Blog-Artikel

    [lexicon]Benutzer[/lexicon]: „Ich möchte gerne die 44. Sinfonie von Mozart.“
    Ich: *such* *such* *nicht find* Sind Sie sicher, dass es die 44. Sinfonie ist?“
    [lexicon]Benutzer[/lexicon]: „Ja,ja!“
    Ich: *in Datenbanken such* *nix find*
    10 Minuten später…


    [lexicon]Benutzer[/lexicon]: „Vielleicht guck ich doch nochmal selbst nach….“
    Ich: „Okay.“ *geht zur Chefin und mal zu fragen* „Wissen Sie was von 44. Sinfonie von Mozart?“
    Sie: *total irritiert* „Der hat doch nur 42 geschrieben!“


    [lexicon]Benutzer[/lexicon]: „Guten Tag, ich möchte gerne die Chornoten ausleihen, die wir im Chor singen!“
    Ich: „ Was den für welche?“
    [lexicon]Benutzer[/lexicon]: „ Ööööhm…was singen wir den im Chor…?“
    *KopfaufTresenschlag*
    Oder ne andere, ähnliche Situation:


    Benutzerin: *holt Noten ab* *liest* *guckt verwirrt*
    Ich: …?
    Benutzerin: *zeigt mir die Noten* Können Sie mir sagen ob das Klaviernoten sind…?“
    Ich: …


    [lexicon]Benutzer[/lexicon] kommt rein.
    Er: „Ich möchte gerne ein Kanon.“
    Ich: *tippbereit* „Was

    Weiterlesen

    Ein sehr heikles Thema...
    Und bei uns eigentlich Alltag.
    Heute wäre ich fast explodiert.


    Steht ein Student vor der Theke und will ein Buch verlängern und Gebühren bezahlen.
    Sein Handy klingelt. Er geht ran und fängt vor meiner Nase an zu telefonieren - damit ist er ja leider kein Einzelfall. Alles schon erlebt.
    Ich weise ihn daraufhin, dass er bitte zum Telefonieren rausgehen soll.
    Er: "Wieso? Da hinten ist Ruhezone. Hier nicht."
    Ich: "Das Telefonieren ist in der ganzen Bibliothek untersagt."
    Er: "Wieso? Hier ist doch keiner, den ich stören könnte..." *auf den leeren Eingangsbereich + Theke deut*
    Ich: "ICH fühle mich gestört."
    Er: "Wieso fühlen Sie sich gestört, wenn ich hier telefoniere?"
    Ich: "Weil ich es als störend empfinde!"
    Er: *zu seinem Freund am Telefon* "Hast du das gehört? Sie empfindet es als störend, wenn ich mit dir telefoniere." *sein verlängertes Buch + Bon entgegennehm + die Bibliothek verlass*


    ARRRGH! :whis::mauer::motz::droh:
    In welcher Welt leben wir hier eigentlich?!
    Die Bibliothek ist weder

    Weiterlesen

    ... der Student, den meine Kollegin fragte, was er möchte.
    Er schaute sie verständnislos an.
    Sie fragte:"Möchten Sie einen Schlüssel?" (Für einen Garderobenschrank)
    Er: "Ja klar, welche anderen Dinge könnte man hier sonst noch haben?"
    Sie: "Na zum Beispiel Bücher, Sie sind hier in einer Bibliothek."
    Er: "Ach so ..." (erstaunter Blick).

    Weiterlesen

    Klare Antwort: Nur, wenn sie Lust haben.
    Ich musste heute kurz vor Feierabend noch kurz vom 4. Stock ins 2. Untergeschoss. Dafü wollte ich den Aufzug nehmen, den ich immer nehme. Ich sehe auch, wie er zu mir hochfährt, doch dann, ca. einen Meter bevor er auf meinem Stockwerk angekommen wäre, bleibt er stecken. Ich sage den Kollegen in der Zeitschriftenstelle Bescheid, und wir versuchen zu dritt, ihn irgendwie dazu zu bringen, sich zu bewegen, keine Chance (zum Glück war niemand drin). Gut, ich gehe durch die ZSS-Stelle zum Benutzeraufzug und fahre mit dem nach unten. Als ich dort fertig war, will ich mit dem gleichen Aufzug wieder nach oben fahren und treffe dort einen unserer Haustechniker. Er meint, er muss jetzt alle Stockwerke abfahren, weil der Aufzug spinnt und vorhin stecken geblieben ist. Daraufhin meinte ich: "das war der andere Aufzug, das war nämlich bei mir" Da war er total verwundert und meint, der funktioniert aber einwandfrei, aber er schaut nochmal danach, und

    Weiterlesen

    Hallo zusammen!
    Hier ist der 2. Teil meiner Serie "Was man auf der Arbeit alles erlebt" oder auch "Die Deckenlampe qualmt und knirscht".


    Ich saß mal wieder im Büro. Hatte heute Morgen alle beiden Leuchten angemacht, weil bei uns in der Stadt Regenwolken am Himmel waren und es sehr dunkel war. Gegen 12 Uhr knirscht die Lampe bei der Tür. Ich natürlich sofort zum Lichtschalter und das Licht ausgemacht und mein Fenster aufgemacht. Mein erster Gedanke nur: "Nicht schon wieder!" Anschließend Qualm und Gestank. Ich also ins Sekretariat.
    Ich: "Meine Lampe qualmt schon wieder!"
    Kollegin: "Was machen Sie nur mit Ihren Lampen?"
    Ich: "Gar nichts."
    Kollegin: "Füllen Sie mal selbst das Meldeformular aus mit dem, was Sie da immer erleben. Und zwar hier bei Beleuchtung. Ich werde es dann rüber faxen"
    Ich fülle also das Meldeformular für unsere Elektroniker aus. Gebe es wieder im Sektretariat ab. Kollegin faxt es rüber. Ich bin also erstmal um 12:30 Uhr in die Pause. Während ich meinen Geldbeutel

    Weiterlesen

    Hallo zusammen!
    Ich saß wie immer im Büro und habe eine Aussonderungsliste für unsere Dissertationen geschrieben. Habe, weil es etwas finster im Büro war, eine Deckenleuchte angebracht. Nach einer gewissen Zeit hat diese Lampe komische Geräusche gemacht und gequalmt. Natürlich habe ich das Licht sofort wieder ausgemacht. Kurze Zeit später hat es angefangen zu riechen. Also kurzerhand Fenster und Bürotür aufgemacht. Kollegen wundern sich, warum es auf dem Gang riecht. Nach einer Erklärung meinerseits hat man mir gesagt, ich solle mal kurz aus dem Büro rausgehen, weil das vermutlich nicht gesund ist. Als ich dann in die Vertretung gegangen bin, hat der Kollege gemeint, ich soll unsere Elektriker informieren, damit die Leuchte ausgetauscht wird. Bei unserem Sekretariat angerufen und es wird weitergeleitet.
    lg Eve
    P.S.: Mal schauen, was als nächstes kommt :)

    Weiterlesen

    Jetzt ist es also soweit. Der letzte Harry Potter Film ist angelaufen... Ich war heute Abend drinnen und muss sagen: TOP! RESPEKT UND DANK AN ALLE MITWIRKENDEN! SUPER!
    10 schöne und aufregende Jahre gehen zu Ende. Aus Kindern sind junge Erwachsene geworden. Ich war beim ersten HP-Film 9 Jahre alt und nun bin ich 19 Jahre alt. Die Zeit ist schnell vergangen. Ich muss sagen: Ich fand alle HP-Filme super und bin dankbar für diese Filmreihe...
    lg Eve1992

    Weiterlesen

    Ein Thema das mir persönlich sehr am Herzen liegt is das miteinander in einem Team.


    Ich selbst bin nicht der größte Fan von Teamwork, das gebe ich gerne
    zu. Wenn es Dinge sind die ich alleine bewältigen kann, dann mache ich
    das gerne auch alleine. So weiß ich das alles an mir liegt und ich
    nicht auf jemanden angewiesen bin. Wenn es verbockt wird bin ich selbst
    Schuld ^^


    Gut, aber an sich arbeite ich hier im Betrieb ganz gerne mit meinen netten Kollegen zusammen.


    Es gibt dann aber auch immer so Tage... da würd ich gerne mal heulend heimrennen.
    Wer kennt diese Tiefs nicht?


    Das ist dann wenn einfach alles scheiße läuft (darf ich so Wörter
    überhaupt benutzen?!) und man wieder an allem Schuld ist. Besonders
    toll in der Azubi Zeit! Da bekam ich oft von einem Kollegen den Satz zu
    hören: Sie sind Azubi, sie sind Schuld. Azubis gibt es wie Sand am
    mehr, sie können ja heim gehen! Wir ziehen einfach den nächsten aus m
    Schrank.


    Oft dachte ich dann einfach nur: Wow... toll... so wird es einem also

    Weiterlesen

    Wie man bereits die vergangenen Tage gemerkt hat... ich langweile mich... und rege mich viel auf :-X
    Heute kam mal wieder ein neuer Grund hinzu der mich an Gott, der Welt und meinem Verstand zweifeln lässt.
    Ich sitze hier ja in einer hübschen kleinen FH bibliothek genau an der Ausleih+ Infotheke...
    Auch wenn ich gerne als Springer eingesetzt werde ist dies einfach mein bevorzugter und zugeteilter Arbeitsbereich ^~^


    Nun gut... heute:
    Situation vorher:
    Nutzer meckerten über Verbot von Tüten,Taschen,Rucksäcken, Koffern usw., den so mussten sie diese im Vorraum lassen und Material das Sie benötigen tragen!
    Also haben wir so Klappkörbe angeschaft in die wir Einsicht haben um weiterhin Getränke/Essen usw. in der Bibl. zu vermeiden.
    Nach nur wenigen Wochen liegen diese Körbe nun kaputt auf dem Boden und die Zahl der nutzbaren hat sich stark reduziert.
    Darüber regte sich eine Nutzerin sehr laut am Morgen auf.
    Nett wie ich nunmal so bin (in Gedanken darf ich ja beschimpfen und morden) habe ich sie

    Weiterlesen

    Als Anlehnung an meinen 'lieblings' Nutzer nenne ich meinen Blog der kuriosen Begebenheiten einfach "Dortmund"!


    Wenn ich mich so an die Ausbildungzeit denke, was ich in den 3 Jahren alles gelernt habe, da blieben mir ein paar Ereignisse besonders im Gedächtnis.
    Wir kennen ja alle den Witz mit "Ich suche ein Buch, das ist Blau... aber wie es heißt, um was es geht oder wer es geschrieben hat weiß ich gerade nicht". Anfangs dachte ich meine Kollegen wollen mich auf den Arm nehmen, aber inzwischen is der Fall ja fast tagtäglich an meiner Infotheke. Ich kenne auch noch eine Version mit "Das Buch ist ca. DINA4 Blatt groß!"
    Super! Freut mich für dich... ca. :kopfklatsch:


    Doch vor einigen Wochen kam der extremere Fall... anfangs schien es leicht zu werden, Ergebniss war das ich 56kalorien verbrannt habe indem ich meinen Kopf noch eine Stunde lang gegen die Wand schlug.


    Man nehme einen Nutzer... nennen wir ihn mal Dortmund...
    Der kommt und möchte ein Buch!
    Welch Wunder, er kennt Titel und Autor...
    Da hört

    Weiterlesen