[InetBib] FaMI, Hochschulbibliothek Aalen, zunächst befristet, TV-L

  • Auch wenn ich gerne Witzchen drüber mache, ich finde das ni9cht mal so prickelnd zu wissen, wer meine Konkurrenz ist.
    Ich mag euch doch alle und ich würde euch allen die Stelle(n) gönnen...und ich hätte auch nicht den Schneid zu mir zu sagen: DU bist besser als Kisa oder Eriol oder Paddy...
    wenn ich nicht weiss wer meine KOnnkurrenz ist, kann ich mir das immer noch einreden...aber so?

  • Also mir ist das ziemlich egal, wen einer von euch die Stelle bekommt Gratulation, probier ich es eben bei einer anderen. Mich würde nur amüsieren wen wir beim Vorstellungsgespräch alle zusammen dort aufkreuzen würden. :D


    Also Glückwunsch von mir wen einer von uns die Stelle bekommt. Da bin ich einfach mal Ehrenmann :D

    "Ein Toter braucht keine Blumen mehr. Ob er zusammengetreten und in die Mülltonne gesteckt wird, oder in einen goldenen Sarg. Das ist für einen Toten ohne jede Bedeutung. Durch Blumen wollen nur die Hinterbliebenen getröstet werden." -Sudou

  • Das schlimme ist ja, ich hab überhaupt schon ein schlechtes Gewissen, dass ich mich bewerbe, ich bin ja eigentlich aufgehoben und andere brauchen dringen nen Job.


    Hat sich auch jemand beim ifa in Stuttgart oder bei der PH Heidelerg beworben?


    Das mit dem VG fände ich auch lustig, dann sieht man sich auch mal in echt :)

    "Der Tod verkörpert nicht das Gegenteil des Lebens, sondern ist ein Bestandteil desselben."


    (Haruki Murakami, Naokos Lächeln)

  • Ich finde sowas auch immer lustig. Da kennt man wengistens seine Konkurrenz.

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

  • vielleicht sollten wir aufhören zu atmen
    vielleicht wollen die keinen der atmet, atmen könnte lärm verursachen


    :D okok
    nu reichts, finds übertrieben aber bitte, wenn [lexicon]se[/lexicon] wollen
    vielleicht haben [lexicon]se[/lexicon] ja wenigstens ein wenig spaß dabei wenn sie unsere beiträge lesen


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • @sagenhaft


    Dass was ich dir jetzt sage, sage ich dir als normaler User und nicht als Moderator - möchte ich nur mal im Voraus klarstellen:
    deine unqualifzierten und unnötigen Bemerkungen wie "viel Spass bei der Stripshow" gehen mir auf gut Deutsch auf den Sack.
    Wenn es dich stört, dass wir hier über Stellen reden und Witzchen machen oder einfach mal Smalltalk betreiben, dann lies hier nicht mit, denn es zwingt dich niemand, hier mitzulesen und deine Meinung wiederzugeben. Basta! Mehr habe ich dem nicht hinzufügen.


    Desweiteren gebe ich Kisa und Nachtigall recht: Uhuhuh...ich hab ein Privatleben! So what? Interessiert das mein Arbeitgeber? Der hat doch selbst genug zu tun mit seinem Privatleben!

  • So ganz ist der Einwurf von sagenhaft nicht von der Hand zu weisen, es gibt durchaus Arbeitgeber die Bewerber googlen und es werden immer mehr die dies tun. Aussagen die als Negativ empfunden werden durch den Lesenden, können also durchaus mit einfließen in die Beurteilung von Bewerbern.

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Dass AG nach einem googeln, ist mir schon klar und dem wiederspreche ich auch nicht.
    Allerdings dürfte man sich sonst gar nirgendwo mehr äussern und auch keinen Facebook, Google+ Account oder Co haben.
    Oder wie es mein Freund gerade ausdrückte: "Das Internet würde zu einer einzigen Bewerbung verkommen."
    Ich für meinen Teil finde ich hab ein Privatleben und wenn ich in diesem Privatlebe jagen gehe oder mich im Foren einbringe, ist meine Privatssache.
    Wenn mein zukünftiger AG was dagegen hätte, ich glaube, da wären Probleme schon vorprogrammiert und ich würde ggfs auch kein Arbeitsverhältnis eingehen.
    Und ich stehe dazu, ich habe zu einigen Dinge eine eigene Meinung. Zudem habe ich ja nichts schlechtes gegen die Stelle in Aalen gesagt.
    Das ist meine Meinung, muss nIemand mit mir teilen.


    Und darum ging es letztendlich auch nicht an meiner Kritik an sagenhafts Aussage.

  • Mein Beitrag ist allgemein zu verstehen, vielleicht hätte ich das noch dazu schreiben müssen. Es geht also nicht um diesen Thread hier.


    Bei dieser Gelegenheit: Wen interessiert, was Gäste, also jeder der nicht-registriert ist und diese Seite aufruft, sehen können, sollte sich das Portal ausgeloggt anschauen.

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.