[InetBib] FaMI, UB der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, TVöD EG 5, Vollzeit, befristet

  • Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Wirbelwind () aus folgendem Grund: Änderung der EG

  • vor allem bei dem Aufgabengebiet müsste eigentlich mehr drin sein...

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • E3? Das ist schon dreist dann die Anforderung zu haben mit abgeschlossener Lehre!


    Qualifikationseckpunkte
    E 1 bis E 4: An- und Ungelernte
    E 5 bis E 8: mindestens 3-jährige Ausbildung (Lehre)
    E 9 bis E 12: Fachhochschulstudium oder Bachelor
    E 13 bis E 15: wissenschaftliches Hochschulstudium oder Master


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Das ist wirklich ein Witz. Sollte man bei so einem Arbeitgeber gar nicht meinen.
    Leider ist das aber nicht die Ausnahme. Es gibt so viele Arbeitgeber, die einem nach der Ausbildung auch nur eine Stelle anbieten, die nach EG 3 vergütet wird. Ohne eine Chance mal höhergruppiert zu werden.
    Da kann man sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln.
    Kann ich ein Lied von singen...

  • Tja, die HSU Uni ist auch ein Wiederholungstäter. Ist nicht das erste Mal, dass sie einen FaMi mit solchen Anforderung wollen und dann sich absolut knausrig und dreist zeigen!
    Ich bin für eine Blacklist solcher Instiutionen! Ein solches Treiben muss man rigoros boykottieren!

  • da fragt man sich wofür die Ausbildung und pauken und büffeln um was gutes vorweißen zu können
    hab heute im betrieb überlegt, in einer ruhigen minute natürlich, ob ich da anrufe und frage ob das ein böser scherz sein soll ^^'


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Ist es nicht. Das haben sie schon mal gemacht und es wurde darauf schon öffentlich reklamiert: Smalltalk


    Ich fand damals seine Antwort schon hinfällig (weil der Tarifvertrag der Ungelernten und Gelernten KLAR geregelt hat!) aber gestern haben sie da noch einen nachgedoppelt: Am gleichen Tag hat die HSU einen wissenschaftlichen Mitarbeiter gesucht und wusste da komischerweise wie man ihn richtig entlöhnt! Stellenanzeigen der HSU HH :: Wissenschaftliche/r Bibliothekar/in


    Ich kann da nur sagen: Boykottiert sie! Weil das ist wirklich gezielt gegen FaMis gerichtet und Jemand mit einer Ausbildung verdient eine Entgeltgruppe 5 - 8 und basta! Zudem ist es bei einer solchen Tätigkeit wie Web 2.0 eigentlich schon fast selbstverständlich, dass mind. mit einer EG 6 eingestuft wird!


    Nachtigall
    Wir könnten dem mal eine E -Mail schreiben...ich hätte nix dagegen.

  • Huh, das geht jetzt aber schon fast unter die Gürtellinie!

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Ach, Bella weiss dass ich sie bloss ein ein bissl necke. (wenn nicht: dann weisst du es jetzt)
    Man darf mich auch gerne zurückkneifen, das ist es nicht. Und ich weiss, dass sie sowas nie tun würde...


    ...zudem...ich wurde ja hier gelernt, dass es ja gar nicht mal so unüblich ist, sowas zu tun...
    Mein Arbeitskollege - das war ganz am ANfang hier - kam mal ins Büro rein und meinte zur mir:
    "Weisst du was eine Beförderungserschleichung ist?"
    Ich: "Ehm...ich denke schon...aber das ist..."
    Er: " Was denn?"
    Ich: "Naja, ist das nicht wenn man mit seinem CHef ins Bett geht um eine Beförderung zu kriegen?"



    Die anwesende KOllegin hat sich einen abgelacht...und ja, ich weiss dass das der juristische Begriff für Schwarzfahren ist.... :red:

  • :megalach::megalach::megalach: *Brüllend vor Lachen* Der ist echt gut!!! :clap::clap::clap:

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • @ befami: Ach komm, natürlich weiß ich, dass du mich nur necken tust. XD Ich bin da net so empfindlich, keine Sorge. ;) Ich komm gerad nur net ausn Kichern raus. *gg*
    *dich knuff* Aber allein bei der Vorstellung... Bwah... x__x Ich verzichte! ^^° Da bleib ich doch lieber die kleine FaMI...

  • Liebe FAMIs,


    ich freue mich sehr, hier auch mal dezent kritische Töne zu lesen und hoffe auf mehr!

    Im Gegensatz zu den zahllosen arbeitslosen FAMIs ohne "Berufserfahrung" im Lebenslauf, die irgendwann jeden unterbezahlten Job annehmen
    würden/müssen (egal wie dünnsinnig/hochqualifiziert/fachfern/in welcher abgelegenen -womöglich hochpreisigen Gegend- er ist) und vermutlich Angst haben sich ihre Zukunft vollends zu verbauen, wenn sie entsprechende Fragen/Kommentare an die miesen Stellenanbieter schicken ... haben FAMIs mit Job doch etwas weniger zu verlieren bzw. mehr Handlungsspielraum zum Protest.


    Meine Vorschläge an die, vermutlich wenigen, FAMIs mit (unbefristetem) Job:


    Schreibt/mailt/belästigt massenhaft und möglichst oft derartige Stellenanbieter!!!!!
    Schickt ihnen Gehaltstabellen, schickt deren miese Stellenagebote an die Presse und Institutionen, die evtl. weiter Druck machen können,
    oder schreibt wenigstens entsprechende Kommentare/Antworten an andere Listen (wie BIB: bibliojobs , Inetbib Listenarchiv , jobboerse - Jobbörse, The Forumoeb Archives), die solche Stellen auch verbreiten!!!
    Fragt die "Anbieter"
    solcher Stellen, ob sie untereinander einen Club/Verein/Kartell gebildet haben oder gründen wollen, verbreitet die Misere auf allen (anti-)werbewirksamen (Web2-)Kanälen - auch hier!
    Benennt die gleichgesinnten Konsorten - es werden leider immer mehr - und macht den "Anbietern" möglichst viel Arbeit/Ärger... vielleicht "dokumentieren" sie das dann ja sogar und ändern mal was.


    Hoffentlich erleiden diese Pseudo-Gutmenschen/-Institutionen endlich einen Reputationsverlust!!!!!!! Ihr schöner Ruf wurde bisher vermutlichkünstlich & umsonstproduziertdurch unbezahlte, gutgläubige und hoffnungsfrohe FAMI-Azubis/Praktikanten.


    Die Agentur für Arbeit, die eigentlich mal einen Blick auf korrekte Bezahlung/Bedingungen werfen müsste, fungiert nur noch als Handlanger und Plattform für Anbieter jedweder Couleur. Hauptsache wegvermittelt und aus der Statistik, egal wohin.
    Im Bereich Med. Dokumentation (zunehmend auch im Archivbereich) existieren fast ausschließlich Personalvermittler und Zeitarbeitsfirmen, die Konditionen werden immer miserabler - dagegen ist sogar TVÖD EG 3 noch Luxus.
    Die albern blinkenden Smileys, meterlangen Selbstdarstellungen (durch angehängte, putzig-geistreichen Sprüche u.a.) und das Geplauder unter den Famiportal-Eingeweihten nerven mich zunehmend. Scheint wohl in Portalen/Mailinglisten und ähnlichen Plattformen eine "normale" Erscheinung zu sein: Die Masse der Beiträge von Vielbeiträger/innen zählt offensichtlich mehr als sich gegenseitig tatsächlich zu unterstützen oder was zu tun/zu bewirken.


    Werdet endlich mal laut und macht was,
    herzliche Grüße

  • Hallo sab,


    ich für meinen Teil sitze immer noch auf einen befristeten Stelle.
    Und ich kann alle Leute verstehen, die Angst haben laut aufzumucken, weil sowas auch rumgehen kann.
    Wir wissen ja nicht wer wo und wie Freunde hat, die sich gegenseitig unteinander austauschen.
    Und das mit dem Belästigen: da würde ich aufpassen. Sowas kann schnell mal ins Illegale rutschen.


    Meiner Ansicht müsste man die Beschwerde gleich an den Berufsverband - oder wie du sagst - der Arbeitsagentur richten.
    Eine freundlich formulierte E-Mail, warum es denn überhaupt so ist, darf man gut schreiben.
    Aber Jemanden durch den Schmutz ziehen -
    das ist was anderes. Ich würde mir an diesem heissen Eisen die Finger nicht verbrennen.


    Mein Tipp bleibt weiterhin an alle FaMis, die gerade aus der Ausbildung kommen oder auf Arbeitssuche sind:
    Bewerbt euch darauf NICHT!
    Das einzige wirksame ist, diese Leute soweit wie möglich zu boykottieren, damit Sie Niemanden finden!
    Ich weiss, ich erreiche hier nicht Jeden, aber die ich erreiche:
    Bewerbt euch dort nicht! Ihr seid mehr wert und habt was Besseres verdient!
    Man muss in unserem Job halt bereit sein bundesweit oder zumindest an die angrenzenden Bundesländer zu suchen.
    Macht das! Dann findet ihr alle ein Job, wo man eure Angst nicht zum Nutzen macht!


    Und sab,
    ich finde nicht, dass wir hier Selbstdarsteller sind.
    Es geht hier auch mal lustig zu und her, aber das hier ist eine Community, kein reines Berufsforum.
    Da werden schon mal Witze gerissen und Smiley gebraucht, aber das ist normal. Das ist ja auch ein Austausch, selbst wenn er mal witzig wird.
    Das ist dann kein "rumlabern" sondern nettes plaudern und das gehört halt in ein Communityalltag.

  • Hallo zusammen!


    offensichtlich wurde ich hier reichlich missverstanden bzw. fehlinterpretiert,

    Zitat

    Und das mit dem Belästigen: da würde ich aufpassen. Sowas kann schnell mal ins Illegale rutschen
    [...]
    Aber Jemanden durch den Schmutz ziehen - das ist was anderes. Ich würde mir an diesem heissen Eisen die Finger nicht verbrennen [...]

    sowas habe ich weder geschrieben noch gemeint!

    Zitat

    Man muss in unserem Job halt bereit sein bundesweit oder zumindest an die angrenzenden Bundesländer zu suchen.
    Macht das! Dann findet ihr alle ein Job, wo man eure Angst nicht zum Nutzen macht!

    Ich denke, alle Arbeitssuchenden -nicht nur FAMIs-, die es irgendwie (familiär/sozial, finanziell***, körperlich...) einrichten können bewerben sich bundesweit. Leider gibt's woanders auch nicht unbedingt mehr Stellenangebote bzw. weniger Bewerber/innen als da wo man/frau gerade lebt.


    Von einer 10-50%-Stelle in der Schweiz*** (oder in München) kann vermutlich niemand leben. Und für so einen, womöglich auf wenige Monate befristeten Job, wird vermutlich niemand durchs Land nomadieren wollen.

    Zitat

    ich finde nicht, dass wir hier Selbstdarsteller sind.
    Es geht hier auch mal lustig zu und her, aber das hier ist eine Community, kein reines Berufsforum.
    Da werden schon mal Witze gerissen und Smiley gebraucht, aber das ist normal. Das ist ja auch ein Austausch, selbst wenn er mal witzig wird.
    Das ist dann kein "rumlabern" sondern nettes plaudern und das gehört halt in ein Communityalltag.

    Hat eben jede/r ein anderes Verständnis davon, was wichtig ist zu verbreiten und in welcher Art und wo.


    Herzliche Grüße in die Runde.

  • Hallo sab,


    um dich selber mal zu zitieren:

    Zitat


    Schreibt/mailt/belästigt massenhaft und möglichst oft derartige
    Stellenanbieter!!!!!

    Du rufst somit zur Belästigung auf. Und darauf ist befami eingegangen.
    Und für mich - und evtl. auch für befami u.a. - kam es so rüber, als wolltest du dazu aufrufen, dass wir diejenigen mit unseren Meinungen zuspammen sollen... Die Art und Weise, wie du beschrieben hast, was wir machen sollen (mal ganz von abgesehen, dass es unsere Sache ist, was wir machen), kam dem "durch den Schmutz ziehen" schon nahe. Es wirkte auf jeden Fall auf mich so...
    Wenn du das nicht so gemeint hast: In Ordnung. Aber vielleicht solltest du dann das nächste Mal deinen Text besser formulieren - und evtl. nicht so aggressiv.


    Zur Thematik des Rumlaberns:
    Das gehört nun wahrlich nicht in die Stellenangebote.
    Desweiteren ist es doch nur logisch, dass es in so einer Community auch Bereiche gibt, wo man plaudert. Man kann nicht immer nur über Berufsbezogenes kommunizieren. Und in jeder anderen Community gibt es Bereiche, wo man plaudert. Das ist normal und hat auch nichts damit zu tun, ob man eine Ausbildung abgeschlossen hat, arbeitslos ist oder einen guten Job hat. Wir sind auch nur Menschen. Klar hat da jeder seine Meinung. Aber wir plaudern hier gerne. Und auch im Plauderton kann man sich über fachbezogene Themen austauschen.
    Anregungen, Lob und Kritik kannst du im Übrigen gerne hier äußern.

  • Danke Bella, ich schliess mich deiner Meinung voll und ganz an.
    So wie du es formuliert hast, sagenhaft, kam es mir sehr wie ein Aufruf Jemand durch den Schmutz zu ziehen.
    Das war meine Interpretation deiner Worte, es muss nicht so jeder sehen und ich weiss ja jetzt auch, dass du es nicht so meintest.


    Es war Off topic und ich werde in Zukunft schauen, dass wir sowas hier nicht mehr ausdiskutieren.
    Ansonsten: Den Link für Lob, Anregung und Kritik Forum hast du ja schon von Bella gekriegt.

  • Das ist ja mal süß!
    "hiesige Personalverwaltung davon überzeugt werden"... haben einfach nur keinen blöden gefunden :-D
    hach ^^
    schön... da fühl ich mich gleich besser
    die arme frau damals am telefon fand ja auch das die eingruppierung bei EG3 absoluter schrott ist


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!