Blog-Artikel

    Mal wieder einer aus der Kategorie "Was denken sich manche Menschen eigentlich" oder "Herr, lass es Hirn regnen"


    Gestern kam in der großen Pause eine Schülerin (15 Jahre alt!!!) zu uns, weil sie die [lexicon]Plakate[/lexicon] für unseren Bücherflohmarkt am nächsten Samstag gesehen hat. Sie wollte wissen, wer dort noch Sachen verkauft woraufhin meine Kollegin ihr dann mitteilte, dass nur wir dort verkaufen (heißt ja schließlich "Großer Flohmarkt der Stadtbibliothek"!) .
    Ihr Kommentar: "Dann muss ich ja noch schnell alles ausleihen, was ich gerne mag damit das nicht gekauft wird"
    Sie dachte ECHT, dass die Leute einfach ans Regal gehen können und ALLES kaufen :mauer: :whis: :schmoll: :kopfklatsch:


    ...ist uns auch noch nicht passiert!!!

    Weiterlesen

    Jeder, der einige Zeit in einer Bibliothek gearbeitet hat, kennt die Sprüche, Vorurteile oder Regeln, die von Bibliothekarsgeneration zu Generation weitergegeben werden. Einige sind seit grauer Vorzeit unverändert, andere habe eine Anpassung an moderne Kommunikationsmethoden erfahren…


    1.
    Der Bibliothekar muß den [lexicon]Benutzer[/lexicon] als dumm betrachten, informationsinkompetent, RSS-unwissend, ein Nichtstuer (andernfalls säße er an der Arbeit) und YouTube-Süchtiger.


    2.
    Es muß sehr viel Sorgfalt darauf verwandt werden, den Online-Katalog der Bücher möglichst schwer benutzbar zu machen, und ihn von Nutzer-Annotationen freizuhalten. Nach Möglichkeit sollte die Oberfläche immer genau dann eine totale Revision erfahren, wenn man sich gerade an die kryptische Bedienung gewöhnt hat. Der Katalog sollte das genaue Gegenteil von Amazon sein und einen Ausdruck oder Download so gut wie unmöglich machen.


    3.
    Die Schlagworte müssen vom Bibliothekar in einer aufwendigen Gremienarbeit bestimmt

    Weiterlesen

    Gerade zur Tür hereingekommen sehe ich, dass die Atriumtür noch weeeeeit offen steht


    und da es draussen schon wieder fast 30 Grad hat, sage ich zu meiner Kollegen, dass ich die Tür besser schließe.
    Das hat wohl eine Nutzerin, die direkt neben der Tür sitzt gehört
    und fährt mich direkt an, als ich neben ihr stehe und meine Hand an den Türgriff habe.
    „Sie können doch jetzt nicht einfach die Tür hier zumachen, ich habe mich extra hier her gesetzt... Was denken Sie sich dabei?!“
    Gelassen nehme ich den Keil unter der Tür hervor, schließe dieselbe und gehe hinter den Tresen, meinen PC hochfahren und meine Sachen zurechtlegen.
    Als ich mich setze, um meinen Mails durchzuschauen ist die Tür doch tatsächlich wieder offen!!!
    Dieses Mal nehme ich meinen Schlüssel mit, nehme nochmals den Keil unter der Tür weg und schließe diese ab.
    Zu der Frau gedreht sage ich:
    „Gute Frau, hier draussen im Schatten sind es fast 30 Grad und es kommt nur warme Luft rein, außerdem funktioniert dann die Klimaanlage

    Weiterlesen

    Vorhin bei mir an der Theke:
    Ein Nutzer taucht ziemlich hektisch auf und klatscht mir ein Buch auf die Theke. "Das möchte ich ausleihen."
    Ich war gerade im Katalogisierungssystem zu Gange und deswegen wollte ich ihn zur Selbstverbuchungsanlage schicken...
    "Gehen Sie bitte zur -"
    Und da wurde ich auch schon unterbrochen...
    "Wo soll ich hin? Was soll ich machen?"


    Grr... Er ließ mich nicht einmal ausreden!!
    "Gehen Sie bitte zur Selbstverbuchungsanlage -"
    Wieder wurde ich unterbrochen.
    "Ich weiß doch gar nicht wie das geht! Ich bin ein neuer Professor hier!"
    "Lassen Sie mich doch bitte ausreden."
    "Mach ich doch."
    "Leihen Sie bitte an der Selbstverbuchungsanlage aus. Da ist eine Animation, die Ihnen alles erklärt."
    "Ah. Ja. Danke für Ihre Hilfe. Wirklich vielen Dank."


    "Ich helf Ihnen doch gerne, wenn Sie an der SVA nicht zurecht kommen!"
    "Ja, deswegen sag ich Ihnen ja: Vielen Dank."
    Ich widmete mich wieder meiner Arbeit und war äußerst verwirrt, wegen diesem Herrn... Sein "Vielen Dank" kam

    Weiterlesen

    Ihr Lieben...SchülerInnen sind soooooooooooo !


    Wir hatten grade Feueralarm, und zwar echten. Aber nicht etwa, dass es tatsächlich brennen würde - irgendein Depp hat unter einem Feuermelder mal ausprobiert, was passiert, wenn man ein Feuerzeug an eine sprühende Deodose hält .


    Jetzt weiß er/sie, dass 3 Feuerwehrwägen, Rettungswagen, Polizei und Ordnungsamt auftauchen :D ...fragen hätte doch auch gereicht, oder?????

    Weiterlesen

    .... in 40 einfachen Schritten


    1. Es gibt keine Prüfung
    2. Nein, es gibt keine Prüfung auch wenn das FETT und ROT in dein Kalender eingetragen ist
    3. Wer würde schon eine Prüfung verlangen? Tss...
    4. Obwohl...es gibt da einige Kanditaten...
    5. Neeeein...das ist absurd. Es gibt keine Prüfung.
    6. Es gibt sicherlich tauuuusend andere Gründe, warum alle Mitschüler so apathisch lernend in der Ecke sitzen
    7. Praktisch jede verfügbare Minute...
    8. ... und bei jedem Test fragen: " Uuuuud kommt das in der Prüfung??" *bibber*
    9. Absolut. Ich meine, hallo? Warum sollte ich drin sitzen und die total trockene Bibliothekskunde lernen? Ich geh jetzt raus...!
    10. Sag mal...warum ist eigentlich hier Niemand draussen...?
    11. Öhm ja. Ich seh da grad Mitschülerinnen mit Wagen voller Material rumlaufen. Soll ich mich jetzt ernsthaft fragen...?
    12. Ach, die nehmen das sicherlich nachhause...um es später zu sortieren. Oder so.
    13. Genau, das muss es sein! Ach, ich penn mal ne Runde in der Sonne...
    14.
    15. Taaaage

    Weiterlesen

    HotSpot!


    Ein Nutzer kommt (welcher schon seit zwei Wochen hier ist) ganz aufgeregt zu mir an den Tresen und teilte mir doch tatsächllich mit, dass an allen drei Computern das Internet nicht funktioniert. Ich schaue ihn mit hochgezogenen Brauen an.


    "Sie wollen auf unsere Homepage für weitere Recherchen im Online-[lexicon]Findbuch[/lexicon]?"
    "Nein, das Internet funktioniert nicht."
    "Also möchten Sie auf eine andere, als die auf den Desktop verlinkten Seiten?"
    "Ja genau."
    "Dann haben Sie doch nicht etwa das große HotSpot-Zeichen am Eingang (seit 17.05.2010) übersehen, welches darauf hinweist, dass Sie einen privaten PC brauchen um sich dann darüber mit einer PrePaid-Karte anzumelden?!"


    "Nein, das habe ich nicht, aber das mach' nicht, der Kollege hat gesagt das kostet *piep* Euro, das ist viel zu teuer! Ich muss da jetzt ins Internet, meine Auktion läuft gleich aus...."


    "......" <<<---- mehr kann man dazu nicht sagen, oder?
    Ich jedenfalls habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er

    Weiterlesen

    Habt Ihr es schon gewusst????


    Ich hab keine Ahnung...


    Da bin ich nun
    - seit 1994 im Beruf
    - seit 1996 in der gleichen Bibliothek und arbeite
    - seit dem mit der selben Bibliothekssoftware
    - am Anfang noch in der DOS-Version und
    - später mit der heiß ersehnten WIN-Version
    - für die wir immer Vorschläge zur Verbesserung machen dürfen und sogar sollen - die je nach technischer Möglichkeit zeitnah umgesetzt werden
    - für die wir uns unser eigenes Erwerbungsmodul "gebastelt" haben (das gibt es zwar, ist aber natürlich nicht ganz billig...ergo: selbst sind die Frauen)
    - für das wir eigene Icons für die verschiedenen Mediengruppen erstellt und eingespielt haben - die danach sogar der Hersteller übernommen hat
    AAAAAAber ich habe trotzdem keinen blassen Schimmer von diesem Programm!!!!
    Ehrlich!!!
    Zumindest wenn es nach Frau B. geht, die sich neulich zum wiederholten Male beschwert hat, dass wir keine Abgabeterminerinnerungen per Mail verschicken - weil sie es man wieder versemmelt hat, ihre Medien

    Weiterlesen

    Heute hatte ich nach eiener miesen Nacht auf Ruhe im Lesesaal gehofft und mit einem Blick in den Tischkalender wurde mir dieses sogar bestätigt. Aber mir war schon vorher klar, dass das nicht so laufen wird. :( X(


    Viertel nach 8.oo Uhr kommt ein Herr Dr. Prof. mit seiner Mitarbeiterin und Dolmetscherin herein. Sie übersetzt für ihn:
    Guten Tag. Das hier ist ... und ich bin... usw. Wir haben uns gestern schriftlich bei Ihnen angemeldet und möchten jetzt die [lexicon]Archivalien[/lexicon] einsehen.
    *ich kann durch die erhobene Nase fast das Gehirn erkennen, brauche nur eine LED-Lampe zum einleuchten* :rolleyes:


    Ich also: Ich habe keine Unterlagen von Ihnen hier und folglich auch keine [lexicon]Akten[/lexicon]. Welche.... *werde unterbrochen*
    Aber wir sind nur heute da und haben keine Zeit. Wir haben uns gestern angemeldet und alles ausgefüllt!
    *gekürzte Version, von der, die ich mir angehört habe*
    Ich guck die junge Frau an:
    Sie wissen schon, dass auf der Homepage steht, dass man sich MIND. 2 Wochen

    Weiterlesen

    Dienstag Morgen.
    Ein Herr, vorher angemeldet, die [lexicon]Akten[/lexicon] bereitgelegt muss den Antrag zur [lexicon]Benutzung[/lexicon] ausfüllen.
    Die Anmeldung läuft reibungslos ab. Bis der Nutzer stutzt und sich die Benutzersaalverordnung nochmals durchliest. Ich darf hier WIRKLICH nicht Fotografieren?! Nein. Aber wenn ich den Blitz ausschalte, kann ich doch?! *hoffnungsvoller Blick*


    Nein, auch wenn Sie den Blitz ausschalten dürfen Sie nicht fotografieren. Sie können, wenn Sie Reproduktionen haben wollen, einen Kopierauftrag erstellen. *er schaut sich die Preise an* Ach, so teuer? Kann man da nicht was machen?
    *schaut mich treuherzig an und ich bin schon leicht genervt aber dennoch belustigt* Nein, das sind festgesetzte Preise,
    da es ein aktenschonendes Kopierverfahren ist..... usw usw. *erklär ich ihm alles, hoch wie breit*
    Achso. Na dann werde ich mir erstmal die [lexicon]Akten[/lexicon] anschauen. *spricht er und geht zum Tisch*
    *nach einer Weile kommt er mit einem einzelnen

    Weiterlesen