Random Facts

  • Aber richtige Miniröcke sind doch wirklich Mini...also die bedecken ja gerade mal den Arsch..du hast doch nicht SO kurze Oberschenkel wie ein Arsch lang ist?! :D




    Ich bin eine seeeeeehr friedliebende Person..mit Menschen die permanent nuuur am Meckern und Jammern sind halte ich es nicht lange aus.

  • Na ja, also das bezeichne ich nicht mehr als Rock, sondern als breiter Gürtel :D Ich meine eher solche, in denen man sich auch noch hinsetzen kann.


    Wenn ich übermüdet bin, bin ich den ganzen Tag am Kichern.

    "Der Tod verkörpert nicht das Gegenteil des Lebens, sondern ist ein Bestandteil desselben."


    (Haruki Murakami, Naokos Lächeln)

  • Also ein ordentlicher Minirock ists nur, wenn der halbe Arsch frei ist, wenn man sich hinsetzt :D
    Aber weiß schon was du meinst :)



    Ich habe das Buch "Das Leuchten der Stille" zu Hause..habe es noch nie gelesen & werde es auch nie lesen.
    Hab es letztens noch mal versucht und nach Seite eins schon wie ein Schlosshund geflennt..deswegen..wirds einfach im Regal stehen bleiben und schön aussehen :D

  • Wenn ich mich auf irgendwas total freue, der begleitenden Person aber irgendwas auf den Magen schlägt (Arbeitszeit, Geld, usw.), dann tu ich so als wollte ich das garnicht und wäre auch nur ein Scherz gewesen. Später bin ich dann aber total unglücklich, wenns keiner bemerkt.


    ^^


    Das ist schmutzig, falsch und moralisch höchst verwerflich - Bin dabei!

  • Och Mädels - für Miniröcke gibt es es die klare altmodische (wegen dem "alt" halte ich mich auch daran) Definition:
    Sind die Knie bedeckt, ist's ein Rock, sind die Knie unbedeckt ist's ein Minirock. Was der jeweilige Rock ist, ergibt sich also nicht aus der Kennzeichnung am Regal, sondern aus der Relation Körpergröße zu Rocklänge - "kurze" Menschen können also Gürtel als Minirock tragen, entspechen brauchen "längere" Personen eben eine Abendkleid um Knie zu zeigen. Aber was erkläre ich alter Kerl das Euch eigentlich? *seufz*


    C.O.

    >>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

  • *grins* Die Definition gefällt mir. :D
    Aber was ist, wenn die Knie nur halb bedeckt sind? :P So einen hab ich nämlich... (Und der sollte eigentlich nur auf die Hälfte des Oberschenkels fallen... XD)


    Ich bin ein Morgenmuffel. Je früher ich aufstehen muss desto garstiger bin ich. Und wenn dann auch noch das Wetter schlecht ist... Ohje. XD

  • Die Definition stammt ja nicht von mir, das ist gewissermaßen "Knigge". Die Frage nach dem halbbedeckten Knie beantworte ich nicht - sonst gelte ich noch als Macho;-)


    C.O.

    >>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

  • Dann musst du vllt. in einen Wohnwagen ziehen, da wo man auf Toilette gehen, duschen, Zähneputzen und im Bett liegen bleiben gleichzeitig kann :D



    Wenn mir jemand sagt "Du bist irgendwie komisch heute" oder "Bist du schlecht gelaunt?" und ich eig. dachte es wäre alles okay und die Person dann nicht glaubt wenn ich wahrheitsgemäß sage "Nein es ist alles in bester Ordnung" dann verwirrt mich das so sehr, dass ich wirklich schlechte Laune bekomme :D

  • Seit ich auf mehr wie 12m² lebe fällt mir das Aufstehen so schwer... die Wege sind viel weiter!


    Wieviel sind es den aktuell?


    Ich bewundere Menschen die sich ganz und gar einer Sache verschreiben können, jedoch nicht aus Fanatismus sondern aus Loyalität und aus Prinzip

    "Ein Toter braucht keine Blumen mehr. Ob er zusammengetreten und in die Mülltonne gesteckt wird, oder in einen goldenen Sarg. Das ist für einen Toten ohne jede Bedeutung. Durch Blumen wollen nur die Hinterbliebenen getröstet werden." -Sudou

  • Chris: Find ich gut! Ist auch meine Meinung :)


    Wenn ich Zeitung lese oder Nachrichten sehe/höre, reg ich mich jedes Mal auf wie ein Rohrspatz und da ist es mir auch völlig egal, wer das alles mitkriegt.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • @ Susi: Das geht mir allgemein so, wenn ich mich richtig aufrege und dann losschimpfe.^^ (Allerdings nur @ home bzw privat)


    Kann ich mir bei dir gar nicht so vorstellen, du sahst so harmlos aus :D

    "Ein Toter braucht keine Blumen mehr. Ob er zusammengetreten und in die Mülltonne gesteckt wird, oder in einen goldenen Sarg. Das ist für einen Toten ohne jede Bedeutung. Durch Blumen wollen nur die Hinterbliebenen getröstet werden." -Sudou

  • Naja, bei mir ist es was Nachrichten betrifft schon extrem. Wenn ich mal wieder über die Ungerechtigkeit in Deutschland was lese (wie z.B. derzeit die Rentendiskussion oder die Meldung über den steigenden Niedrig- (Hunger- würde besser passen...)-lohnsektor) kann mir das den ganzen Tag vermiesen... X( Und ich schimpf dann auch im Zug, in der Bib oder so los.


    Hab schon fast überlegt mich gar nicht mehr übers Weltgeschehen zu informieren... Wäre vermutlich nervenschonender... Man liest ja eh nichts außer Mord und Raub und Ungerechtigkeit...

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • @ Edric: Das täuscht. :P Ich kann ziemlich zur Furie werden...


    Bei dir und Susi täuscht auch das Aussehen, lieb und nett in wahrheit richtige Monster wie :D;)

    "Ein Toter braucht keine Blumen mehr. Ob er zusammengetreten und in die Mülltonne gesteckt wird, oder in einen goldenen Sarg. Das ist für einen Toten ohne jede Bedeutung. Durch Blumen wollen nur die Hinterbliebenen getröstet werden." -Sudou