Bürosachbearbeiter/in, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, AKNZ, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Vollzeit/Teilzeit, befristet

  • Da fehlt wohl etwas im Titel, liegt an der Längenbeschränkung ... solch lange Titel sind eher unschön (Der Titel sollte nicht bereits das Thema vollständig enthalten, logisch oder?), bitte im Titel kurz fassen und auf das wesentliche beschränken. Weitere Angaben bitte im Thema selbst machen. :)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Hallo Theo Retisch und natürlich auch liebe Stellensucher/innen,


    ich hatte die kilometerlange Bezeichnung des Arbeitgebers/der Abteilung sogar schon gekürzt!!!!!!!!!
    Und das Thema ist, bis auf den von mir in Klammern gesetzten Hinweis (= 17 Buchstaben), nicht enthalten. Es fehlt übrigens nur der Rest: befristet "für zwei Jahre".


    Dachte, dass es bestimmt gut wäre 1-2 hinweisende Worte in Klammern zu setzen, weil ich hier ja überwiegend Stellenangebote einbringe, die nicht konkret für FAMIs ausgeschrieben sind, aber sehr wohl FAMInetten-Aufgabe sein könnten... damit die Faminösen eine Ahnung davon kriegen, um was es etwa geht. Ich hatte ja gelegentlich, wenn nur noch paar Tage Zeit sind, auch Bewerbungsfristen eingefügt. Soll ich das jetzt auch lieber weglassen?


    Und: Auf wieviel Zeichen ist denn die Betreff-/Titelzeile überhaupt limitiert???


    Nächste Frage, die das Zitateinfügen betrifft: Statt dem gewohnten grauen Balken, der nach Klick auf den Zitat-Button, bisher erschien kommt jetzt
    zweimal "quote" umgeben von eckigen Klammern, dazwischen blinkt der Cursor - ist das jetzt neu/mir entgangen? Jedenfalls hab ich nix doppelt eingefügt, wie neulich bemerkt wurde.


    Vielen Dank für eine Antwort, gute Nacht und viel Erfolg beim Bewerben!


    :)

  • @sagenhaft: Du bist beim Zitieren auf den "Quellcode" gekommen. Deswegen wird dir das so angezeigt, wie von dir beschrieben. Einfach wieder oben auf "Editor" klicken und schon sieht es wieder wie gewohnt aus.

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)


  • Bitte fasse Dich im Titel kurz, es reichen die Nennung der Tätigkeit, des Ortes, Befristung, Stundenzahl (ggf. Bewerbungsfrist) - alles andere bitte in den Beitrag schreiben, dafür ist der Beitrag dar. Deine hinweisenden Worte sind im Beitrag selbst ebenfalls gut aufgehoben, den Titel blähen Sie nur unnötig auf. Wen das Thema interessiert, der wird es öffnen und lesen.
    Hier wurde nach: "... für zwei Ja" abgebrochen, aufgrund der Zeichenbeschränkung. Deshalb habe ich den Titel editiert.


    Die Frage zum zitieren hat Eve Dir bereits beantwortet.

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Eine offizielle Limitierung gibt es nicht.
    ...


    Doch gibt es, ich habe nur keine Lust nach zu schauen. Sagenhaft ist bereits an die Grenze gestoßen, da obiger Titel aufgrund zu vieler Zeichen abgeschnitten wurde und deshalb von mir editiert (s meinen 1. Beitrag). Im Prinzip kann sie die Zeichen zählen (Leerstellen nicht vergessen). Das ist aber nur eine theoretische Größe, die bitte nicht ausgenutzt werden sollte. :)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.