrungen zu sammeln?!


    @ Himbeerkuss: Also meinen Kollegen und Kolleginnen fällt es eigentlich nicht schwer, mich als vollwertige Kollegin anzusehen. Im Gegenteil: Es wird immer wieder betont, dass ich ja nun keine Azubi mehr bin. Und das finde ich irgendwie auch toll. ^^ Und wo ich eingesetzt werde? *smile* Eigentlich in dem gleichen Bereich wie sonst auch.^^ Hauptsächlich jedoch in der Ausleihe.^^ Aber ich mache eigentlich nichts anderes als sonst.^^