Neuerungen im Bereich Arbeitszeit und Lohn

  • Was hältst du von der Einigung zw. Ver.Di. und Arbeitgebern? 12

    1. ver.di? wasn das? (0) 0%
    2. finde ich nicht gut (2) 17%
    3. ich habe keine meinung (5) 42%
    4. finde ich gut, bin zufrieden (5) 42%

    Was sagt ihr zu den 70Euro mehr Lohn und der Verlängerung der Arbeitszeit auf 39Std/Woche?

    verändere dich nicht, bleibe immer anders

  • Du hättest noch dazu schreiben können, dass es um die aktuelle Einigung in der Tarifauseinandersetzung für die Angestellten im Öffentlichen Dienst Bund und Kommunen geht. :)

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Schön für den öffentlichen Dienst. Schön, dass der ÖD jetzt
    39 Stunden die Woche arbeitet. Schön, dass das wieder mal die Steuerzahlen finanzieren dürfen.


    Sorry, ist dieser "Kompromiss" nicht eine Milchmädchenrechnung?

    "Ich bin nicht weise, dafür bin ich zu intelligent. Ich weiß zu viel um irgendetwas anderes zu empfinden als blankes, panisches Entsetzen."

  • Die sollen mal durchkriegen, dass wir nach der Ausbildung übernommen werden, damit würde ich mich besser fühlen als mit 70 € mehr. Sicher, mehr geld ist auch nicht schlecht, aber die sicherheit eines arbeitsplatzes nach der ausbildung wäre mir wichtiger

  • Also gnerell finde ich das gut. Der ÖD ist meiner Meinung nach wirklich unterbezahlt (gewesen) und das mit der 1/2 Stunde länger arbeiten fällt bei der Überstundenzahl der meisten sowieso nicht ins Gewicht


    Aber ich glaube, nur den Angestellten des ÖD gefällt das wirklich.

    «Bibliotheken in Krisenzeiten zu schliessen, ist wie Krankenhäuser während der Pest zu schliessen.»


    (aus spanischen Protestbriefen gegen die Einsparungen im Kulturbereich)



    "Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,
    werden das Antlitz dieser Welt verändern"
    (Sprichwort der Xhosa)

  • Ich finde die Einigung völlig in [lexicon]Ordnung[/lexicon]... Ich denke besser hätte es uns sowie so nicht getroffen. Es war klar das die Arbeitszeit bei einer Lohnerhöhung nach oben geht. Aber ne halbe Std. und 70 € finde ich gut....

    Vorausgesetzt das Universum ist unendlich und die Zeit ist unbegrenzt, dann ist alles möglich.
    Das bedeutet: Alles ist unvermeidlich, auch das, was unmöglich ist.

  • Gewerkschaften zerschlagen! Einzeltarifverträge her, nur so ist eine gerechte, leistungsorientierte und faire Bezahlung möglich!

  • welcher tarifvertrag gilt für dich und deine kollegen?

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • Also ich bekomm 70 € mehr und bleib aber bei 38,5 Std. und woran liegt das nun?

    Wenn du siehst wen einige Mädchen heiraten, weißt du wie sehr sie es hassen müssen ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

  • Betrifft mich nicht. (Verkehrsunternehmen mit eigenständigem TV)


    Meine Meinung:
    Gewiss ist, dass die Mehrkosten zu lasten von weniger Arbeitsplätzen gehen werden, aber daran hat man sich ja schon gewöhnt. Sprich die 0,5 Stunden Mehrarbeit gibt es nur auf dem Papier - die Überstundenberge werden trotzdem höher werden. Nicht sofort, aber stätig. Würd ich fast drauf wetten.


    Zitat


    Gewerkschaften zerschlagen! Einzeltarifverträge her, nur so ist eine gerechte, leistungsorientierte und faire Bezahlung möglich!


    Wenn ich sowas lese frage ich mich immer, warum es Politikunterricht in den Berufs- /Schulen gibt...
    Schonmal gefragt wofür die Gewerkschaften da sind bzw. wo wir ohne Gewerkschaften wären?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von schulzeh ()

  • Das was die Gewerkschaften fordern muss ersteinmal erwirtschaftet werden, die Volkswirtschaft regelt sich ganz von alleine. In einem funktionierenden Staatsgebilde ist im Grunde gar keine Wirtschaftspolitik nötig, da auch ein Arbeitgeber ein gehöriges Interesse daran hat das es seinen Angestellten gut geht und diese sozial abgesichert sind, nur so sind diese zu einer guten und motivierenden Leistung fähig, was Gewerkschaften im Prinzip völlig überflüssig macht.


    Wenn bspw. alle Arbeitnehmer ausgebeutet würden, was hierzulande nicht der Fall ist (keiner muss Hungern und alle Menschen schwimmen regelrecht im Geld), gäbe es keinen mehr der sich in Deutschland produzierte Produkte (auch Dienstleistungen) leisten könnte was zur Folge hätte das die komplette Wirtschaft mit einem Schlag zusammenbrechen würde, daran haben auch Grosskonzerne kein sonderlich grosses Interesse dran.

  • Es ging um die Aussage, dass Gewerkschaften überflüssig sind. ;)
    Willst du dich als kleiner "Wicht", der wir Arbeitnehmer nunmal zu sein scheinen, vor den Konzern stellen und für deine Rechte als Arbeitnehmer kämpfen? Hast du dich mal informiert, wie die allerersten Arbeitskämpfe (so richtig mit Gewalt und so) in der Bundesrepublik abgelaufen sind? Das war eine ziemlich blutige Angelegenheit und hat im warsten Sinne des Wortes Opfer (Tote!) gekostet. Und hier ging es nur um eine 5-Tage woche und eine Regelarbeitszeit und Lohn für den uns heute jeder Hartz IV-Empfänger auslachen würde, weil er in Reichtum schwelgt.


    Und dass "ein Arbeitgeber ein gehöriges Interesse daran hat das es seinen Angestellten gut geht und diese sozial abgesichert sind," und nur so diese zu einer guten und motivierenden Leistung fähig seien lässt sich auch an den Beispielen von Siemens, Benq etc. nachvollziehen, die ja bekanntlich zum Teil, oder ganz ins Ausland gehen...

  • Ich finde den Kompromiss ganz in [lexicon]Ordnung[/lexicon]. Die Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Steuerzahler wie jeder andere auch. Die Kosten steigen ja aufgrund der Inflationsrate ca 2-3% ebenso. Insofern halte ich die Erhöhung für gerechtfertigt. Überstunden lassen sich aufgrund personeler Engpässe leider nie ganz vermeiden. Eine 1/2Stunde mehr ist für mich ok. Für mich gilt der [lexicon]TVÖD[/lexicon].
    Ich weiß ja nicht wie FAMIs in der freien Wirtschaft eingruppiert sind.

  • Zitat

    Original von Torsten Zimmermann
    welcher tarifvertrag gilt für dich und deine kollegen?


    So, ich habs jetzt mal geschafft nachzuforschen... Und zwar gilt für mich ebenfalls der Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes... (Ist ja logisch... Ich arbeite ja im ÖD ich Schussel... ^^°) Ist es das, was du wissen wolltest, Torsten?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bella ()

  • Zitat

    Original von Yvonne


    So, ich habs jetzt mal geschafft nachzuforschen... Und zwar gilt für mich ebenfalls der Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes... (Ist ja logisch... Ich arbeite ja im ÖD ich Schussel... ^^°) Ist es das, was du wissen wolltest, Torsten?


    der neue tarifvertrag zum topic gilt nur für bedienstete des bundes und der kommunen, wenn du darunter fällst, bekommst du auch rückwirkend mehr gehalt. :-)


    wenn du aber landesbedienstete bist, musst du dich noch etwas gedulden, hier gilt der [lexicon]tvöd[/lexicon]-l (l wie land).


    warum du aber bereits seit letztem jahr 39 h arbeitest, kann ich dir nicht erklären, der [lexicon]tvöd[/lexicon]-l sieht 38,5 h vor, der neue [lexicon]tvöd[/lexicon] bund erst ab 01. juli 2008 39 h ...

    Statistik: Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können. – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist


    ... dass diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist. - G. W. F. Hegel (Inschrift an der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs)


    Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht. – Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book


    »Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben schon soviel mit sowenig solange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewältigen.« (Internetfund)


    Erstaunlich, dass Leute mit wenig Ahnung viel Meinung haben.

  • öhm.. es kann ja auch sein, dass man mit 70 E mehr über einen best. satz kommt und somit das kindergeld gestrichen wird.. also, 150 euro.. und meiner mum wird dann noch der kinderfreibetrag gestrichen.. das ist summa ca. 200 E weniger nur weil ich dann viel. 5 euro "zuviel " verdiene-

  • Zitat

    Original von Torsten Zimmermann
    der neue tarifvertrag zum topic gilt nur für bedienstete des bundes und der kommunen, wenn du darunter fällst, bekommst du auch rückwirkend mehr gehalt. :-)


    wenn du aber landesbedienstete bist, musst du dich noch etwas gedulden, hier gilt der [lexicon]tvöd[/lexicon]-l (l wie land).


    warum du aber bereits seit letztem jahr 39 h arbeitest, kann ich dir nicht erklären, der [lexicon]tvöd[/lexicon]-l sieht 38,5 h vor, der neue [lexicon]tvöd[/lexicon] bund erst ab 01. juli 2008 39 h ...


    Hm... Denn danke für deine Antwort... Aber seltsam ist es dennoch.^^° Oder macht es Sinn hinzuzufügen, dass ich in Hamburg arbeite? Gelten für die Hamburger wieder mal andere Regeln?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bella ()