Hilfe für Vortrag

  • hallo =) ich muss für die berufsschule nen vortrag über bildagenturen ausarbeiten. nun hab ich aber ein problem...ich sollte auch ein paar statistische kennzahlen mit einbauen, d.h. sowas wie: wie viele bildagenturen gibt es in dtl.? Wie viele bilder hat ne bildagentur im durchschnitt? usw.


    ich finde aber wirklich gar nichts dazu im inet. da dachte ich mir ich frag hier einfach mal nach ^^


    wenn ihr mich also mit ein paar kennzahlen versorgen könntet, wär ich euch echt dankbar =)


    lg

  • Ich kann dir nur den Tipp geben es vielleicht mal auf den Homepagen der verschiedenen Bildagenturen zu versuchen.


    Bei Wikipedia wär ich vorsichtig...

    Vorausgesetzt das Universum ist unendlich und die Zeit ist unbegrenzt, dann ist alles möglich.
    Das bedeutet: Alles ist unvermeidlich, auch das, was unmöglich ist.

  • Ich weiß... Wikipedia ist sehr umstritten.... Aber für einen Überblick reicht es ja erst mal. Um eine genauere Vorstellung zu bekommen. Man kann es ja mit anderen Quellen vergleichen, wenn man eine gefunden hat.
    Und sooo schlimm ist Wikipedia nun auch wieder nicht.
    Aber die Idee, sich auf den Seiten der Bildagenturen zu erkundigen, ist auch nicht schlecht. Nur sehr aufwändig. Oo
    Hab hier auch mal eine Agentur, die mir spontan einfällt, weil ich da mal ein Praktikum gemacht hab: www.picturepress.de
    Hm... Und vielleicht mal unter www.internetbibliothek.de nachschauen... und wenn da nix gefunden wird, kann man doch da die Bibliothekare anschreiben... Wird ja da angeboten. "Fragen Sie Bibliothekare" Vielleicht hilft das ja weiter.

  • welche infos sollten bibliothekare zu bildagenturen haben, die es lohnend machen würde sie anzuschreiben?


    BlackDomino
    schreib mal FaMI4u (FaMI Bildagentur) eine PN, vielleicht liest sie aber auch dein thema und meldet sich hier im thread. :-)
    oder schau in der mitgliederliste wer noch in dieser [lexicon]FR[/lexicon] tätig ist.


    das was du wissen möchtest, sind kennziffern die bildagenturen ggf. gar nicht herausgeben (geschäftsgeheimnis).
    und solche statistischen übersichten gibt es m. e. gar nicht, allenfalls bei den ihks, aber bundesweit?


    manchmal wundere ich mich doch ein wenig, auf was für einfälle berufschullehrer kommen ... ;-)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Also mir wurde mal gesagt, wenn ich mich recht entsinne, dass die Bibliothekare, die die Internetbibliothek betreuen, die Themen dort, die man dort findet (und es geht da nicht nur um Bibliotheken...) erarbeiten und online stellen... Deswegen dachte ich, dass sie das evtl. auch erarbeiten könnten... Und ein Versuch ist es doch wert, oder nicht?


    Allerdings könntest du mit deinem letzten Punkt (Geschäftsgeheimnis) auch Recht haben. Das würde erklären, warum man über diese Kennzahlen nix im Internet findet.

  • grundsätzlich halte ich nichts davon, fragen zu stellen, wenn die adressaten nicht vom fach sind.


    ich weiß sehr wohl, das gerade in der [lexicon]FR[/lexicon] [lexicon]BIB[/lexicon] sich durchaus einige berufen fühlen auch fragen außerhalb ihres fachgebietes zu beantworten. das ergebnis erlebt man dann in den schulen, wo fachfremde (bibliothekare) fachrichtungsspezifisches außerhalb [lexicon]BIB[/lexicon] unterrichten. ;-)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.


  • Servus,


    also ich kann dir nur den Tipp geben, mal beim [lexicon]BVPA[/lexicon] nachzufragen (www.bvpa.org).


    Die Anzahl der Bilder ist wahrscheinlich nicht ganz so geheim, wir machen mit unserer auch Werbung, aber wir sind auch keine Bildagentur.
    Im Groben und ganzen ist die Anzahl der Bildagentur wohl überschaubar, Oligopol (Hach, wat wäre mein BS Wirtschaftslehrer stolz).


    Ansonsten frag doch mal bei TheTeacher an, vielleicht kann er dir mehr dazu sagen, ist immerhin Fachlehrer für die [lexicon]IuD[/lexicon] und Bildagentur Famis in München.
    Ich meine mich jetzt nicht erinnern zu können, dass wir Zahlen gehabt hätten, ist allerdings auch schon ein paar Monde her :)

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."