Übernahmechancen?

  • Hallo zusammen


    ich würde gerne mal wissen, wie es bei euch so ausieht mit der Chance auf Arbeit nach der Ausbildung.
    Habt ihr eine Garantie oder werdet ihr als krasses Gegenbeispiel gar nicht übernommen.
    Wir erfahren es erst offiziell am letzten Ausbilldungstag (bei Zeugnisübergabe). Bisher hies es immer ein halbes Jahr. Aber noch nicht einmal das hat bisher jemand verlauten lassen.... :zerknirscht:
    Für mich wirds also eng.


    Liebe Grüße

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Kristin ()

  • Dürfen sie eigentlich gar nicht so machen! Laut unserem Betriebsrat, Lehrern der Berufschule... muss der Betrieb es dir schriftlich mind. 3 Monate vorher mitteilen, ob er vorhat, dich zu übernehmen.
    Ich habe mittlerweile gleich dreimal ein Schreiben bekommen, dass ich nicht übernommen werde. Die müssen ja denken, ich bin besonders schwer von Begriff. :rolleyes:
    Blöd ist das schon. ca. 4 Monate vor Ausbildungsende wurden zwei FaMI eingestellt. Begründung, dass die Stelle niemand von uns Azubis aus dem 3. Lehrjahr bekam, war, das sie mit der Bestzung nicht so lange warten könnten.
    Dumm gelaufen! :(
    Aber vielleicht ist es sogar besser so. Jetzt ergreife ich die Chance mich beruflich über BOS und Bibliotheksschule weiter zu bilden.
    Natürlich werde ich aber die Arbeit und vor allem die Kollegen tierisch vermissen. :schreien: War ein bisschen wie eine zweite Heimat.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Ich wurde übernommen, ist bei uns aber auch etwas eigenwilliger, da meine Firma direkt ausgebildet, weil es die Fachkräfte nicht gibt.


    Ich schließe mich aber Susi an, du musst vorher erfahren ob du weiterbeschäftigt wirst oder nicht. Schließlich musst du dich ja fristgerecht arbeitslosmelden, sonst büst Arbeitslosengeld ein.


    Dein letzter Ausbildungstag ist übrigens nicht der Tag, an dem du dein Zeugnis erhälst, sondern der an dem du mitgeteilt bekommst, ob du die Prüfung bestanden hast oder nicht, also der Tag deiner mündlichen Abschlussprüfung.

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Wir werden glaub ich auch nicht übernommen..der Bund hat ja schließlich kein Geld ..*gähn* :langweilig:..und es sieht nicht so aus als würde hier jemand übernommen..
    Ich finds auch sehr schade, weil es mir sehr gut hier gefällt! Hab auch echt keine Ahnung was ich dann machen soll, weil es nicht so aussieht, als ob es Stellen wie Sand am Meer gibt..und ich möchte in meiner Heimat bleiben, wegen Familie und da ich nicht allein stehend bin ist das schwierig.. :zerknirscht:
    d.

  • Hey,
    ich denke mal bei uns würden Sie es eher sagen, wenn Sie könnten. Wir müssen dieses Jahr einige Stellen abbauen und der Freistaat Sachsen hat auch kein Geld. Aber ein bisschen Hofffnung habe ich noch.
    Mein Ausbildungsverhältnis endet mit bestehen der Abschlussprüfung. Das kann aber nicht am Tag meiner praktischen Prüfung sein, weil da die Ergebnisse der schriftlichen noch nicht feststehen. Das Regierungspräsidium Leipzig schickt die Ergebnisse am 23.08. los.
    Hab mich schon vorsorglich ab 01.09. arbeitssuchend gemeldet. Und wurde von dem Mitarbeiter der Arbeitsargentur schief angeguckt, warum ich mit 19 noch keinen Führerschein habe. :(


    Ich bewerbe mich in BRD und Österreich um meine Chancen auf ne Stelle zu verbessern.
    Meinen Fleppen habe ich Ende August, wenn alles gut geht.


    @Susi,
    hat man bei dem BOS auch ohne Abi ne Chance aufgenommen zu werden? Will mich weiterbilden.

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • An der BOS holst du das Abi nach. Wenn du es schon hast brauchst du da gar nicht hin!!!

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Also uns wurde gleich beim Bewerbungsgespräch mitgeteilt, dass die Übernahmechancen nicht sehr rosig stehen. Dadurch überlege ich natürlich jetzt schon, was ich später mal mit der Ausbildung mache.
    Bis 2010 soll keine neue Stelle mehr besetzt werden, zumindest nicht fest.
    Da kann man natürlich wieder auf den Technik-thread verweisen... Studis, 1Euro-Jobber, 400 Euro Stellen... aber nirgendwo Famis. Seit wir den Beruf ausbilden (ging 2002 los soweit ich weiß), hat nur eine Person eine halbe Stelle bekommen. Das war alles. Dabei sind wir ja schon so eine große Bibliothek, wie soll das nur bei den kleinen sein?

    Das Glück lässt sich nicht zwingen, aber für hartnäckige Menschen hat es sehr viel übrig.

  • Zitat

    Original von Kristin


    Mein Ausbildungsverhältnis endet mit bestehen der Abschlussprüfung. Das kann aber nicht am Tag meiner praktischen Prüfung sein, weil da die Ergebnisse der schriftlichen noch nicht feststehen. Das Regierungspräsidium Leipzig schickt die Ergebnisse am 23.08. los.


    Wann habst ihr den schirftliche Prüfung und wann genau ist eure mündliche Prüfung?


    Normalerweise erhälst du am Tag der mündlichen Prüfung ein Schreiben, auf dem steht, ob du die praktische prüfung bestanden hast oder nicht und normalerweise weißt du dann auch schon, ob du deine schriftliche bestanden hast oder nicht.

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Kann es vielleicht auch sein, dass das ganze Verfahren in anderen Bundesländern anders läuft, als in Bayern?
    Allerdings finde ich es schon seltsam, dass du bei der mündlichen Prüfung die Ergebnisse der schriftlichen noch nicht kennst. :verwirrt:

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Hey,
    das liegt sicher daran dass die mündliche prüfung nur 2 wochen nach den schriftlichen stattfindet. Im Klartext bei mr: 20.06.07 Daumen drücken und beten....


    glg

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Zitat

    Original von Susi
    Kann es vielleicht auch sein, dass das ganze Verfahren in anderen Bundesländern anders läuft, als in Bayern?
    Allerdings finde ich es schon seltsam, dass du bei der mündlichen Prüfung die Ergebnisse der schriftlichen noch nicht kennst. :verwirrt:


    Naja, dass man zur münllichen Prüfung zugelassen ist bedeutet ja eigentlich, das man die schriftliche Bestanden hat, fragt sich halt nur, mit welchem Ergebnis.

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Wir werden zur mündlichen eingeladen, unabhängig davon, ob man die schriftliche bestanden hat oder nicht. Wir bekommen auch keine Noten gesagt, die erfahren wir erst am 31.07. Dann endet die Ausbildung.
    Wir müssen erst zur mündlichen fahren, dann bekommen wir gesagt, ob wir bestanden haben (von anderen weiß ich, dass denen gar nix gesagt wurde) und an diesem Tag bekommen wir unser schulisches Abschlusszeugnis (nicht das Prüfungszeungis) und die Note von der mündlichen mitgeteilt.
    Alles sehr verwirrend. Bin ja mal gespannt, wie die mündliche läuft. In 10 Tagen hab ich sie hinter mir.
    Aber jede Schule und jede Prüfungskommission scheint das anders zu regeln, wer wann was gesagt bekommt :verwirrt:

    ~ Baby, did you forget to take your meds? ~

  • In 10 Tagen sind schon mündliche Prüfungen? Mensch wie die Zeit vergeht. Letztes Jahr um die Zeit war ich dran *g*. Aber mach dir keinen großen Kopf und Angst muss man auch nicht haben. Die Prüfungsatmosphäre ist auch ganz okay ich fands ja toll das die Melle drin saß.
    Aber da kann dir ja Thomas vielleicht was dazu sagen wie es bei ihm war.
    Wie war denn die schriftliche so? Speziell Titelaufnahme?




    Ich weis gar nicht, kann es sein das das daran liegt das man mit der Mündlichen eine schriftliche ausbessern kann? Wird ja irgendeinen Grund haben warum das so ist. Aber genau weis ich das nicht ist nur so eine Vermutung.


    Viel Glück in der Prüfung. Bis jetz sind alle durchgekommen.

  • Ich hatte am 30.05.07 und 01.06.07 meine schriftliche Prüfung. Am 20.06.07. habe ich die praktische Prüfung. Das Ergebnis der Praktischen Prüfung erfahre ich gleich nach der Prüfung. Die Ergebnisse der schriftlichen bekomme ich erst so am 25.08.07. Bis dahin muss ich noch zittern.


    Grüßle

    Wir Sachsen wir sind helle, das weiß die ganze Welt und sind wir mal nicht helle, dann haben wir uns verstellt! :D

  • Wurde nach der Ausbildung für sechs Monate ganztags übernommen. Die Zeit war echt schnell um... *schnief*
    Dann war ich arbeitslos für sechs Monate und habe dann zum Glück eine Stelle gefunden. Musste weiter wegziehen, aber das hat mir nichts ausgemacht. Die Stelle war dann für ein Jahr befristet und wurde jetzt nochmal um ein Jahr verlängert. Mal gucken was dann nächstes Jahr auf mich zukommt...

  • Ob ich übernommen werde, steht noch in der Schwebe... Sie wissen weder das eine noch das andere...
    Ich hoffe, ich werde übernommen... Ich fühle mich einfach total wohl da. Die Kollegen sind alle so lieb zu mir... Ich will da gar nicht mehr weg... :( Aber die Befürchtung, dass ich nicht übernommen werde, ist wesentlich größer als die Hoffnung... *seufz*

  • Ich werde auch nicht übernommen. Mein Arbeitsvertrag läuft noch bis 31.7 und danach werde ich das Fachabi machen oder Fachhochschulreife wie es ja eigentlich heist in der Fachrichtung Sozialwesen.
    Die offizielle Begründung dafür das mein Vertrag nicht verlängert wird ist die Haushalts und Personalsituation der Uni. So steht es in meinem Arbeitszeugnis. Gut man kann ja nicht schreiben das man lieber ehemalige ABM`s einstellt denn die muss man ja nicht so hoch bezahlen *ironisch* aber egal. Laut meinem Chef sind wir auch zuviele Assistenten und sie bräuchten mehr Bibliothekare. Aber mehr als einen pro Jahr bilden die ja nicht aus ist also schon ein wenig seltsam. Und wenn ich mir so den Altersdurchschnitt der Assistenten anschaue frage ich mich was die in 5 Jahren machen...denn da gehen soviele...


    Wie ihr lesen könnt bin ich auf das Thema nicht so sonderlich gut zu sprechen was ja vielleicht auch ein bisschen verständlich ist weil wir jetz der erste Jahrgang sind die nicht mehr eingestellt werden. Die Jahre vorher wurde so gut wie jeder (es sei denn er hat sich selber was besseres gesucht) eingestellt. Egal wie sie ihre Ausbildung gemacht haben oder sich sonstwie angestellt haben. Das ist die Sache die mich am meisten stört. Denn wenn man sich völlig umsonst ein Jahr den auf Deutsch gesagt Hintern ausreisst, in drei verschiedenen Bibliotheken arbeitet ständig die ganzen Spätdienste macht und dann als Dank ist dann der Rauswurf da darf man ruhig mal bisschen wütend sein *g*.


    Aber gut es ist leider nicht zu ändern und so sehe ich das als Chance und vielleicht habe ich mit dem Fachabi wirklich bessere Chancen...auch wenn ich mir nicht vorstellen kann das die Stellenangebot nächstes Jahr besser aussehen *g*

  • Bei uns hieß es von Anfang an, dass wir höchst wahrscheinlich nicht übernommen werden. Ich meine, nach der Prüfung bekommen wir schon einen Zeitvertrag über ein paar Monate (bis jetzt noch sechs, kann sich aber noch ändern), aber danach ist wohl Sense, außer es passiert etwas Unvorhergesehenes.
    Habe ich persönlich aber kein Problem mit.
    Auch wenn sie mir eine Festanstellung anbieten würden, würde ich wahrscheinlich ablehnen, weil ich hinterher studieren möchte.
    Außer sie bieten mir eine Halbtagsstelle oder sowas an (quasi zwei Tage die Woche ganztags arbeiten ...)

  • Bei mir wurde das ja eigentlich auch schon beim Vorstellungsgespräch gesagt... Aber meine Ausbildungsleiterin versucht trotzdem noch darum zu kämpfen, dass wir wenigstens für ein paar Monate übernommen werden... Aber wirklich dran glauben, tu ich langsam nicht mehr... -.-

  • Ich wurde jetzt noch für drei Wochen als Projektkraft übernommen. Ist zwar nicht wirklich viel aber besser als gar nichts. Außerdem komme ich so einmal in den Genuss ein normales FaMI-Gehalt zu bekommen und kriege auch danach vom Arbeitsamt ein bisschen mehr. Die wollten nämlich zuerst nur 60% vom Ausbildungsgehalt rausrücken. Jetzt wären es dann 60% vom Juli-Gehalt, über dass doppelte!

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)