Noch jemand in Entgeltgruppe 3 eingruppiert?

  • Guten Abend zusammen,


    da ich über die Suche nichts passendes gefunden habe, wollte ich Euch mal fragen, ob es unter Euch "Leidensgenossen" gibt, die wie ich auch in EG 3 eingruppiert sind?
    Ich bin jetzt seit 5 Jahren aus der Ausbildung raus und meine Tätigkeiten umfassen neben der Ausleihe u. a. auch Mahnungen u. Vollziehung.


    Habt Ihr evtl. auch Erfahrungen mit Höhergruppierungsanträgen gemacht?


    Über Antworten würde ich mich freuen!


    LG


    Miss Patty

  • Hallo,


    EG3 klingt, als ob du im Öffentlichen Dienst tätig bist. Wenn dem so ist, gibt es dort auch einen Betriebsrat/Personalrat, der dich beraten muss (was dort besprochen wird, ist vertraulich!!).


    Für dich von Interesse ist der entspr. Tarifvertrag (handelt es sich um Soll-Bestimmungen bei der Eingruppierung stehen die Chancen schlecht, aber es gibt immerhin welche). Gewöhnlich werden im Tarifvertrag bestimmte Tätigkeiten aufgeführt, die eine entspr. Eingruppierung rechtfertigen. Wenn also im Arbeitsvertrag nur "Anlerntätigkeiten" stehen (= EG3), du aber die von dir angegebenen Tätigkeiten ausführst, muss deine Eingruppierung angepasst werden (mit Rückendeckung vom Betriebsrat). [Zum Betriebsrat mitnehmen: Arbeitsvertrag + eine exakte Auflistung der Tätigkeiten, die du ausführst (seit wann, wie oft, wie lange)]



    @Leidensgenossen
    EG3 ist leider gar nicht so selten für uns Ausgebildete. Es sind halt harte Zeiten, viele Arbeitssuchende und der chronisch pleite ÖD gilt immernoch als sicherer Arbeitsplatz, da denken die sich wahrscheinlich, man sei so froh über die Stelle, dass man auch 2 Gehaltsstufen unter der korrekten arbeiten werde ... da haben sie leider sogar recht.


    Und wenn ich auf die Entwicklung mit der RFID-Sache schaue, fürchte ich, dass der FaMI ausstirbt, zumindest in der Form wie wir ihn heute kennen.



    Ich sag dir: schwing dich zum Betriebsrat/Personalrat, die können dir auch Genaueres über die entspr. Anträge und das Prozedere in deinem Betrieb sagen.


    LG
    Myrkur

    "Do you think that those with priveleges will give them up without a fight, because you have a charming smile and the best arguments?"
    (Peter Barnes: Revolutionary Witness - Jacques Roux, The Preacher)

  • E3 ist mies. Ich werde nach Ausbildungsende in E5 eingestuft. Meine Chefin wollte E6 für mich haben, aber das erste Jahr nach der Ausbildung bekommt man das bei uns nicht:-(


    C. O.

    >>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

  • In meinem Arbeitsvertrag steht, dass mir Tätigkeiten der EG 3 übertragen werden, genaue Tätigkeiten sind nicht aufgeführt.
    Beim Personalrat war ich schon, nun läuft der Antrag auf Höhergruppierung, aber es macht mir niemand große Hoffnung, da es seit 2005 keine sogenannte Besitzstandswahrung mehr gibt, und angeblich alle nachfolgenden Famis auch nur noch in EG 3 eingruppiert werden.


    Nun heißt es für mich warten,aber in der Zwischenzeit wollte ich einfach mal hören, ob andere dieses Problem auch kennen.

  • Was sollte deine Höhergruppierung mit der Besitzstandwahrung aus der Überleitung des BAT in den TVÖD zu tun haben?

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.


  • da es seit 2005 keine sogenannte Besitzstandswahrung mehr gibt, und angeblich alle nachfolgenden Famis auch nur noch in EG 3 eingruppiert werden.


    Was ist denn das für ein Blödsinn?! Sorry wegen meiner Ausdrucksweise, aber sowas regt mich auf. Das hört sich für mich so an, als würde da jemand einfach nur Geld sparen wollen.
    Ich sitz auf einer E5-Stelle und bin 2008 eingestellt worden. o.O
    Solltest du beim PR nix werden, hast du zur Not (und dazu würde ich dir sehr raten) zur Gewerkschaft zu gehen.
    E3 für ausgelernte FaMIs ist echt das Letzte - zumal du Tätigkeiten ausführst, die angelernte bei uns zB nicht mal ansatzweise anfassen dürfen, da sie einfach das Wissen, was man während der Ausbildung bekommt, nicht haben.
    Ich drück dir aber die Daumen, dass der PR bei dir ausreicht.

  • E3 für ausgelernte FaMIs ist echt das Letzte - zumal du Tätigkeiten ausführst, die angelernte bei uns zB nicht mal ansatzweise anfassen dürfen, da sie einfach das Wissen, was man während der Ausbildung bekommt, nicht haben


    @ Bella: Finde ich auch. Leider habe ich von einem Kollegen aus einer öffentlichen Bibliothek gehört, dass das hier größtenteils die Regel ist, dass die FaMIs nach der Ausbildung erstmal in E3 eingruppiert sind, jedoch E5er-Tätigkeiten ausführen. In den Fällen musste man auf Antrag mehrere Jahre kämpfen um die FaMIs in E5 zu gruppieren. Ich bin froh, dass ich hier nicht in einer ÖB ausgebildet wurde.

    "The doors of wisdom are never shut."

    “Let your bookcases and your shelves be your gardens and your pleasure-grounds. Pluck the fruit that grows therein, gather the roses, the spices, and the myrrh.” - Judah Ibn Tibbon

  • Also das mit der Besitzstandswahrung wurde mir folgendermaßen erklärt:


    Meine Kollegen wurden alle vor 2005 eingestellt, also auch nach BAT eingestuft. Durch die Neuordnung mit dem TVöD wurden die Büchereitätigkeiten (mit Ausnahme der Bibliothekare) in Entgeltgruppe 3 eingestuft, da meine Kollegen aber alle vorher angestellt wurden, konnten sie nicht herabgestuft werden (das ist das, was ich mit Besitzstandwahrung meine).


    Ich habe aber keinen Anspruch darauf, und daher auch keinen Anspruch auf Höhergruppierung.


    Soviel dazu. Ich ärgere mich auch sehr darüber, da es für mich auch etwas mit Anerkennung (oder eben auch nicht) zu tun hat - vom Finanziellen mal ganz abgesehen.

  • Da läuft extremst was falsch, wie ich finde.
    Du bist ausgelernte FaMI. Und laut Tarifvertrag müsstest du E5 bekommen. Ich bin schließlich auch erst nach 2005 eingestellt worden - wie viele andere FaMIs auch - und bekomme E5. Und ja, ich bin auch "nur" eine FaMI ohne irgendwelche Zusatzqualifikationen und bin ebenfalls für das Mahnwesen und die Ausleihe zuständig.
    Das wäre in meinen Augen nicht nur eine Höhergruppierung, sondern die Gruppierung, die dir laut TVöD zusteht.
    Also, ich drück dir die Daumen, dass der PR bei dir was bewirken kann.
    Ansonsten würde ich dir echt raten, dich bei der Gewerkschaft zu informieren, was du für Möglichkeiten hast.
    Die Begründung, dass alle FaMIs nach 2005 in E3 eingestuft werden, ist in meinen Augen großer Blödsinn.


    Oder gibt es tatsächlich Ausnahmeregelungen für einzelne Bundesländer in dem TVöD?
    Weiß jemand was dazu?
    Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Dann wär ja der Sinn des Tarifvertrags völlig dahin...


    Quelle: Entgeltgruppen: TVöD - TV-L - BAT - Eingruppierung

    Dateien

    2 Mal editiert, zuletzt von Bella ()

  • Es gibt auch noch einige andere Bereiche, in denen in E 3 eingruppiert wird.
    Habe nun die Gewerkschaft angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten. Da es bald vier Wochen her ist, werde ich mal telefonisch nachhaken.


    Ansonsten kann ich leider nur warten....

  • Du machst doch sicherlich keine "einfachen Tätigkeiten" in der Bücherei. Einen Magaziner könnte man meines Wissens nach E3 bezahlen, aber keinen FaMI. Ich kenne natürlich auch einige Beispiele, wo FaMIs nach E3 bezahlt werden. Das liegt aber daran, dass in der Tätigkeitsbeschreibung des Arbeitsplatzes (sogenannte BAK, die Gewerkschafter kennen diesen Begriff) nur die einfachsten Arbeiten wie "Kopieren", Einstellen u.ä. aufgeführt sind, die FaMIs aber tatsächlich ganz andere Aufgaben wahrnehmen. Ich glaube das ist bei Dir auch der Haken. Du hast einen Arbeitsvertrag unterschrieben, der Dir nur die Ausübung von E3er-Tätigkeiten erlaubt. Ich finde es wirklich hinterhältig, solche Arbeitsverträge zu erstellen ohne den Arbeitnehmer vorher darauf hinzuweisen. Kannst du dich nicht auf bessere Stellen in deiner Umgebung bewerben?


    Ansonsten wird die Entgeltordnung des TVÖD noch verhandelt, d.h. es gelten noch die alten Eingruppierungsvorschriften nach BAT.


    http://www.gew.de/Entgeltordnung_zum_TVoeD_war_da_was.html


    http://www.bib-info.de/kommiss…aege-archiv/kommunen.html

    "The doors of wisdom are never shut."

    “Let your bookcases and your shelves be your gardens and your pleasure-grounds. Pluck the fruit that grows therein, gather the roses, the spices, and the myrrh.” - Judah Ibn Tibbon

    2 Mal editiert, zuletzt von kaasfan ()

  • Also direkt nach meiner Ausbildung wurde ich auch in E3 eingestuft. Mir wurde das damals mit der Überleitung aus dem BAT erklärt. Alle im Übernahmejahr würden früher in BAT VIII eingestuft und das ist laut Überleitungsvertrag halt jetz die E3.


    Ich weiß aber auch, dass es mittlerweile einige Stadtbezirke gibt, die ihre Famis hochstufen in die E5 aber es is mit sehr viel aufwand und Ärger verbunden, aber halt nicht komplett hoffnungslos!

  • Favole: Dann wurdet Ihr damals schon Eurer Ausbildung entprechend nach BAT zu niedrig bezahlt, d.h. die Stellen wurden von Anfang an (bewusst?) zu niedrig bewertet. Eine Überleitung von BAT VIII zu E3 ist dann formal richtig. Bei uns wurden nach der Ausbildung alle in BAT VII eingruppiert.


    Ich kenne Höhergruppierungsbeispiele aus Steglitz. In welchem Bezirk arbeitest du?

    "The doors of wisdom are never shut."

    “Let your bookcases and your shelves be your gardens and your pleasure-grounds. Pluck the fruit that grows therein, gather the roses, the spices, and the myrrh.” - Judah Ibn Tibbon

  • Also direkt nach meiner Ausbildung wurde ich auch in E3 eingestuft. Mir wurde das damals mit der Überleitung aus dem BAT erklärt. Alle im Übernahmejahr würden früher in BAT VIII eingestuft und das ist laut Überleitungsvertrag halt jetz die E3.


    Ich weiß aber auch, dass es mittlerweile einige Stadtbezirke gibt, die ihre Famis hochstufen in die E5 aber es is mit sehr viel aufwand und Ärger verbunden, aber halt nicht komplett hoffnungslos!

    So in der Art ist das bei uns ja auch. Meine älteren Kollegen haben angeblich einfach "Glück gehabt".


    Wenigstens stimmt die Gewerkschaft mir zu.


    @ Kaasfan: Leider gibt es hier in der Nähe überhaupt keine freien FAMI-Stellen, die meisten Bibliotheken kämpfen schon um ihr eigenes Personal.
    Da ich aber in den nächsten (mindestens) 5 Jahren definitiv auch keine Aussicht auf eine feste Stelle habe, und alles danach auch noch sehr fraglich ist, werde ich nun (sofern ich die Genehmigung bekomme, aber das sieht gut aus) den Angestelltenlehrgang I machen und mich dann in anderen Bereichen bewerben. Ist zwar sehr schade, da ich meine Arbeit trotz allem wirklich gerne mache, aber das nützt ja nichts :(