Welche Bücher lest ihr gerade?

  • @Mela: Das Buch hab ich auch gelesen. Ist irgendwie was ganz anderes, als Gerritsens Thriller, aber guut!

  • Das verschwundene Mädchen. Die Aufzeichnungen der Idilia Dubb


    Es basiert auf eine wahre Begebenheit. Das Mädchen Idilia kam mit ihrer Familie nach Deutschland ins Rheinland, da es ein Muss war, sich die Romantik der Rheinlandschaften zu Gemüte zu führen. Eines Morgens bricht Idilia mit Skizzenblock auf um Zeichnungen zu fertigen. Gelangt zur Burg Lahneck und kommt darauf um.
    In dem Buch wird dieses als Vorgeschichte erzählt, und der Rest besteht aus ihren Tagebucheinträgen, die sie verfasste.


    Wer schreibt, der bleibt.
    (Spruch einer Freundin von mir, die sich leider nicht mehr meldet... )

    ま ま
    あなたが恋しいです

  • Julie Zeh "Corpus delicti" - war irgendwie seltsam. Die Gesellschaft hat sich weiter entwickelt, das Wohl der Allgemeinheit ist wichtiger als das Wohl des einzlnen. Die Erkältung ist schon seit Jahren ausgestorben. Die Leute müssen Täglich ein Plichtprogramm an Gesundheitsmaßen machen: Sport, Blutzuckeruntersuchungen und noch viel mehr. versäumt man diese oder vergisst, die ergebnisse einzureichen, wird man strafrechlich verfolgt. man darf sich nicht verlieben, in wen man will, man lässt einen kompatibilitätstest machen und bekommt dann von der zentralen partnervermittlung gesagt, mit wem man sich näher einlassen darf. das ist das prinzip der METHODE. aber natürlich wächst widerstand...

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • Habe gerade "Scheigeminute" von Siegfried Lenz gelesen.
    Davor:" Gut gegen Nordwind " und "Alle sieben Wellen", das sind quasi nur Mails zwischen den zwei Hauptpersonen Emmi und Leo. Nett für zwischendurch.


    Eigentlich mag ich mehr Krimis/Thriller.
    Neben Larsson kann ich Becket (schwarz-weiß = Hunter) empfehlen.
    oder Helene Thursten, deren Protagonisten ermittelt in Göteborg und ist mal ne Frau (mit Team, aber sie ist Hauptperson).
    Heftig ist "Der Vogelmann" von Mo Hayder, nichts für sanfte Gemüter, aber gut!

  • ich lese zurzeit das buch Hummeldumm von Tommy Jaud

    „Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.“


    Vielleicht muß man die Liebe gefühlt haben, um die Freundschaft richtig zu erkennen.

  • Versetzt die 13 1/2 Leben des Blaubärn und das Hörbuch dazu. Also erst tagsüber Buch und danach zum Einschlafen das Hörbuch *grins*


    Davor gabs die letzte Woche über das Hörbuch von der Stadt der träumenden Bücher :D Das war SOOOOO spannend :D


    Nebenbei les' ich dann noch die Kreuzblume von Andrea Schacht.
    Abwechslung muss sein :D ;)

    Wer schreibt, der bleibt.
    (Spruch einer Freundin von mir, die sich leider nicht mehr meldet... )

    ま ま
    あなたが恋しいです

  • @ Britta:
    TU ES :D ;)


    Haben jetzt die ersten 4 Bücher (Der Schrecksenmeister fehlt leider noch ;( ) und 2 Hörspiele :D (Gelesen von Dirk Bach. Richtig gut dargestellt. man merkt, dass man dort einen gelernten Schauspieler dran gesetzt hat und nicht irgendwelche Moderatoren oder Sänger oder so. )

    Wer schreibt, der bleibt.
    (Spruch einer Freundin von mir, die sich leider nicht mehr meldet... )

    ま ま
    あなたが恋しいです

  • Kann mich Schneewittchen nur anschließen. Walter Moers ist KLASSE!
    Aber eine Lesung von Dirk Bach stell ich mir auch witzig vor. Ich mag ja eigentlich keine Hörbücher, aber die von z.B. Hape Kerkeling fand ich echt gut. So Comedians und Schauspieler scheinen für sowas gut geeignet zu sein.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Schneewittchen: Dein Wunsch ist mir Befehl :D


    @Susi: Lesungen mit Dirk Bach sind einfach nur göttlich!!!!! Kann Dir auch "Seitensprünge" von Ben Elton empfehlen... Bach und H. von Sinnen als Pärchen, die u.a. schwanger werden wollen...genial!!!!!!

    Und wenn ihr mich sucht: Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. Genauer gesagt, auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik. Gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie. Also nur, falls ihr mich sucht....^^



  • Achja wo wir schon mal bei Hörbücher waren, ich weiß nicht ob das eines War, oder einfach eine Lesung..bei 1Live kam jedenfalls gestern Abend ( so gegen 22Uhr ) so was in der At, wo ein Mann eine Geschichte erzählt hat ..es ging irgendwie um einen Mann, der eine Prominente vergöttert (aber die sich in den Medien total rar macht) und eines Tages eine Einladung auf ihr Haus in Italien bekommt. Und er reist einfach mal hin .. (weiter kam ich leider nicht musste aussteigen)..schien aber interessant.


    Genausowas kam letztens schon mal bei 1live .. also mit merheren stimmen gesprochen..ich hab nur noch das Ende mitbekommen, aber es war ziemlich markaber..mit viel Blut und Brutalität xD Oo


    Ansonstén kann ich Hörbücher nicht leiden ( wie z.B´. bei´der Bissreihe oder Harry Potter..mag es nich wie das gelesen wird >.< )

  • Mein Problem bei Hörbüchern ist, dass ich meistens total schnell abschweif und die Hälfte nicht mitbekomme. Es sei denn, der Vorleser ist so fesselnd oder lustig, dass ich bildlich gesprochen an seinen Lippen klebe. :D Außerdem lege ich gerne selbst mein Tempo beim Lesen fest. Ich habe schon als Kind nicht gerne vorgelesen bekommen, deshalb hat mir meine Oma recht früh das Lesen beigebracht.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Also ich les grad Der Fluch der Heilerin und hab davor das neue von Sabine Ebert gelesen. Freu mich schon auf den 5. und letzten Teil...


    Das jetzige Buch ist auch ganz nett, hab aber erst so 50 Seiten also mal schauen.

    Es gibt viele schreckliche Anblicke im Multiversum. Doch für eine Seele, die an den subtilen Rhythmus einer Bibliothek gewöhnt ist, existiert kein schrecklicherer Anblick als ein Loch dort, wo sich eigentlich ein Buch befinden sollte.

  • trudi carnavan - sonea (die fortsetzung von der gilde der magier-reihe, leider spielt die neue story erst viele jahr später, das damals noch ungeborene kind ist schon erwachsen...)

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • lese gerade "Dämliche Dämonen"... naja...-.-
    Welches Buch ich richtig toll fand, war "Verbrechen" von Ferdinand von Schirach .
    von Schirach ist Rechtsanwalt im Ruhestand und gibt mit seinen Stories (nach wahren Fällen) Einblicke in menschliche Abgründe, auf jeden fall muss ich noch den zweiten Band dazu lesen

  • "Der Übergang" von Justin Cronin. komme aber partout nicht dazu weiterzulesen und das is bei dem Buch tödlich (so viel Handlung *Ahhhh!*) gefällt mir aber richtig gut!

    " Seh'n wir uns nicht in dieser Welt, dann seh'n wir uns in Bitterfeld ":wavey: