Ausbildung wieder attraktiv machen?

  • Ich wurde nach meiner Ausbildung auch nur befristet und teilzeit übernommen, das war aber bei Ausbildungsbeginn noch gar nicht abzusehen. In der Zwischenzeit war dann mal eine Unternehmensberatung in der Stadtverwaltung und die haben dann Stellen gestrichen. Deshalb ist das gar nicht so einfach zu sagen, wie das mit den Übernahmen abläuft. Jetzt habe ich aber auch eine unbefristete Vollzeitstelle. Wenn es nach uns geht werden unsere Azubis auch immer übernommen. Wir haben ja die ganzen Schulbüchereien im Kreis und damit genug Zweigstellen, in denen wir Fachpersonal haben wollen. Nur spielt das Personalamt da leider nicht immer mit

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • Ich wurde nach meiner Ausbildung auch nur befristet und teilzeit übernommen, das war aber bei Ausbildungsbeginn noch gar nicht abzusehen. In der Zwischenzeit war dann mal eine Unternehmensberatung in der Stadtverwaltung und die haben dann Stellen gestrichen. Deshalb ist das gar nicht so einfach zu sagen, wie das mit den Übernahmen abläuft. Jetzt habe ich aber auch eine unbefristete Vollzeitstelle. Wenn es nach uns geht werden unsere Azubis auch immer übernommen. Wir haben ja die ganzen Schulbüchereien im Kreis und damit genug Zweigstellen, in denen wir Fachpersonal haben wollen. Nur spielt das Personalamt da leider nicht immer mit

    doof

    » "So do all who live to see such times but that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."Lord of the Rings

  • Ich wurde nach meiner Ausbildung auch nur befristet und teilzeit übernommen, das war aber bei Ausbildungsbeginn noch gar nicht abzusehen. In der Zwischenzeit war dann mal eine Unternehmensberatung in der Stadtverwaltung und die haben dann Stellen gestrichen. Deshalb ist das gar nicht so einfach zu sagen, wie das mit den Übernahmen abläuft. Jetzt habe ich aber auch eine unbefristete Vollzeitstelle. Wenn es nach uns geht werden unsere Azubis auch immer übernommen. Wir haben ja die ganzen Schulbüchereien im Kreis und damit genug Zweigstellen, in denen wir Fachpersonal haben wollen. Nur spielt das Personalamt da leider nicht immer mit

    das kennt man.. die haben ja auch meist Sparvorgaben.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!

  • Alles schön und gut, wenn man eine Ausbildung bekommt und absolviert. Was ist aber danach? Wird man übernommen? Das ist glaube selten. Und andere Fami-Stellen sind oft nur 20 Wochenstunden. Ich glaube da sollte mal angesetzt werden. Das Azubis übernommen werden und auch andere Stellen, Vollzeitstellen sind. Dann ist der Beruf auch attraktiv für eine Ausbildung.

    stimme ich zu.

    Von 8 Azubis wurden nur 2 auf Elternzeitvertretungen übernommen und soviel ich weiss ist nur eine unbefristet in einer anderen Bibliothek und die anderen studieren entweder was anderes oder machen eine weitere Ausbildung.

    Ich selbst war über 1,5 Jahre arbeitslos mit über 300 Vorstellungsgesprächen deutschlandweit, nur um anzuhören "schön dass sie ausgebildet sind, aber andere haben mehr Berufserfahrung."

    Wie sollte man da welche sammeln, wenn einem keiner eine Chance gibt? Zum Glück war ein Bibliotheksdirektor so sozial und hat aus mehreren Teilzeitstellen eine sachgrundlose Vollzeitstelle gebastelt, damit ich wenigstens ein bisschen bekomme.. hätte er es nicht gemacht säße ich immer noch beim Jobcenter.
    Bin ehrlich, hatte damals in den 1,5 Jahren bereut die Ausbildung gemacht zu haben.

    Derzeit bin ich das dritte Jahr hier auf 2 Elternstellen und nicht grade zufrieden mit der Situation, immer in der Luft zu hängen.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!

  • Also halten wir schon mal fest: Wir müssen uns darum kümmern, dass der Ausbildungsberuf an sich bekannter wird. Zu wenige Menschen wissen darüber Bescheid, weswegen sich logischerweise auch zu wenige Menschen bewerben. Generell, wie ich das jetzt auch durch das Ausbildungsbib Thema hier mitbekommen habe, sind die meisten nur durch zwei Gründe auf den Beruf gestoßen:


    1. Irgendwie schon vorher in die Branche reingerutscht (Praktikum, FSJ, etc.) und sich dann wegen der dort gemachten Erfahrungen dafür entschieden

    2. Durch Zufall


    Heißt: Quasi niemandem wurde dieser Beruf gezielt gezeigt oder vorgeschlagen, auf Grund der eigenen Interessen oder Fähigkeiten. Bei allen war es halt eher so „Ja, und irgendwie bin ich dann hier gelandet…“. Und das ist halt schon ein bisschen… naja. Nicht so gut


    Und dann natürlich noch die allgemeine Stellensituation, an der „wir“ jetzt natürlich so einfach erstmal nichts ändern können. Aber wie wird es in den nächsten Monaten und Jahren aussehen, wenn die Masse an den Leuten, die bald in den Ruhestand gehen, noch größer wird? Wie einfach oder eben schwer wird es sich gestalten, dass dort FaMIs „nachrücken“ können? Und das natürlich im besten Fall auf unbefristete Stellen.

  • das macht mir auch sorgen.. habe aber auch oft genug mitgekriegt, dass stellen mit der begründung eingespart werden, dass es keine geeigneten nachrücker gäbe.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!

  • bin zwar nicht im bewerbungsauswahlverfahren dabei, aber habe gehört, dass viele bewerber ein griff ins klo sind und nicht mal die einfachsten fragen beantworten können

    Also ich weiß, dass es auf meine Ausbildungsstelle (UB) wirklich relativ viele Bewerber gab. Hat anscheinend mehrere Wochen gedauert, bis da alle mit den Probearbeitstagen durch waren usw.. Was mich natürlich um so stolzer macht, dann eine von zwei zu sein, die genommen wurde :D

    Bei meiner FSJ-Bibliothek (ÖB) hingegen habe ich so mitbekommen, dass die mit den Bewerbern an sich und auch mit der Bewerberanzahl überhaupt nicht zufrieden waren. Haben aber jetzt letztendlich natürlich auch zwei neue Azubis.

  • Also ich weiß, dass es auf meine Ausbildungsstelle (UB) wirklich relativ viele Bewerber gab. Hat anscheinend mehrere Wochen gedauert, bis da alle mit den Probearbeitstagen durch waren usw.. Was mich natürlich um so stolzer macht, dann eine von zwei zu sein, die genommen wurde :D

    Bei meiner FSJ-Bibliothek (ÖB) hingegen habe ich so mitbekommen, dass die mit den Bewerbern an sich und auch mit der Bewerberanzahl überhaupt nicht zufrieden waren. Haben aber jetzt letztendlich natürlich auch zwei neue Azubis.

    bei meine unbefristet Stelle aber E5 war es umgekehrt nicht viele Bewerber

    » "So do all who live to see such times but that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."Lord of the Rings

  • Ausschussware habe ich auch schon oft genug kennen lernen dürfen - was tatsächlich schon in der eigenen Berufsschulklasse begann (als wäre das UBA Auffangbecken für Schüler*innen mit besonderem Förderbedarf).


    Den Ausbildungsberuf zu pushen... puh: Und wo sind die unbefristeten Vollzeitstellen für die Zeit nach HiWi-tum mit Anlernskill (vulgo: Ausbildung)?

    Okay, ist vielleicht auch mehr Frage der Fachrichtung, aber eben talking about Archiv ist die Welt nur halb hübsch und da würde ich nur ungern Ausbildungsplatzsuchende hineinverführen bzw. lieber in Richtung "Verwaltungsfachangeszellter" lotsen.

  • Ausschussware habe ich auch schon oft genug kennen lernen dürfen - was tatsächlich schon in der eigenen Berufsschulklasse begann (als wäre das UBA Auffangbecken für Schüler*innen mit besonderem Förderbedarf).


    Den Ausbildungsberuf zu pushen... puh: Und wo sind die unbefristeten Vollzeitstellen für die Zeit nach HiWi-tum mit Anlernskill (vulgo: Ausbildung)?

    Okay, ist vielleicht auch mehr Frage der Fachrichtung, aber eben talking about Archiv ist die Welt nur halb hübsch und da würde ich nur ungern Ausbildungsplatzsuchende hineinverführen bzw. lieber in Richtung "Verwaltungsfachangeszellter" lotsen.

    die unbefristeten stellen kommen noch, wenn die leute in rente gehen.. derzeit findet im bibliothekswesen ein ziemlicher generationswechsel statt. da hat man durchaus chancen

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!

  • Und wo sind die unbefristeten Vollzeitstellen

    Bei den befristeten Stellen hat man aber je nach dem auch die Chance, dass der Vertrag dann unbefristet verlängert wird. Das war bei mir auch so.

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • Natürlich werden die Stellen kommen, Bandicoot ; und natürlich sind die befristeten oft Sprungbrett in die Unbefristung, Mela89 .


    Allerdings muss man die Zeit bis zur Niederkunft erst einmal überbrücken und "nur" weil Leute sich in den Ruhestand verabschieden, werden ja nicht 1:1 neue Verträge geschlossen.

    Das Sprungbrett derweil hatte ich auch mal genommen, allerdings just deshalb, weil ich durch einen Zufall wusste, dass das Fristdingen nur die Fußmatte auf dem Weg hinein war; und auch wenn's in meinem Fall nicht Teil meines Problems war: Wer zieht für eine befristete Stelle durch die Republik?

  • Wer zieht für eine befristete Stelle durch die Republik?

    Ich bin durch die Republik gezogen: von RLP nach Bayern. Ich wollte einfach in dem Job arbeiten und da war ich bereit an jedes Ende von Deutschland zu ziehen.

    Lesen macht total viel Spaß!!! ;)


    "Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? Könnte man höchstes Glück und tiefstes Unglück ertragen, hätte man niemanden, der daran teilnimmt? Freundschaft ist vor allem Anteilnahme und Mitgefühl!"
    Marcus Tullius Cicero


    Früher Eve1992 - Ihr könnt mich aber trotzdem weiterhin Eve nennen. ;)

  • Ich bin durch die Republik gezogen: von RLP nach Bayern. Ich wollte einfach in dem Job arbeiten und da war ich bereit an jedes Ende von Deutschland zu ziehen.

    Stimme Wirbelwind zu ist das beste was du machen kannst.

    » "So do all who live to see such times but that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."Lord of the Rings

  • Und wo sind die unbefristeten Vollzeitstellen

    Aber auch in anderen Ausbildungsberufen werden vor der Ausbildung kann schon gesagt werden, dass man übernommen wird und dann auch noch unbefristet. Vor allem kann sich die Lage im Betrieb während der Ausbildung ja ohnehin noch änderen. Klar wäre es wünschenswert, aber das ist als Prämisse einfach schwer umsetzbar

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • Es geht mir v.a. darum, dass wir mit dem Abschluss erst mal voll die Schneeflocken sind und zudem in Deutschland das Quereinsteigertum nicht wirklich existiert, sodass bspw. spätere und aus welchen Gründen auch immer notwendige Arbeitgeberwechselbestrebungen derb was von seidenen Faden haben.

    Die Ausbildung attraktiver zu gestalten, ist prinzipiell eine gute Sache - wenn halt der Beruf respektive die berufliche Zukunft es hergibt. Nicht erst, wenn die Verrentungswelle ein Tsunami ist.

  • Natürlich werden die Stellen kommen, Bandicoot ; und natürlich sind die befristeten oft Sprungbrett in die Unbefristung, Mela89 .


    Allerdings muss man die Zeit bis zur Niederkunft erst einmal überbrücken und "nur" weil Leute sich in den Ruhestand verabschieden, werden ja nicht 1:1 neue Verträge geschlossen.

    Das Sprungbrett derweil hatte ich auch mal genommen, allerdings just deshalb, weil ich durch einen Zufall wusste, dass das Fristdingen nur die Fußmatte auf dem Weg hinein war; und auch wenn's in meinem Fall nicht Teil meines Problems war: Wer zieht für eine befristete Stelle durch die Republik?

    das problem hatte ich. hatte nur 2-3 wochen um umzuziehen und da hieß es, in hochschulstädten mit studenten um eine wohnung streiten.. und vermieter haben einen mit einer befristeten stelle nicht genommen.. weils denen zu unsicher war.

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!