Vermittlung der Ausbildungsinhalte

  • Hallo zusammen,


    Ich habe eine kurze Frage.

    Wer ist dafür zuständig, dass dem Azubi die Ausbildungsinhalte vermittelt werden? Mein Ausbilder oder der Azubi selber?


    Ich bin nämlich im letzten Lehrjahr und habe im Dezember meine Prüfung. Gerade im Berufsschulunterricht haben wir die Verzeichnung durch genommen und meine Lehrerin war ganz erleichtert, weil sie der Meinung war, dass wir das schon in der Praxis alles können.


    Nun habe ich bisher aber noch keine Akten verzeichnet und das Problem ist mir auch seit ein paar Monaten (ca. Juni) bewusst als ich Mal in meinen Ausbildungsplan geschaut habe und gemerkt habe, dass mir das noch fehlt.


    Jetzt drängt sich meinem Gewissen die Frage auf, ob ich selber daran schuld bin, dass ich das noch nicht gemacht habe, weil ich das Problem gesehen bis jetzt aber noch nichts gesagt habe.


    LG

    Sunshine1611

  • der Ausbilder hat normalerweise dafür zu sorgen. ich würde ihn am besten einfach darauf ansprechen.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!

  • Also ganz klar muss der Ausbilder, oder die von ihm bestimmten Personen, die Ausbildungsinhalte vermitteln. Spricht auf jeden Fall nicht für deinen Ausbildungsbetrieb wenn das nicht von alleine kommt. Aber ansprechen ist die beste Möglichkeit. Der Ausbilder MUSS dafür sorgen, das dir die Inhalte vermittelt werden, sonst verstößt er gegen das Berufsbildungsgesetz § 14.


    Du kannst das auch gerne deiner Personalabteilung, deinem Personalrat (auch JAV), oder der Bezirksregierung melden sollte sich da nicht sofort was ändern. Immerhin geht es jetzt um die Abschlussprüfung und es bleibt nicht mehr viel Zeit.


    Ich kann dich auf jeden Fall insoweit beruhigen, das es nicht deine Schuld ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Falconian ()