Blog-Artikel

    Weiterlesen

    (Roh, schnell, unausgegoren – und absolut ehrlich)
    1. Stapel an Bestellung landet auf dem Tisch. Stressige Woche voller Dienste, DVDs und CDs wollen umgearbeitet werden. Bestellschluss ist am Ende dieser Woche. Leichte Bedenken bezüglich der Bewältigung entwickeln sich, aber noch ist Zeit, alles noch kein Problem.
    2. Montag ist vorbei. Keine Bestellungen erledigt. Macht nichts, Dienstag ist auch noch ein Tag.
    3. Dienstag ist vorüber. Dienst gehabt und CDs umgearbeitet. Da die Schicht so ungünstig in der Tagesmitte lag, keine Zeit für Bestellungen gehabt. Dann eben Mittwoch.
    4. Morgens eingestellt, dann weiter CDs umgearbeitet, da ganzer Haufen auf dem Tisch. Muss erledigt werden, bevor der Berg ihn zu verschlucken droht.
    CDs schließlich umgearbeitet und Tisch leer. Zwischenzeitlich immer wieder an Theke gewesen. Schon kurz vor 16 Uhr. Keine Zeit mehr für Bestellungen. Donnerstag! Unbedingt Donnerstag!
    5. Donnerstagmorgen. Gehetzt da außerplanmäßig Dienst gehabt und Einstellen

    Weiterlesen

    Heute Dienstreise nach Berlin: Vorgängerzug fällt aus, gebuchter Zug fällt ebenfalls aus, Nachfolgerzug Haltausfall in Bochum.
    Für übernächsten Zug über Bahncomfort-Service telefonisch eine Reservierung gebucht. Ebenfalls Haltausfall Bochum, fährt Heute überhaupt ein ICE von Rhein/Ruhr Richtung Berlin?
    Die Servicemitarbeiterin der Bahn ist freundlich aber unsicher, will mich zuerst per Regionalbahnen nach Berlin bringen.
    Mit dem Regional-Express nach Hamm, fährt pünktlich. Im Internet anzeige das ICE ab Hamm pünktlich wäre. Später kein Vermerk mehr zur Pünktlichkeit. Ankunft in Hamm, ICE 30 Minuten verspätet. Warteraum überfüllt, später auch der Bahnsteig. Immer mehr stranden Richtung Berlin in Hamm. Kalt ist es sowieso.
    Der Bahnservicemitarbeiter bleibt lieber in seinem Häuschen, Türe zu, nur von innen zu öffnen. Macht er nicht so gerne, Angst vor meteorologischer oder menschlicher Kälte die hinein gelangen könnte?
    Die Verspätungsanzeige springt in 10 Minutenschritten. Die

    Weiterlesen

    Kommt da eben ein Student zu mir an die Theke und will Bücher verlängern...


    Me: "Sie sind bereits in der zweiten Mahnung. Da kann ich nichts mehr mach-"
    Student: *mich unterbrech* "Und was bedeutet das nun für mich?"
    Me: "Dass ihr Konto gesperrt ist und ich somit die Medien nicht mehr verl-"
    Student: *mich wieder unterbrech* "Ja, und was bedeutet das für mich?"
    Me: "Na, dass sie die Bücher abgeben müssen!" o.O
    Student: "Haben Sie denn morgen auch auf?"
    Me: "Ja. Morgen hab-" *wieder unterbrochen werd*
    Student: "Achso. Okay. Wie sind denn Ihre Öffnunszeiten morgen?"
    Me: *genervt runterleier* "Von 10h - 15h."
    Student: "Danke." *die Bibliothek verlass*
    Me: *ihm genervt hinterherschau*


    Bah, ich hab mich schon wieder SO über den Typen aufgeregt! Sowas Unhöfliches! Man hat den anderen gefälligst ausreden zu lassen! Vor allem dann, wenn man ihm eh die Fragen schon im Voraus eigentlich beantworten will...
    Und dann kann der nicht mal selber nachdenken! O.o Ja, was bedeutet das für jemanden, wenn der FaMI

    Weiterlesen

    Stille Beobachtungen vom Tresen.


    Ein [lexicon]Benutzer[/lexicon],der schon eine Weile da ist und hat letztens nach einem Keilkissen für die [lexicon]Akten[/lexicon] gefragt hat (zum anhöhen zum besseren Lesen) Musste leider verneinen. Gerade kam er herein, sieht den Türkeil an neben derselben an seinem Platz an der Wand stecken, zieht ihn aus der Halterung und legt diesen unter seine Akte....
    *grins*


    Ich glaube es wird Zeit, nochmals (!) anzuregen, dass wir doch solche Buch-/Aktenstützen und Bleikissen / -ketten besorgen.


    Ist doch ein gutes Argument, zumindest in meinen Augen ;) *g*

    Weiterlesen

    Neulich ...


    Nutzerin: (Kommt mit Aktenstapel auf mich zu) Also die zwei können und zurück und bei der hier habe ich eine Frage.


    Ich: Ja?


    Nutzerin: Warum ist der Vorgang abgeklemmt (mit Papierstreifen abgebunden) und mit „nicht einsehbar“ beschriftet?


    Ich: Weil der Vorgang schon physisch kassiert ist und demnächst vernichtet wird.


    Nutzerin: Wie, vernichtet? Aber das betrifft doch gerade das, worüber ich forsche. Warum wird das vernichtet?


    Ich: Weil der zuständige [lexicon]Archivar[/lexicon] es als nicht Archivwürdig angesehen hat.


    Nutzerin: Warum?


    Ich: (WAS WEIS ICH WAS IM KOPF VON DER PERSON VORGING?! .- hab’s halt nur gedacht...) Weil es bestimmte Auflagen gibt, nach


    denen der [lexicon]Archivar[/lexicon] die [lexicon]Akten[/lexicon] bewertet. Ein [lexicon]Archivar[/lexicon] muss außerdem abwägen, ob das in 30 oder 40 Jahren immer noch für die Forschung interessant ist.


    Nutzerin: Aber mein Thema ist doch jetzt erst im kommen! Das wird’ doch noch interessant! Da sind

    Weiterlesen


    Ah ja ...

    Weiterlesen

    Es ist doch immer wieder faszinierend, mit welcher Begründung Menschen Bücher verspätet zurückgeben:


    Eben kam in der großen Schulpause ein Junge und hat Bücher abgegeben für die er bereits 3 Mahnbriefe bekommen hat. Auf unsere Nachfrage, warum er sich nicht früher gemeldet hat meinte er nur "Die Bücher waren sooooooooo schwer, deshalb konnte ich sie nicht früher abgeben" -------> es handelte sich um 2 herkömmliche TKKG-Bücher :kopfklatsch: :still: !
    Das massive Gewicht der Bücher hat ihn scheinbar auch vom verlängern abgehalten...

    Weiterlesen

    Eine schreckliche Ode an ein hässliche Sammlung. Loseblattsammlung


    Oh Loseblattsammlung,
    du schrecklicher Folterknecht,
    wie viele mühselige Stunden hast du mir bereitet
    in meinem kleinen FaMi-Dasein?


    Ohne dich zu kennen, wusste ich
    Dich werde ich hassen,
    von Herzen,
    das war schnell klar,
    als ich sah,
    wer du alles auf dem Gewissen hattest


    In der Bibliothekswelt bist du unumstritten
    ausser Mode und unbrauchbar
    Es wäre so einfach dich online zu stellen
    Und würde uns viele Stunden ersparn´
    Doch es gibt immer noch Leut´
    Leider, so schreien wir
    Die wollen dich nicht gehn lassn´


    So haben wir uns entschieden
    Der heilige Rat der FaMianer,
    dass es Zeit ist die Hallen zu stürmen
    uns zu holen, was uns gehört
    und dich zu entführn´


    An ein dunkler Ort,
    wo uns Niemand kennt,
    wo wir dir ein Feuerplätzchen
    zu Grabe tragen und dich
    brennen lassen lichterloh
    und dazu unser
    Lieblingslied fröhlich summen
    „ Gut daaass Niiiiiiemand weiss…
    wo die Piiiiiiiiixie-Bücher herkooooommn…!“



    Amen.
    Mögest du in Ruhe brennen,

    Weiterlesen