"So ein schöner Beruf - den ganzen Tag lesen"

  • Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht. Ich denke es kommt auch immer auf das Ansehen "der Bibliothek" an.
    Wenn die Bürger viel Wert auf ihre Bibliothek legen, bist du auch angesehen.


    Wenn ich sage: ne ich bin Bibliotheksassistentin, dann kommt meist schon ein, oh wow schön, erzähl doch mal. Also nix vonwegen "plötzlich uninteressant oder abgestempelt".


    Aber was durchaus immer und immer und immer der Fall ist ;)
    Wenn Assistenten unter sich sind, gibt es nur ein Thema! Die Bibliothek. Und damit allerdings langweilen sich andere zwangsläufig irgendwann. Aber das is mir latte, da unterhalte ich mich lieber mit "wissenden" als mit "unwissenden" :)


    Einer fragte mal, als er uns so "belauscht" hatte... "ich muss nun doch mal fragen, wer ist denn dieser Aslan Neschen??"
    hahahah ich lache noch heute!!!


    Falls jemand Aslan Neschen nicht kennt, das sind Lieferanten u.a. von Bucheinbindefolien. :)


    Aslan Folien
    Neschen Folien

  • das ist aber normal, das leute aus gleichen berufgruppen sich über den job und ihre erfahrungen unterhalten. wäre seltsam, wenn nicht.


    was die reaktionen der anderen angeht, ist das total unterschiedlich. wenn ich meinen beruf nenne, fallen schon mal die kinnladen runter. es ist auch verständlich, dass nachgefragt wird, was gemacht wird. der beruf ist einfach zu unbekannt, um das auszuschließen. bei beruf "deutschlehrer" würde keiner nachfragen, einfach nur, weil jeder was damit anfangen kann...

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • am dienstag kam ein kunde auf mich zu. ein türke. wirkte erst ganz normal. und als er dann bei mir an der theke war, wurde er aufeinmal ganz hibbelig und sagte "ich bin heute zum ersten mal hier - das ist alles so aufregend hier!" er war ca 26 jahre alt.


    da war ich erst mal baff!

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • @Mela: kommt ja leider immer mal wieder vor, dass Menschen erst im Erwachsenenalter anfangen zu lesen bzw. eine Bücherei zu besuchen, was ich persönlich ja mal gar nicht nachvollziehen kann *g*. Aber das er das dann so direkt sagt und eben auch noch, dass er es aufregend findet...ist ja schon direkt...niedlich :D .
    War es denn so, wie er es sich vorgestellt hat und kommt er wieder???
    Lg

    Und wenn ihr mich sucht: Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. Genauer gesagt, auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik. Gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie. Also nur, falls ihr mich sucht....^^



  • ich denke schon, er hat ja was ausgeliehen...

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • Die Vorstellung eines aufgeregten Türken ist wirklich total niedlich :D:D

    When all else fails
    Remember
    Always
    The open road

    (Patrick Wolf)

  • ja, ich war auch sehr verblüfft und musste mir ein lachen verkneifen. meine kollegin meint danach auch nur "was war das denn gerade?" :D

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • am dienstag stand doch tatsächlich eine vor mir und meinte "ach so, bei den bestsellern stehen nur bestseller, ist das richtig?" ääääh, nö, da stehen auch bestseller und bestseller und natürlich (überraschung!): bestseller! die meinte das echt ernst, als ob das total unnormal wäre... hat mich leicht verwirrt...

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat." Helen Hayes

  • "So ein schöner Beruf - den ganzen Tag lesen" dazu kann ich nur sagen seitdem ich in der Bibliothek arbeite, habe ich gar keine Lust mehr zu lesen. Ich lese nur noch während der Berufsschule... ansonsten habe ich nach der Arbeit gar keine Lust mehr dazu... :( das finde ich sehr schade... geht es manchen von euch auch so ?

  • Ach, Tonks macht dir da keinen Kopp.
    Den Vorwurf "Ich les ja gar nicht mehr soviel!" habe ich mir schon gemacht als ich direkt nach der Schule einen Ausbildungsplatz als Buchhänderin gesucht habe...
    mittlerweile mach ich mir da keine Gedanken mehr darüber. Ich glaube es gibt FaMis, die erhöhen ihr Lesekonsum nochmal, während andere komplett oder fast einstellen.
    Ich lese auch viel im INternet (Wikipediaartikel) daher stört es mich nicht mal. Und ganz ehrich: Abends wenn ich ins Bett gehe, bin ich einfach zu müde zum Lesen und mein Arbeitweg ist zu kurz zum Lesen...tja.

  • Wenn ich das hier so lese, muss ich das Thema glatt wieder aus der Versenkung holen :-).


    Bei uns kommt es öfter mal vor (ÖB), dass die Leute reinkommen und fragen, ob sie aushilfsweise mal vorbeikommen könnten, denn "da so am Computer arbeiten würde mir auch gefallen."


    Und die Frage "Was machst Du denn da den ganzen Tag?" bekomme ich auch echt oft gestellt.


    Toll ist es auch, wenn man gerade auf dem Weg durch die Bücherei ist (z.B. zur Toilette) und dann steuern die Leser direkt auf einen zu und suchen einen bestimmten Titel...da kommt es auch nicht unbedingt gut an, wenn man sagt, dass man selbst noch schauen muss. Oder der berühmte Dialog:


    Ich suche ein Buch.
    Wie heißt es denn?
    Das weiß ich nicht, aber es hat die Maße eines Telefonbuchs und steht bei Ihnen in der Sachbücherei!!


    (Da gibt es die unterschiedlichsten Varianten :-D)

  • DIe Reaktionen kenne ich auch alle.
    Wo ich während der Fami-Ausbildung Abends die FOS gemacht hab, wo wir unsere Ausbildungen erwähnen sollte, hieß es auch von den MItschülern, ich hab die meiste Zeit zum lernen und Bücher lesen und gelegentlich mal mit dem Finger "Pssst" machen und mehr hätt ich net zu tun >.>

    Coco Bandicoot:
    [Crash attacks her] I'm telling mom! If we had one.
    Coco: Ouch! All right! I'll get revenge when you're sleeping!

  • Ja und meistens kommt ja dann noch der Kommentar "Da ist es bestimmt immer schön ruhig." Solche Leute würde ich gerne mal einladen, wenn bei uns Kindertheater ist :-D