Wie lange müsst ihr Arbeiten?

  • also bei mir ist Kernzeit 10:00 - 16:00 ich kann also später kommen oder ab 16:00 Uhr gehen, je nachdem wieviele Überstunden ich hab.
    ich hab 38,5 Stunden in der Woche und arbeite meist aber von 8:00 bis 18:00 Uhr. Wie gesagt, je nachdem wie ich Überstunden hab, kann ich dann auch mal eher gehen, oder ich bleibe Montags zu Hause, da haben wir unseren Gleittag, da die Bibliothek nicht geöffnet hat.

  • Ich habe ebenfalls 26 Urlaubstage...da meine Ausbildung am 31.07.2006 als für beendet erklärt wurde musste ich bis zu diesem Tag jedoch 20 Tage nehmen und habe nun für den Rest des Jahres noch 6Tage...für die Abschlussprüfung hatten wir aber zusätzlich noch 5 Tage Prüfungsvorbereitungstage in denen wir nicht arbeiten mussten...

  • Hmmm hoffe das wir auch frei bekommen wenn wir irgententwann mal die Abschlussprüfungen schreiben müssen ware ja sonst reine Stresserei !

    :grosseaugen: Das Leben ist ein Keks, von dem man jeden Tag ein Stück abbeißt :grosseaugen:

  • Wie ich in der Berufschule erfahren habe gibt es die Möglichkeit dass die Tage an denen man dann frei bekommt nicht umbedingt als Urlaubstage verechnet werden müssen liegt allerdings im ermessen des Ausbilders!
    Ich fände es gut wenn das gesetzl. geregelt würde damit alle ne gleiche chanche haben sich vor allem in Ruhe und ohne Stress auf die Prüfung vorzubereiten!
    Vll. wird es ja mal irgentwann ein derartiges Gesetz geben schlecht wäre es ja nicht wirklich oder?

    :grosseaugen: Das Leben ist ein Keks, von dem man jeden Tag ein Stück abbeißt :grosseaugen:

  • Tja wir hatten da Glück denn bei uns ist das im Manteltarifvertrag festgelegt das wir 5Prüfungsvorbeireitungstage haben an denen wir nicht arbeiten müssen und die auch nicht als Urlaub oder so galten und für Sachsen-Anhalt galt das auch...
    musst du mal bei dir schauen wie das da ist...oder bei den älteren Lehrjahren mal nachfragen bzw. den ausgelernten wie das bei denen war...ich glaube das steht auch im Tarifvertrag allerdings für die Ostländer aber das müsste ja im Westen für den Öffentlichen Dienst auch gelten oder?

  • Dass weiß ich leider nicht aber danke für den Tipp ich frag mal nach !!!!!
    Find ich irgenwie gemein dass das bei dir schon festgelegt ist *Beneidenswert* :rolleyes:

    :grosseaugen: Das Leben ist ein Keks, von dem man jeden Tag ein Stück abbeißt :grosseaugen:

  • *g* tja da habe ich glück gehabt...aber alle wussten das bei uns auch nicht...wir haben zu ausbildungsbeginn einen manteltarifvertrag bekommen also so als Kopie wo das drinsteht und der galt ja für den öffentlichen dienst ost ... ich denk mal den gibts auch im internet irgendwo anzugucken...

  • Also meine Arbeitszeiten sind immer von 8:00 Uhr bis 8:01 Uhr. Bei mir ist jeder Tag ein Gleitzeittag. Mich kennt ja hier auch niemand in der Klinik oder wissen überhaupt nicht das ich hier arbeite.

    Beginne jeden Tag, als wäre es abichtlich.

  • Also wir haben eine 37 Stunden- Woche mit Gleitzeit (ohne Kernzeiten)... Aber wenn es bei den 37 Stunden bleiben würde (in der Regel zwischen 45 und 50 Stunden die Woche)... Bin meistens von 08.00 bis 18.00 oder 19.00 Uhr da.
    Für das Gleitzeitkonto gibt es jährlich einen Stichtag, an welchem man nicht mehr als 60 Überstunden (alles darüber verfällt; man sollte also alle Stunden darüber abbauen oder einen Antrag über den Vorgestetzen stellen, damit man die Stunden länger behalten kann) oder 30 Minus- Stunden haben darf.
    Gleitzeit kann optional abgefeiert oder ausgezahlt werden.

    Du hattest Deine Chance, Cowboy!

  • Bis letzten Monat hatte ich noch eine 41-h-Woche. Nach dem neuen Tarifvertrag der Länder wurde die Wochenarbeitszeit auf 39,5 h gesenkt. Nun ja, das kann ich auch nur noch bis Ende des Jahres genießen. Mein Vertrag wird nämlich sehr wahrscheinlich auslaufen... :(

    Und auf das ganze Schlamassel gehört ein Grabstein mit der Aufschrift "Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu!" - Charles Bukowski


    Das Leben ist Scheiße. Da muß man sich was suchen, daß Spaß macht. - Dr. House


    Die "dumme Frage" ist gewöhnlich das erste Zeichen einer völlig neuen Entwicklung. - aus den unendlichen Weiten der allwissenden Müllhalde

  • hi alle,


    also bei mir ist es so ich muss
    7 Std. und 48 Min. arbeiten + 1 Stunde mittag, also bin ich 8 Std 48 Min in der arbeit...
    ich darf höchstens 8 Stunden arbeiten, also kann/darf ich pro tag 12 Minuten überstunden machen, der rest verfällt mir...


    ich habe gleitzeit, kernzeit von 9 bin 15 Uhr und Freitags von 8.30 - 14.00, also wenn ich dann mal überstunden zusammen hab, nach langer langer zeit, darf ich mit auch nen gleitzeittag nehmen oder eben früher gehen...


    gruß :engel:

  • Mo.-Do. von 8.00 - 16.30
    FR. von 8.00-16.18


    Keine Gleitzeit...wenn wir überstunden machen ist es unser pech :(

    :engel:
    He was my north, my South, my East and West, My working week and my sunday rest, My noon, my midnight, my talk, my song, I thought that love would last for ever : I was wrong...
    :engel:

  • Wie mies ist dass denn da kannst du ja nicht wie wir einfach jeden tag ein bisschen länger machen und dir dafür mal nen tag frei nehmen oder so voll fies! :schreien:

    :grosseaugen: Das Leben ist ein Keks, von dem man jeden Tag ein Stück abbeißt :grosseaugen:

  • Naja wir sind halt "Praktikanten"......obwohl wir eigentlich auszubildene sind :ohnein:


    Also die anderen in der Arbeit haben auch alle Gleitzeit und ist echt mies sowas mitzubekommen. Vor allem weil wir ab un d zu wegen Bericht etc. länger bleiben müssen und somit hätten wir schon zisch gutstunden...
    Naja, ich ha mich damit abgefunden :(

    :engel:
    He was my north, my South, my East and West, My working week and my sunday rest, My noon, my midnight, my talk, my song, I thought that love would last for ever : I was wrong...
    :engel:

  • Kann man da nicht mal mit dem Betriebsrat (JAV?) darüber reden? Das ist ja total ungerecht, wenn ihr manchmal quasi umsonst länger arbeiten müsst (vor allem nachdem das festeingestellten Kollegen ja nicht passieren kann). :verrueckt:
    Gleiches Recht für alle!!! :aergerlich2:

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Hmmm, also für die 1,5 Jahre mag ich mir sowas nicht antun, klar ist das ungerecht, aber besser so, als sich ärger mit der ausbildungsleiterin einhandeln ;)

    :engel:
    He was my north, my South, my East and West, My working week and my sunday rest, My noon, my midnight, my talk, my song, I thought that love would last for ever : I was wrong...
    :engel:

  • Also ich hab ne 42 stunden woche. Mach aber viele Überstunden.


    Ich fang an um 6:30 un kann dann frühstens um 15:30 gehen. Aber wie gesagt, ich mach viele Überstunden und dann arbeite ich meist bis 17:00.


    Dann MUSS ich aber auch gehen...

  • Hey.
    Wir haben Gleizteit. Frühester Arbeitsbeginn 7:00, spätestens 9:00, da dann die Kernzeit beginnt, die geht bis 15.30. Ich würde gerne immer 7:00 anfangen. Richte mich aber nach den Abteilungen und den meisten ist 7:30 am liebsten.
    Überstunden sind so ne sache. meine Ausbilderin sieht es nicht so gerne, wenn wir überstunden machenb. lsst sich nach meiner Meinung aber nicht vermeiden. Uns stehen pro Monat 5 Plus/minusstunden zu.
    Bei uns auch stechuhrprinzip. Habeieine 40 Stunden-Woche

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Kristin ()

  • Da ich verbeamtet bin, habe ich seit 2004 eine 41 Stunden-Woche. Anfangen kann ich zwischen 7.45-9.30, gehen ab 16.00-17.30 bzw. bei Spätdiensten natürlich bis in die Abendstunden (19 oder 20h). Länger als 10 Stunden darf auch bei uns nicht gearbeitet werden.